Fußball

Kreisliga A Nord: Schützenfest für Rammersweier

Autor: 
ses
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Oktober 2019

Rammersweiers Manuel Mateus streckt sich im Derby gegen den FV Zell-Weierbach. Mit 7:1 war es am Ende eine klare Sache für den FVR. ©Iris Rothe

Tabellenführer schlägt Zell-Weierbach 7:1 / Linx siegt in Tiergarten

Diersburg – Ulm 5:0

Im Aufsteigerduell landete der SV Diersburg einen Kantersieg. Während die Anfangsminuten ausgeglichen verliefen, übernahm der Gastgeber nach rund 25 Minuten das Spielgeschehen. Viol und Kälble sorgten noch für einen komfortablen 2:0-Vorsprung. Mit Kälbles zweitem Treffer direkt nach der Pause und einem Platzverweis für die Gäste war die Partie entschieden. Im Anschluss schraubte der SVD das Ergebnis in die Höhe.

Tore: 1:0 Viol (27.), 2:0 Kälble (41.), 3:0 Kälble (48.), 4:0 Lüwer (71.), 5:0 Viol (90.) – Rote Karte: Bürk (52./Ulm)

 

Rammersweier – Zell-Weierb. 7:1

Einen perfekten Tag erwischte Ligaprimus FV Rammersweier im Lokalderby. Paris brachte die Platzherren mit der ersten Torchance auf die Siegerstraße. Fortan war von den Gästen wenig zu sehen, so dass der FVR problemlos noch vor der Pause auf 3:0 stellte. In Durchgang zwei bot sich ein ähnliches Bild. Immer wieder kreierte der überlegende Tabellenführer gute Einschussmöglichkeiten und machte schon nach einer Stunde das halbe Dutzend voll.

Tore: 1:0 Paris (4.), 2:0 Frädrich (14.), 3:0 Paris (45.), 4:0 Felka (49.), 5:0 Steinhart (59.), 6:0 Vulcano (61.), 6:1 Herb (71.), 7:1 A. Anzaldi (73.)

 

Zusenhofen – Durbachtal II 5:0

Der VfR Zusenhofen erwischte einen Traumstart und lag nach nur sechs Minuten mit 2:0 in Front. Die Landesliga-Reserve des SC Durbachtal kam nur schleppend ins Spiel. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der VfR das spielbestimmende Team und sorgte mit dem 3:0 in der 50. Minute für die Vorentscheidung. Im Anschluss fuhr der Gastgeber das Tempo herunter, schraubte das Endergebnis aber dennoch in die Höhe.

Tore: 1:0 Sester (4.), 2:0 Loessin (6.), 3:0 Danner (50.), 4:0 Loessin (55.), 5:0 Winkler (84.)

 

Wagshurst – Ödsbach 1:4

Obwohl der FV Wagshurst nach 25 Minuten durch Huber in Front lag, konnten keine Punkte eingefahren werden. Die Gäste aus Ödsbach taten sich anfangs schwer, ließen sich vom Rückstand aber nicht beeindrucken. Quasi im Gegenzug gelang Meier der Ausgleich. Fortan hatte der SVÖ das Spiel im Griff. Nach der Pause war es dann Topstürmer Raphael Halter, der für den Unterschied sorgte. Mit seinem lupenreinen Hattrick schoss er die Gäste zum insgesamt verdienten Auswärtssieg.

Tore: 1:0 Huber (25.), 1:1 Meier (28.), 1:2 Halter (57.), 1:3 Halter (74.), 1:4 Halter (84.)

- Anzeige -

 

Stadelhofen II – Urloffen 1:5

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die Landesliga-Reserve des SV Stadelhofen. Zwar lagen die Platzherren früh in Front, im Anschluss übernahmen jedoch die Gäste das Kommando. Soth und Hummel drehten die Partie binnen vier Minuten. Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste weiter Druck und trafen kurz nach Wiederanpfiff erneut doppelt. Damit war die Partie entschieden.

Tore: 1:0 Huber (5./Eigentor), 1:1 Soth (14.), 1:2 Hummel (18.), 1:3 Stöckel (56.), 1:4 Schönwitz (58.), 1:5 Batt (76.)

 

Fautenbach – Offenburg II 3:2

Der SV Fautenbach ging mit der ersten guten Torchance durch ein Eigentor in Front und erhöhte nur wenig später auf 2:0. Erst nach dem Rückstand fand das Schlusslicht ins Spiel, jedoch ohne sich zwingende Torchancen zu erarbeiten. In Durchgang zwei gelang der Landeliga-Reserve der Anschluss. Die Partie blieb spannend, doch Doninger stellte zehn Minuten vor Spielende den alten Abstand wieder her und entschied die Partie.

Tore: 1:0 Merkle (11./Eigentor), 2:0 Oscipok (16.), 2:1 Rose (63.), 3:1 Doninger (79.), 3:2 Männle (90.)

 

Tiergarten-Haslach – Linx II 0:3

Dank des Auswärtsdreiers bleibt die Oberliga-Reserve erster Verfolger von Rammersweier. Dabei schoss der stark aufspielende Raabe sein Team nach 23 Minuten auf die Siegerstraße. Zwar kam die DJK zu guten Chancen, blieb aber erfolglos. Stattdessen traf Guerin zum 2:0, ehe Raabe mit seinem zweiten Treffer alles klar machte.

Tore: 0:1 Raabe (23.), 0:2 Guerin (77.), 0:3 Raabe (79.)

 

Bodersweier – Nußbach 5:2

In den ersten 45 Minuten hatte Bodersweier alles im Griff und ging mit einem 3:0-Vorsprung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste jedoch druckvoller aus der Kabine. Durch den Doppelpack von Seils keimte die Hoffnung noch einmal auf, ehe Jegou kurz vor Schluss für klare Verhältnisse sorgte. Der SVN konnte nicht mehr aufschließen, kassierte stattdessen aber noch ein Gegentor.

Tore: 1:0 Rhourdaoui (13.), 2:0 Heilbronn (35.), 3:0 Schneider (39.), 3:1 Seils (65.), 3:2 Seils (77.), 4:2 Jegou (85.), 5:2 Behnke (89.)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

13.12.2019
Fußball
SC Orschweier auf Trainersuche
08.12.2019
Fußball
Spitzenreiter SC Durbachtal verspielt eine 2:0-Führung
08.12.2019
Fußball
 2:1-Sieg im Spitzenspiel gegen Seelbach / SV Oberharmersbach kann aufatmen
08.12.2019
Fußball
Primus Linx II und Rammersweier patzen / SCO II geht im Kellerduell unter
08.12.2019
Fußball
SV Steinach, VfR Hornberg und SV Hausach überwintern an der Tabellenspitze
05.12.2019
Fußball
Spitzenspiel zum Jahresabschluss gegen den Zweiten FSV Seelbach / Derby in Ichenheim / Elgersweier im Tabellenkeller unter Zugzwang
05.12.2019
Fußball
Langenwinkel braucht wieder mehr Ideen
05.12.2019
Fußball
Nordstaffel-Aufsteiger vor hoher Hürde / Verfolger Rammersweier muss am Samstag nach Gengenbach
05.12.2019
Fußball
SV Oberweier reist zur DJK Prinzbach
05.12.2019
Fußball
Saisonverlauf bisher zufriedenstellend 
03.12.2019
Fußball
Auch Co-Trainer Alesi weiter an Board
01.12.2019
Fußball
SV Stadelhofen knöpft SC Durbachtal Punkt ab

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    12.12.2019
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.