Fußball

Bezirksliga: SV Oberschopfheim ganz oben

Autor: 
ses
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2018

Dem VfR Elgersweier konnte der SC Durbachtal II am Samstag insgesamt nicht folgen, dies galt in dieser Szene auch für Gregor Grimm (von links) gegen David John. ©Stephan Hund

Aufsteiger feiert zweiten deutlichen Erfolg / Erneut Dusel für SV Niederschopfheim

Sulz – SC Offenburg 2:1

In einem auf ordentlichem Niveau stehenden Spiel fuhr Sulz gegen Offenburg verdient den ersten Dreier ein. Nach kurzem Abtasten übernahm der FV die Spielkontrolle, der Gast bekam trotz Umstellungen keinen Zugriff, das 2:0 zur Pause ging in Ordnung. Der SCO war nach Seitenwechsel stärker, weil aggressiver, kam durch gütige Sulzer Mithilfe zum Anschluss.

Tore: 1:0 Krüger (34.), 2:0 Kiesele (41.), 2:1 M. Pleger (71.)

 

Elgersweier – Durbachtal II 4:0

Auch der VfR durfte erstmals jubeln. Die erste halbe Stunde ging klar an die Hausherren. Ein vergebener Foulelfmeter, mehrere gute Chancen, aber nur ein Treffer. Und auf einmal verlor Elgersweier den Faden, der SC übernahm die Initiative, vergab aber auch einen Elfer. Eine Minute später folgte die Wende zu Gunsten des VfR mit Busams 2:0. Nun gab der VfR wieder klar den Ton an.

Tore: 1:0 Bischler (6./Foulelfmeter), 2:0 Busam (66.), 3:0 Heine (75.), 4:0 Bischler (78.)

 

Haslach – Oberkirch 1:0

Am Ende doch etwas glücklich, aber nicht unverdient war der erste Heimsieg des SV Haslach durch einen frühen Treffer von Özgür Balta. Der gefühlte Ballbesitz lag bei etwa 40:60 wohl für den SV Oberkirch, doch viel Zwingendes war nicht zu notieren. Die Kinzigtäler konnten durch gute Defensivarbeit, weil die Gäste vor dem Tor zu unentschlossen agierten, immer wieder klärend eingreifen.

Tor: 1:0 Ö. Balta (7.)

 

Unterharmersbach – Zeller FV 3:1

Der Derbysieg geht verdient an den FVU. Vor ansehnlicher Kulisse bot die gastgebende EichhornTruppe die bessere erste Halbzeit, war dreimal erfolgreich und scheiterte zweimal am Pfosten. Nach Wiederbeginn schaltete der FVU einen Gang zurück und verwaltete das Ergebnis. Das brachte dem ZFV etwas mehr Spielanteile ein. Aber es reichte für den Aufsteiger nur noch zur Ergebniskosmetik.

Tore: 1:0 Bühler (8.), 2:0 St. Schwarz (22.), 3:0 St. Schwarz (43.), 3:1 Becker (73.) Rote Karte: Heizmann (ZFV/83.)

 

Oberharmersbach – Hausach 3:0

- Anzeige -

Oberharmersbach feierte nach dem etwas unglücklichen Auftakt gestern im Duell der LandesligaAbsteiger einen nie gefährdeten Heimsieg. Die Truppe von Manfred Hellmig war über die gesamten 90 Minuten besser und agiler. Doch tat man sich zunächst recht schwer, erst quasi mit dem Pausenpfiff fiel die überfällige Führung. Dann zunächst zweimal viel Glück für den SVO kurz nach der Pause, ehe Georg Boser alles klar machte.

Tore: 1:0 M. Gutmann (45.), 2:0 G. Boser (66.), 3:0 G. Boser (73.)

 

Ettenheim – Oberschopfheim 1:4

Nach kurzem Abtasten und dummem Foul der Gastgeber brachte Burg den SVO in Front. Die Entscheidung zugunsten der spielfreudigen Gäste fiel zwischen der 37. und 45. Minute. In dieser Phase zeigte der SVO seine individuelle Klasse. Mit dem 0:4 war die zweite Hälfte nur noch Schaulaufen.

Tore: 0:1 Burg (12./Foulelfmeter), 0:2 Holm (37.), 0:3 Fabian Schwend (44.), 0:4 Bürkle (45.), 1:4 Schwanz (75./Foulelfmeter)

 

Rammersweier – N'schopfheim 3:4

Wie gegen Haslach gewann der SVN kurz vor dem Abpfiff 4:3, wieder hätte eine Punkteteilung dem Spielverlauf eher entsprochen. Dabei begann es gut für die Heimelf, die zweimal führte. Dann legten aber die Gäste vor. Rammersweier steckte den Kopf nicht in den Sand – Paris glich aus. Als sich alle auf ein Remis einstellten, schlug erneut Aziz zu – entscheidend.

Tore: 1:0 Hug (24.), 1:1 Götz (37.), 2:1 Hug (43.), 2:2 Aziz (56.), 2:3 Eigentor (58.), 3:3 Paris (74.), 3:4 Aziz (90.+2)

 

Willstätt – Oberwolfach 3:3

Der erste Spitzenreiter der Saison kam in Willstätt zu einem glücklichen Punkt. Der VfR war von Beginn an klar überlegen, legte durch Steurer und Canil vor, doch das eigentlich reguläre 3:0 fand keine Anerkennung. Nach Seitenwechsel trat der Gast stärker in Erscheinung und schaffte das 2:2. Willstätt dadurch nicht geschockt, ging erneut in Führung. Und als man sich schon mit einem Heimsieg vertraut machte, schlug Jonas Dieterle doch noch zurück.

Tore: 1:0 Steurer (18.), 2:0 Canli (20.), 2:1 Burger (55.), 2:2 Wolf (65.), 3:2 Giragos (78.), 3:3 J. Dieterle (90.+2)

 

Seelbach – Lahr II 0:3

Gegen eine mit einem halben Dutzend Verbandsligaspieler gespickte Lahrer U23 war für Seelbach nichts drin. Die Hausherren wehrten sich aber lange mit viel Einsatz, mussten dann aber in der Schlussphase noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Aber die Moral der Bologna-Truppe stimmt. Tore: 0:1 Kerellaj (3.), 0:2 Bulgakov (15.), 0:3 Sen (85.)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

Fußball
14.10.2018
Langenwinkel punktet auch in Ottenau / Der SC Durbachtal mit Erfolgserlebnis
Fußball
14.10.2018
Verfolger Renchen patzt in Zusenhofen / Wichtiger Sieg für Tiergarten-Haslach
Fußball
14.10.2018
Verfolger-Trio muss Punkte abgeben / Gengenbach macht Boden gut
Fußball
14.10.2018
Oberwolfacher 2:0 im Derby beim SV Hausach / FV Sulz unterstreicht starke Form
Fußball
11.10.2018
Nach zwei Remis Tabellenführung verloren / SCO will starke Serie ausbauen / Rammersweier, Durbachtal II und Zell unter Zugzwang
Fußball
11.10.2018
Der FV Langenwinkel kann Serie starten / Wen stellt Berger beim FV Schutterwald ins Tor?
Fußball
11.10.2018
Im Kellerduell des 11. Spieltags in der Kreisliga A, Süd (Sonntag, 15 Uhr) steht das noch sieglose Schlusslicht FV Dinglingen gegen Hornberg in der Pflicht. Nach zwei Spielen ohne Sieg will der SV Gengenbach gegen den Vorletzten Münchweier unbedingt wieder dreifach punkten.
Fußball
11.10.2018
Nach dem erstmaligen Sprung an die Tabellenspitze gilt es für die SF Ichenheim, den Platz an der Sonne am 11. Spieltag der Kreisliga A, Nord (Sonntag, 15 Uhr) beim SV Kork zu verteidigen.
Fußball
11.10.2018
In der Fußball-Kreisliga B, Staffel 2, hat der SV Waltersweier nach seinem spektakulären 4:0-Sieg bei Ata Spor Offenburg dessen Position übernommen. Die Spitzengruppe besteht derzeit aus sieben Mannschaften. Darunter sind auch die Renchtal-Vereine SV Lautenbach, SV Nesselried und SV Ulm.
Fußball
11.10.2018
Für Insider nicht ganz unerwartet hat der SC Sand mit seinem 7:2-Heimsieg gegen Tabellenführer Altenheim das Rennen an der Spitze der Fußball-Kreisliga. Staffel 1, wieder spannend gemacht.
Fußball
11.10.2018
Unter diesem Motto bot das Nachwuchsleistungszentrum des Bundesligisten SC Freiburg am Mittwochabend in Mühlenbach eine kostenlose Fortbildung für 25 Jugendtrainer der Vereine SV Mühlenbach, SC Hofstetten, FC Kirnbach, SV Reichenbach/G., Zeller FV und SG Prechtal/Oberprechtal.
Fußball
10.10.2018
Der TuS Kinzigtal gewinnt Heimspiel gegen den ASV Nordrach / Der FC Ohlsbach mit souveränem Auswärtssieg bei der DJK Welschensteinach