Fußball

Kreisliga A Nord: Spitzenreiter Renchen erwischt Sahnetag

Autor: 
ses
Lesezeit 5 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2018

Coach Michael Irsfeld kann mit dem Auftritt seiner Mannschaft des FV Urloffen zufrieden sein ©Peter Heck

6:1-Heimsieg im Derby gegen Appenweier / Kellerduell bleibt ohne Sieger

Wagshurst – SV Linx II 1:3

Eine gute Auswärtspartie zeigte der SV Linx II im Verfolgerduell beim FV Wagshurst. Schon in den Anfangsminuten kam das Reserveteam zu guten Torchancen, Barzewitsch nutzte in der 23. Minute eine davon zur verdienten Führung. Vom Rückstand unbeeindruckt spielte der FVW weiter nach vorne, lediglich der letzte Pass kam zu unpräzise. Nach der Pause bot sich ein ähnliches Bild. Chancen gab es auf beiden Seiten, die Gäste waren aber effektiver. Eine Viertelstunde vor Schluss schob Frank zum 2:0 ein und kurz vor Ende machte Barzewitsch mit seinem Doppelpack alles klar.

Tore: 0:1 Barzewitsch (23.), 0:2 Frank (74.), 0:3 Barzewitsch (87.), 1:3 Costa (90.)

 

Nußbach – Ödsbach 2:1

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie zwischen Aufsteiger Nußbach und dem SV Ödsbach, wobei die Gäste ein Chancenplus hatten. Ein schöner Freistoßtreffer brachte schließlich die verdiente Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel dominierte das Heimteam, zwingende Torchancen ergaben sich jedoch kaum. Bis Blust kurz vor Spielende durch einen ebenfalls direkten Freistoß der Ausgleich gelang. Quasi mit dem Schlusspfiff erzielte Bruder per Distanzschuss den umjubelten Siegtreffer.

Tore: 0:1 Vogt (43.), 1:1 Blust (91.), 2:1 Bruder (96.)

 

Windschläg – Kork 2:2

Auch nach dem Kellerduell stehen Windschläg und Kork noch ohne Saisonsieg da. Obwohl die spielerischen Momente fehlten, war das Duell bis zum Schluss spannend. Eine Unachtsamkeit in der TuS-Abwehr brachte dem Aufsteiger das 1:0. Im Anschluss gab es kaum noch Torchancen. Erst nach der Pause wurde das Schlusslicht aktiver. Der Ausgleich durch Chirita gab dem Heimteam Auftrieb und mit seinem zweiten Treffer schien der erste Sieg perfekt. Die Gäste warfen alles nach vorne und wurden im Gegenzug noch mit dem Ausgleich belohnt.

Tore: 0:1 Baas (16.), 1:1 Chirita (73.), 2:1 Chirita (89.), 2:2 Debruyne (90.)

 

Stadelhofen II – Fautenbach 2:2

Mit einem leistungsgerechten Remis trennten sich Stadelhofen II und Bezirksliga-Absteiger Fautenbach. Die Gäste gerieten durch ein unglückliches Eigentor in Rückstand. Der FVS spielte weiter nach vorne und Mark brachte sein Team zehn Minuten vor der Pause wieder auf Kurs. Die Freude währte jedoch nicht lange, dann stellte Dörflinger den alten Abstand wieder her. Die Gäste kamen dann besser aus der Kabine und Brunner erzielte den erneuten Ausgleich. Im Anschluss drängten beide Teams auf den Siegtreffer, am Ende fehlte aber die nötige Präzision.

Tore: 1:0 Brunner (Eigentor/19.), 1:1 Mark (35.), 2:1 Dörflinger (43.), 2:2 Brunner (50.)

- Anzeige -

 

Zusenhofen – Zell-Weierbach 1:2

Obwohl Aufsteiger Zusenhofen eine ansprechende Leistung bot und durch Asnaimer sogar in Front lag, konnte der VfR den Dreier nicht ins Ziel bringen. Nachdem die Gäste die ersten 20 Minuten verschlafen hatten, erspielte man sich zunehmend gute Torchancen. Folgerichtig konnte Falk vor der Pause ausgleichen. Nach dem Wechsel hatten die Gäste mehr Spielkontrolle. Nur acht Minuten nach Wiederanpfiff drehte Falk die Partie zugunsten des Tabellenfünften. Die Gäste verwalteten den Vorsprung geschickt und der VfR stand am Ende ohne Punkte da.

Tore: 1:0 Asnaimer (16.), 1:1 Falk (41.), 1:2 Falk (53.)

 

Ichenheim – Tiergarten-Has. 3:1

Von Beginn an nahmen die Hausherren das Spiel in die Hand, jedoch ohne sich zwingende Torchancen zu erspielen. Bis auf ein Pfostenschuss gab es kaum nennenswerte Aktionen. Auch von den bislang noch sieglosen Gästen kam viel zu wenig in der Offensive. Erst ab der 60. Minute wurde die Partie lebendiger, als Lang die verdiente Führung erzielte. Fortan hatte Ichenheim alles im Griff und mit dem 2:0 durch Vollmer schien die Partie entschieden. Wie aus dem Nichts kam die DJK zwar noch zum 1:2, für mehr reichte es aber nicht.

Tore: 1:0 Lang (63.), 2:0 Vollmer (80.), 2:1 Schadt (82.), 3:1 Roth (84.)

 

Renchen – Appenweier 6:1

Einen Sahnetag erwischte Ligaprimus Rechen im Heimspiel gegen Appenweier. Die Gäste hatten in den Anfangsminuten erhebliche Probleme, dem Druck der Hausherren standzuhalten. Binnen fünf Minuten erhöhten der stark aufspielende Günyakti und Nigey auf 3:0. Im zweiten Durchgang zeigte sich der SVA stabiler in der Defensive und erzielte sogar rasch den Ehrentreffer. Matchwinner Bünyamin Günyakti sorgte mit seinem ingesamt dritten Treffer schließlich für das 6:1-Endergebnis.

Tore: 1:0 Günyakti (14.), 2:0 Nigey (17.), 3:0 Günyakti (19.), 4:0 Spengler (39.), 4:1 Conteh (52.), 5:1 Nigey (53.), 6:1 Günyakti (77.)

 

Legelshurst – Urloffen 2:5

Der TuS kam nur behäbig ins Spiel. Dies nutzten die Gäste und Soth brachte den Absteiger bereits nach fünf Minuten in Führung. Es folgten zwei weitere Treffer, ehe die Platzherren mehr Zugriff bekamen. Kurz vor der Pause verkürzte Altintas auf 1:3. Ab der 45. Minute war die Partie ausgeglichen. Erst ein Eigentor brachte wieder Spannung. Gegen Ende entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Der TuS drängte auf den Ausgleich, doch Melvin Soth machte mit seinem dritten Treffer den Sack zu.

Tore: 0:1 Soth (5.), 0:2 Soth (22.), 0:3 Schwab (36.), 1:3 Altintas (44.), 2:3 Knapp (Eigentor/75.), 24 Fürderer (87.), 2:5 Soth (90.)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

Fußball
vor 23 Stunden
Herbstmeister Durbachtal will Euphorie mitnehmen / FV Langenwinkel gastiert bei heimstarkem Gegner
Fußball
vor 23 Stunden
Herbstmeister SF Ichenheim will sein letztes Heimspiel des Jahres am 16. Spieltag der Kreisliga A Nord gegen den personell nach wie vor arg gebeutelten TuS Windschläg gewinnen. Der FV Zell-Weierbach hofft unterdessen, den SV Appenweier mit einem Heimsieg auf Distanz halten zu können.
Fußball
vor 23 Stunden
Zum Rückrunden-Auftakt in der Südstaffel der Fußball-Kreisliga A (Sonntag, 14.30 Uhr) haben die SG Nonnenweier-Allmannsweier bei Spitzenreiter SV Mühlenbach und der SC Kuhbach-Reichenbach gegen den Zweiten SV Steinach ganz dicke Bretter zu bohren.
Fußball
vor 23 Stunden
Zeller FV bereits morgen in Haslach unter Zugzwang / Brisantes Derby in Sulz / SCO und Oberschopfheim wollen an Spitze dranbleiben
Fußball
15.11.2018
Das Bezirkssportgericht Offenburg hat das Urteil zum Fußballspiel SC Kappel gegen FC Lahr West in der Kreisliga B, Staffel 4 vom 21. Oktober bekanntgegeben. Damals hatte es unmittelbar nach Spielende Ausschreitungen gegeben. Spieler und Zuschauer beider Vereine wurden gegeneinander tätlich.
Fußball
14.11.2018
Der Sportverein Grafenhausen muß sich einen neuen Trainer suchen. Christian Bär trat am Dienstagabend als Coach des Kreisligisten zurück, nachdem er am bereits am Sonntag die Vereinsführung darüber informiert hatte.
Fußball
14.11.2018
Trainer Jürgen Wippich im Interview mit fussball.bo.de
Fußball
14.11.2018
Am Dienstag, den 13. November fand um 18:30 Uhr in Elgersweier das Achtelfinale im Südbadischen Vereinspokal statt. Die Losfee entschied, dass mit dem SC Freiburg das absolute Topteam in der Ortenau zu Gast ist.
Fußball
11.11.2018
Der Tabellenführer gewinnt mit 5:0 / Münchweier nach Klatsche unter Druck
Fußball
11.11.2018
7:1-Erfolg gegen Windschläg / Zell-Weierbach verliert 3:4 gegen Urloffen
Fußball
11.11.2018
SpVgg Ottenau – SC Drubachtal 2:3
Fußball
11.11.2018
 0:2 gegen FV Sulz / Oberwolfach souverän / Hausach siegt im Kellerduell  

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige