Fußball

Kreisliga B Staffel III: SV Oberwolfach II gewinnt Duell der

Autor: 
ses
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Oktober 2019

Trainer Manuel Riedel (grünes Trikot) brachte den TuS Kinzigtal in der 42. Minute in Führung. ©Marc Faltin

FC Ankara Gengenbach mit erster Saisonniederlage

TuS Kinzigtal – DJK Welschensteinach 1:1

Mit einem 1:1 kehrte die DJK Welschensteinach vom Spiel beim TuS Kinzigtal zurück. In Anbetracht der Spielanteile und den herausgespielten Chancen war für die Kalt-Elf aber mehr drin. Schon in der 5. Minute tauchte Nicolai Beha alleine vor dem TuS-Tor auf, setzte den Ball aber daneben. Die DJK hatte in der 10. Minute Glück, als ein abgefälschter TuS-Schuss den Außenpfosten streifte. Die DJK hatte nun aber alles im Griff, nur vor dem Tor fehlte beim letzten Pass oder Abschluss die Präzision. So schien man mit dem 0:0 in die Pause zu gehen, doch dann konnte sich der TuS einmal durchsetzen, einen Rückpass von der Torauslinie nahm Spielertrainer Manuel Riedel direkt ab und es hieß 1:0. So machte sich die DJK nach dem Seitenwechsel daran, diesen Rückstand aufzuholen, doch in der 48. Minute ging ein Kopfball von Moritz Schöner am Tor vorbei und in der 51. Minute hatten die DJK-ler den Torschrei schon auf den Lippen, als Jonas Heizmann aus kürzester Distanz eine Flanke verlängerte, aber aus zwei Metern nur Keeper Nami Güven traf. Auf der anderen Seite scheiterte Johannes Armbruster (65.) an Adrian Brucher im DJK-Tor. Die DJK-Bemühungen wurden in der 71. Minute belohnt, Beha tunnelte Güven zum verdienten 1:1. In der Schlussphase hätten beide Teams nachlegen können. Weitere gute Schusschancen wurden von der DJK überhastet vergeben, andererseits rettete Schöner (88.) auf der Torlinie.

 

SC Hofstetten II – SV Oberwolfach II 1:2

Die zweite Mannschaft des SV Oberwolfach entschied das Verfolgerduell beim SC Hofstetten II verdient mit 2:1 für sich. Im Duell der beiden Landesliga-Reserven dominierten die Wolftäler fast über die gesamte Spielzeit. In der ersten halben Stunde stand den Gästechancen durch Nico Wegbecher (2. und 27.), Lukas Springmann (10.) und Julian Echle (24.) lediglich eine gute Möglichkeit der Hausherren gegenüber (20.), die SVO-Innenverteidiger Nikolas Echle in letzter Sekunde vereitelte. Die Führung für die Schwarz-Weißen in der 36. Minute war überfällig. Spielertrainer Daniel Schmid verlagerte das Spiel schön auf rechts zu Julian Echle. Dieser ließ seinen Gegenspieler aussteigen und traf aus 20 Metern flach ins lange Eck zum 0:1-Pausenstand. Zehn Minuten nach Wiederbeginn fiel aus heiterem Himmel der Ausgleich. Nach einem langen Ball setzte sich Leon Brosamer gut durch, sein abgefälschter Schuss landete zum 1:1 im Netz. Nun wurde die Partie etwas ausgeglichener, wobei die SVO-Defensive keine nennenswerten Chancen zuließ. In der 68. Minute dann die erneute Führung für die Gäste. Eine zu kurz abgewehrte Flanke beförderte Gabriel Schrempp von der Strafraumgrenze aus, ebenfalls leicht abgefälscht, zum 1:2 ins Tor. Leon Weiß verpasste in der 75. Minute die Vorentscheidung ganz knapp.

- Anzeige -

 

ASV Nordrach – FC Ankara Gengenbach 4:3

Nach elf Pflichtspielsiegen in Folge war es nun soweit. Am vergangenen Sonntag verlor die Mannschaft des FC Ankara Gengenbach mit 4:3 in Nordrach und musste somit die ersten Punktverluste der diesjährigen Saison in Kauf nehmen.

Im Vorfeld der Partie war jedem bewusst, dass es ein unangenehmes Spiel werden würde in welchem die Heimmannschaft ausschließlich mit Laufbereitschaft, Standards und langen Bällen agieren wird. Ankara geriet früh in der Partie mit 1:0 in Rückstand. Jedoch ließ man sich dadurch nicht beirren und kam durch einen abgefälschten Freistoß von Timo Waslikowski zum Ausgleichstreffer. Kurz vor der Halbzeit war es dann Benjamin Bruckner der nach einer Hereingabe von Erol Kalkan den Ball nur noch zur 2:1 Führung ins Tor schieben musste. In der 49. Spielminute konnte Maxim Burych den Spielstand sogar auf 3:1 schrauben. Vorausgegangen war ein grober Patzer des Nordracher Schlussmanns. Ab diesem Zeitpunkt gelang Ankara nicht mehr viel. Einige Störfaktoren sowie Nachlässigkeiten führten dazu, dass man sich nicht mehr richtig auf Fußballspielen konzentrierte und im letzten Drittel der Partie noch drei Gegentreffer zur ersten Niederlage hinnehmen musste.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

18.02.2020
Fußball
Ab kommender Saison gemeinsames Seniorenteam
17.02.2020
Fußball
Timo Meyer gelingt in der 69. Minute der Ausgleich für den SCD
17.02.2020
Fußball
Linx Coach Thomas Leberer zufrieden
14.02.2020
Fußball
Adrian Vollmer trifft vier mal!
12.02.2020
Fußball
Ey kommt vom SC Orschweier
11.02.2020
Fußball
1:1 zur Halbzeitpause
10.02.2020
Fußball
Zuschauer sehen 5 Tore
10.02.2020
Fußball
Emanuele Giardini mit Dreierpack
10.02.2020
Fußball
Dienstag beim SC Durbachtal und Mittwoch beim SC Offenburg nächste Testspiele
10.02.2020
Fußball
Junker trifft doppelt
07.02.2020
Fußball
Eichhorn kommt vom FV Unterharmersbach
06.02.2020
Fußball
Trainer Frank Berger vom Kehler FV mit Leistung zufrieden

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.