Fußball

Kreisliga A Nord: Linxer Reserve steht ganz oben

Autor: 
ses
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Oktober 2019

Der Fautenbacher Lukas Fallert (l.) und Leon Hemmerich vom FV Zell-Weierbach im Kampf um den Ball. ©Ulrich Marx

Auch Fautenbach macht Boden gut / Nächste Niederlage für Urloffen

Zell-Weierbach – Fautenbach 0:5

Der SV Fautenbach meisterte die Auswärtshürde in Zell-Weierbach souverän und ist jetzt schon Tabellenzweiter. Nach ausgeglichener Anfangsphase stellten die Gäste mit einem Doppelpack die Weichen auf Sieg. Spätestens nach dem 0:3 war klar, dass für die Hausherren an diesem Tag nichts zu holen sein würden. Auch nach dem Wechsel war Fautenbach das bessere Team und schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe.

Tore: 0:1 Baumert (17.), 0:2 Doninger (23.), 0:3 Boschert (35.), 0:4 Fallert (54.), 0:5 Baro (82.)

 

Urloffen – Diersburg 1:2

Wegen vieler Unterbrechungen kam in Urloffen kein richtiger Spielfluss auf. FVU-Keeper Schilli konnte die Gäste-Führung noch verhindern, als er einen Elfmeter stark parierte. Wenig später traf Kälble aber per Heber zum 0:1. Nach dem Wechsel ließen die Hausherren gute Möglichkeiten Nach einem Eckball fiel die Vorentscheidung durch Viol. Urloffen kam durch ein Tor von Sichtermann in der Schlussphase zurück. Doch für mehr reichte es nicht.

Tore: 0:1 Kälble (37.), 0:2 Viol (73.), 1:2 Sichtermann (84.)

 

Ödsbach – Stadelhofen II 4:0

Von Beginn an stellte Ödsbach die spielstärkere Mannschaft. Es dauerte aber bis zur 32. Minute, ehe Halter das 1:0 erzielte. Auch danach erspielten sich die Gastgeber gute Möglichkeiten. Nach einer Stunde gelang Sturm die Vorentscheidung. Ödsbach ließ nicht locker, während von Stadelhofen offensiv kaum etwas zu sehen war. Deshalb ging der Heimsieg auch in der Höhe in Ordnung.

Tore: 1:0 Halter (32.), 2:0 Sturm (60.), 3:0 Sester (84.), 4:0 Meier (86.)

 

Durbachtal II – Wagshurst 5:4

Lange sah es nach einem souveränen Heimsieg aus, am Ende musste die Landesliga-Reserve aber noch um die sicher geglaubten drei Punkte zittern. Mit drei Toren innerhalb von fünf Minuten direkt vor dem Pausenpfiff erspielte sich Durbachtal einen beruhigenden 4:1-Vorsprung. Bis in die Schlussphase schien beim Stand von 5:2 alles klar. Dann brachte Ziggert die Wagshurster mit einem Doppelpack aber nochmal zurück. Es blieb aber nicht mehr genug Zeit für den FVW, um sogar noch einen Punkt zu entführen.

Tore: 1:0 Grimm (8.), 1:1 Mohr (23.), 2:1 Feißt (40.), 3:1 Tlemsamani (42.), 4:1 Seidel (44.), 4:2 Mohr (57.), 5:2 Eggs (61.), 5:3 Ziggert (88.), 5:4 Ziggert (89.)

- Anzeige -

 

Offenburg II – Tiergarten-H. 1:2

Das Schlusslicht aus Offenburg mussten die nächste Heimniederlage hinnehmen. Tiergarten ging früh in Führung und kontrollierte danach das Geschehen. Allerdings schafften es die Gäste nicht, den Vorsprung auszubauen. Die SCOReserve blieb bis in die Schlussphase im Spiel. Auch als dann doch das 0:2 fiel, gab man sich nicht geschlagen und kam zum Anschlusstreffer. Am Ende war Tiergarten erleichtert, als der Schlusspfiff ertönte und die drei Punkte unter Dach und Fach waren.

Tore: 0:1 Benz (5.), 0:2 Klos (81.), 1:2 Waslikowski (85.) – Gelb-Rote Karte: Wolf (Offenburg/90.+4)

 

Nußbach – Zusenhofen 2:3

Die Gäste hatten von Beginn an mehr Spielanteile. Folgerichtig traf Lewandowski nach einer Viertelstunde zur Führung. Erst nach dem Rückstand fanden die Hausherren besser ins Spiel und kamen nur kurze Zeit später zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel agierte der VfR zielstrebiger und stelle durch Loessin den alten Abstand wieder her, ehe Asnaimer eine halbe Stunde vor Spielende erhöhte. Der SVN war bemüht und stemmte sich gegen die drohende Niederlage, mehr als der Anschluss war aber nicht mehr drin.

Tore: 0:1 Lewandowski (15.), 1:1 Baumann (23.), 1:2 Loessin (49.), 1:3 Asnaimer (63.), 2:3 Fröhlich (79.)

 

Ulm – Gengenbach 0:0

Im Aufsteigerduell gab es ein leistungsgerechtes Remis. Über die gesamte Spielzeit hinweg kamen beide Teams zu guten Torchancen, ein Treffer sollte aufgrund der jeweils stabilen Defensivleistung jedoch keinem gelingen. Während die Hausherren weiter im Keller rangieren, haben es auch die Gäste schwer sich im Tabellenmittelfeld festzusetzen.

Linx II – Bodersweier 1:0

Einen knappen Sieg fuhr die Verbandsliga-Reserve des SV Linx ein. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, wobei der Gastgeber ein Chancenplus zu verzeichnen hatte. Die Gäste standen in der Defensive kompakt und ließen kaum etwas zu. In Durchgang zwei machte die Reservetruppe weiter Druck, doch der FVB hielt dagegen. Kurz vor Spielende war es dann Gülsoy, der für den umjubelten Siegtreffer für die Platzherren sorgte.

Tor: 1:0 Gülsoy (82.)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

13.12.2019
Fußball
SC Orschweier auf Trainersuche
08.12.2019
Fußball
Spitzenreiter SC Durbachtal verspielt eine 2:0-Führung
08.12.2019
Fußball
 2:1-Sieg im Spitzenspiel gegen Seelbach / SV Oberharmersbach kann aufatmen
08.12.2019
Fußball
Primus Linx II und Rammersweier patzen / SCO II geht im Kellerduell unter
08.12.2019
Fußball
SV Steinach, VfR Hornberg und SV Hausach überwintern an der Tabellenspitze
05.12.2019
Fußball
Spitzenspiel zum Jahresabschluss gegen den Zweiten FSV Seelbach / Derby in Ichenheim / Elgersweier im Tabellenkeller unter Zugzwang
05.12.2019
Fußball
Langenwinkel braucht wieder mehr Ideen
05.12.2019
Fußball
Nordstaffel-Aufsteiger vor hoher Hürde / Verfolger Rammersweier muss am Samstag nach Gengenbach
05.12.2019
Fußball
SV Oberweier reist zur DJK Prinzbach
05.12.2019
Fußball
Saisonverlauf bisher zufriedenstellend 
03.12.2019
Fußball
Auch Co-Trainer Alesi weiter an Board
01.12.2019
Fußball
SV Stadelhofen knöpft SC Durbachtal Punkt ab

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    12.12.2019
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.