Fußball

Kreisliga A Nord: Schützenfest für Rammersweier

Autor: 
ses
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Oktober 2019

Rammersweiers Manuel Mateus streckt sich im Derby gegen den FV Zell-Weierbach. Mit 7:1 war es am Ende eine klare Sache für den FVR. ©Iris Rothe

Tabellenführer schlägt Zell-Weierbach 7:1 / Linx siegt in Tiergarten

Diersburg – Ulm 5:0

Im Aufsteigerduell landete der SV Diersburg einen Kantersieg. Während die Anfangsminuten ausgeglichen verliefen, übernahm der Gastgeber nach rund 25 Minuten das Spielgeschehen. Viol und Kälble sorgten noch für einen komfortablen 2:0-Vorsprung. Mit Kälbles zweitem Treffer direkt nach der Pause und einem Platzverweis für die Gäste war die Partie entschieden. Im Anschluss schraubte der SVD das Ergebnis in die Höhe.

Tore: 1:0 Viol (27.), 2:0 Kälble (41.), 3:0 Kälble (48.), 4:0 Lüwer (71.), 5:0 Viol (90.) – Rote Karte: Bürk (52./Ulm)

 

Rammersweier – Zell-Weierb. 7:1

Einen perfekten Tag erwischte Ligaprimus FV Rammersweier im Lokalderby. Paris brachte die Platzherren mit der ersten Torchance auf die Siegerstraße. Fortan war von den Gästen wenig zu sehen, so dass der FVR problemlos noch vor der Pause auf 3:0 stellte. In Durchgang zwei bot sich ein ähnliches Bild. Immer wieder kreierte der überlegende Tabellenführer gute Einschussmöglichkeiten und machte schon nach einer Stunde das halbe Dutzend voll.

Tore: 1:0 Paris (4.), 2:0 Frädrich (14.), 3:0 Paris (45.), 4:0 Felka (49.), 5:0 Steinhart (59.), 6:0 Vulcano (61.), 6:1 Herb (71.), 7:1 A. Anzaldi (73.)

 

Zusenhofen – Durbachtal II 5:0

Der VfR Zusenhofen erwischte einen Traumstart und lag nach nur sechs Minuten mit 2:0 in Front. Die Landesliga-Reserve des SC Durbachtal kam nur schleppend ins Spiel. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der VfR das spielbestimmende Team und sorgte mit dem 3:0 in der 50. Minute für die Vorentscheidung. Im Anschluss fuhr der Gastgeber das Tempo herunter, schraubte das Endergebnis aber dennoch in die Höhe.

Tore: 1:0 Sester (4.), 2:0 Loessin (6.), 3:0 Danner (50.), 4:0 Loessin (55.), 5:0 Winkler (84.)

 

Wagshurst – Ödsbach 1:4

Obwohl der FV Wagshurst nach 25 Minuten durch Huber in Front lag, konnten keine Punkte eingefahren werden. Die Gäste aus Ödsbach taten sich anfangs schwer, ließen sich vom Rückstand aber nicht beeindrucken. Quasi im Gegenzug gelang Meier der Ausgleich. Fortan hatte der SVÖ das Spiel im Griff. Nach der Pause war es dann Topstürmer Raphael Halter, der für den Unterschied sorgte. Mit seinem lupenreinen Hattrick schoss er die Gäste zum insgesamt verdienten Auswärtssieg.

Tore: 1:0 Huber (25.), 1:1 Meier (28.), 1:2 Halter (57.), 1:3 Halter (74.), 1:4 Halter (84.)

- Anzeige -

 

Stadelhofen II – Urloffen 1:5

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die Landesliga-Reserve des SV Stadelhofen. Zwar lagen die Platzherren früh in Front, im Anschluss übernahmen jedoch die Gäste das Kommando. Soth und Hummel drehten die Partie binnen vier Minuten. Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste weiter Druck und trafen kurz nach Wiederanpfiff erneut doppelt. Damit war die Partie entschieden.

Tore: 1:0 Huber (5./Eigentor), 1:1 Soth (14.), 1:2 Hummel (18.), 1:3 Stöckel (56.), 1:4 Schönwitz (58.), 1:5 Batt (76.)

 

Fautenbach – Offenburg II 3:2

Der SV Fautenbach ging mit der ersten guten Torchance durch ein Eigentor in Front und erhöhte nur wenig später auf 2:0. Erst nach dem Rückstand fand das Schlusslicht ins Spiel, jedoch ohne sich zwingende Torchancen zu erarbeiten. In Durchgang zwei gelang der Landeliga-Reserve der Anschluss. Die Partie blieb spannend, doch Doninger stellte zehn Minuten vor Spielende den alten Abstand wieder her und entschied die Partie.

Tore: 1:0 Merkle (11./Eigentor), 2:0 Oscipok (16.), 2:1 Rose (63.), 3:1 Doninger (79.), 3:2 Männle (90.)

 

Tiergarten-Haslach – Linx II 0:3

Dank des Auswärtsdreiers bleibt die Oberliga-Reserve erster Verfolger von Rammersweier. Dabei schoss der stark aufspielende Raabe sein Team nach 23 Minuten auf die Siegerstraße. Zwar kam die DJK zu guten Chancen, blieb aber erfolglos. Stattdessen traf Guerin zum 2:0, ehe Raabe mit seinem zweiten Treffer alles klar machte.

Tore: 0:1 Raabe (23.), 0:2 Guerin (77.), 0:3 Raabe (79.)

 

Bodersweier – Nußbach 5:2

In den ersten 45 Minuten hatte Bodersweier alles im Griff und ging mit einem 3:0-Vorsprung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste jedoch druckvoller aus der Kabine. Durch den Doppelpack von Seils keimte die Hoffnung noch einmal auf, ehe Jegou kurz vor Schluss für klare Verhältnisse sorgte. Der SVN konnte nicht mehr aufschließen, kassierte stattdessen aber noch ein Gegentor.

Tore: 1:0 Rhourdaoui (13.), 2:0 Heilbronn (35.), 3:0 Schneider (39.), 3:1 Seils (65.), 3:2 Seils (77.), 4:2 Jegou (85.), 5:2 Behnke (89.)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

20.09.2020
Fußball
Aufsteiger verliert das Stadt-Duell bei der SG Gengenbach/Reichenbach mit 0:8. Der SV Diersburg feiert den ersten Saisonsieg mit 4:2 gegen den FC Kirnbach. 
20.09.2020
Fußball
SC Offenburg glänzt in Loffenau mit Effizienz
20.09.2020
Fußball
Unter- schlägt Oberharmersbach, während die Ried-SG weiter punktlos ist
20.09.2020
Fußball
Neuer Anführer des Spitzentrios nach 8:0-Sieg über Bodersweier. 
17.09.2020
Fußball
 Das Derby steigt am Sonntag in Unterharmersbach, während Zell zum Primus muss. Oberschopfheim spielt bereits am Samstag. 
17.09.2020
Fußball
Die Reserve des SC Offenburg reist zum FV Urloffen
17.09.2020
Fußball
Nächstes Gipfeltreffen für den SV Niederschopfheim
17.09.2020
Fußball
Die neue SG empfängt Aufsteiger FC Ankara in der Südstaffel.
13.09.2020
Fußball
Orschweier gibt erstmals Punkte ab / Prinzbach mit deutlichem Heimsieg
13.09.2020
Fußball
FV Wagshurst bleibt am Tabellenende weiterhin ohne Punkt.
13.09.2020
Fußball
Seelbach bleibt souverän an den Spitze / Nur Ichenheim/Altenheim punktlos
13.09.2020
Fußball
Langenwinkel diktiert das Spiel

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...