Fußball

Kreisliga A Süd: Der SV Rust verspielt Tabellenführung

Autor: 
ses
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Mai 2019

Der SV Mühlenbach darf sich über die Tabellenführung freuen. ©Iris Rothe

2:2-Remis gegen Münchweier ist zu wenig / Mühlenbach gewinnt auswärts

Orschweier – Hornberg 4:1

Unterm Strich geht der Heimerfolg für die Ey-Truppe sicherlich so in Ordnung. Doch der Beginn war wieder einmal mehr als zerfahren, denn viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten prägten das Spiel des Gastgebers. Erst mit der Führung durch Zuleta wurden die Aktionen der Hausherren sicherer und zielstrebiger. Zwei schön herausgespielte Angriffe sorgten für eine 3:0-Halbzeitführung. Der VfR Hornberg hielt nach Wiederbeginn zunächst dagegen, doch nach Schwabs 4:1 war die Partie entschieden.

Tore: 1:0 Zuleta (9.), 2:0 Schmidt (23.), 3:0 Stürz (45.), 3:1 Radtke (54.), 4:1 Schwab (72.)

 

Dinglingen – Mühlenbach 0:2

Trotz einer schwachen Leistung beim Schlusslicht in Dinglingen konnte der SV Mühlenbach dank dem Patzer des SV Rust die Tabellenspitze übernehmen. Jedoch gewannen die favorisierten Gäste dank zwei später Tore duch Vollmer und Eisenmann äußerst glücklich. Denn die Gastgeber präsentierten sich gut und boten dem Ligaprimus über weite Strecken Paroli. Nur ein Treffer wollte dem abgeschlagenen Schlusslicht nicht gelingen.

Tore: 0:1 M. Vollmer (83.), 0:2 Eisenmann (90.)

 

Kuhb.-Reichenb. – Nonnenw. 4:0

Die Elf um Trainer Fabian Kaiser wusste von Beginn an was die Stunde geschlagen hat. Ein Heimsieg musste her, um sich etwas mehr in Sicherheit zu bringen. Und die Anstrengungen sollten sich nach 90 Minuten auch bezahlt machen. Gräther sorgte zunächst für eine knappe Pausenführung. Als Seidel nach einer Stunde nachlegen konnte, waren die Schuttertäler endgültig auf dem richtigen Weg.

Tore: 1:0 Gräther (44.), 2:0 Seidel (60.), 3:0 Dreyer (85.), 4:0 Kastrati (89.)

 

Prinzbach – Oberwolfach II 4:3

Die DJK aus Prinzbach erspielte sich mit dem knappen 4:3-Erfolg über Oberwolfachs Reserve einen ganz wichtigen Heimsieg. Zugleich sorgten die Hausherren dafür, dass die Sorgen der Gäste immer größer werden. In Halbzeit eins neutralisierten sich beide Teams gegenseitig und zwingende Torchancen waren Mangelware. Krumm sorgte nach der Pause für das 1:0, dann folgten drei Tore für die Gäste. In Prinzbach drohten die Lichter auszugehen, ehe durch die Einwechslung von Beck die Wende kam.

Tore: 1:0 Krumm (52.), 1:1 Heitzmann (58.), 1:2 Erhardt (67.), 1:3 Heitzmann (75.), 2:3 Haag (76.), 3:3 Haag (85.) und 4:3 Haag (88.)

- Anzeige -

 

Schiltach – Steinach 5:3

Alles in allem geht der Sieg der Heimtruppe vollkommen in Ordnung. In der ersten halben Stunde brannte die De Fazio-Truppe ein richtiges Feuerwerk ab, spielte super nach vorne und traf gleich dreimal ins Schwarze. Die Gäste hatten so gut wie keine Chance in der Offensive. Erst als der SV Steinach nach Wiederbeginn in wenigen Minuten herankam, schien das Spiel zu kippen. Doch zum richtigen Zeitpunkt erzielte der Gastgeber die Tore vier und fünf.

Tore: 1:0 Oprea (7.), 2:0 Oprea (21.), 3:0 Bullinger (26.), 3:1 Blum (47.), 3:2 Neumaier (50.), 4:2 Datz (56.), 5:2 Gürkan (60.), 5:3 D. Ketterer (74.)

 

Rust – Münchweier 2:2

Der SV Rust enttäuschte vor heimischer Kulisse gegen den SV Münchweier und verlor dadurch die Führungsposition in der Tabelle. Momentan grüßt die HeitzTruppe vom Relegationsrang. Trotz einer 2:0-Führung reichte es am Ende nur zu einem Remis. Die Gäste gaben sich trotz des Rückstands nie geschlagen. Auch wenn der Gastgeber dem dritten Tor näher war, trafen die Gäste aus Münchweier in der Nachspielzeit zum Remis.

Tore: 1:0 Schiff (35.), 2:0 Dauge (50.), 2:1 Ibig (70.), 2:2 (90.+2)

 

Gengenbach – Kirnbach 1:1

Der SV Gengenbach hat sich selbst zuzuschreiben, dass es auf heimischem Rasen nur zu einer Punkteteilung reichte. Die Hausherren hatten gefühlte 70 Prozent Ballbesitz, eine klares Chancenplus, konnten dies aber nur einmal nutzen: Vollmer traf als einziger ins Schwarze. Auch nach Wiederbeginn gab es genügend Möglichkeiten, den Sack zu schließen. Doch die mit viel Kampf dagegenhaltenden Gäste erzwangen noch den Ausgleich.

Tore: 1:0 Vollmer (35.), 1:1 Gutmann (89.)

 

Grafenhausen – Schapbach 3:3

Nach einem spannenden, aber vom Niveau her sehr schwachen Spiel, trennten sich die beiden Kontrahenten in Grafenhausen am Ende leistungsgerecht mit 3:3. Vieles war vom Zufall geprägt, keines der Teams wollte so richtig in die Spur finden. Doch zunächst lief es genau nach dem Wunsch der Gäste. Sie trafen vor der Pause zweimal und lagen nicht unverdient in Führung. Doch Grafenhausen kämpfte sich in Durchgang zwei zurück und schnappte sich einen Punkt.

Tore: 0:1 Eigentor (34.), 0:2 Krauth (40.), 1:2 Merzweiler (71.), 2:2 Trutt (81.), 2:3 Müller (83.), 3:3 Trutt (90./Foulelfmeter) – Gelb-Rote Karte: Müller (90.+2/Schapbach)

 

 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

10.07.2020
Fußball
Nach der Coronapause ging es in den letzten Wochen überraschend schnell und so wurde der Saisonbeginn in der Bezirksliga zur Saison 20/21 auf den 23. August terminiert.
10.07.2020
Fußball
Sinan Süme kommt vom OFV und macht das Torwartteam komplett
07.07.2020
Fußball
Am 30. Juni endete die Wechselfrist im Amateurfußball. Diese Fußball-Vereine der Verbandsliga haben dabei folgende Veränderungen gemeldet.
07.07.2020
Fußball
Am 30. Juni endete die Wechselfrist im Amateurfußball. Diese Fußball-Vereine der Verbandsliga haben dabei folgende Veränderungen gemeldet.
06.07.2020
Fußball
Am 30. Juni endete die Wechselfrist im Amateurfußball. Diese Fußball-Vereine der Landesliga haben dabei folgende Veränderungen gemeldet.  
03.07.2020
Fußball
Am 30. Juni endete die Wechselfrist im Amateurfußball. Diese Fußball-Vereine der Bezirksliga haben dabei folgende Veränderungen gemeldet.
01.07.2020
Fußball
Ankara Gengenbach freut sich auf die Kreisliga A
29.06.2020
Fußball
Bernd-Voss-Fußballerlebniscamp zum 13 mal zu Gast in Elgersweier
26.06.2020
Fußball
Kevin Bierer und Enrico Stein übernehmen Team 2
24.06.2020
Fußball
Nach der Entscheidung beim Verbandstag und der damit verbundenen Meisterschaft plant der FC Ankara für die nächste Saison
24.06.2020
Fußball
Der SV Rust baut weiter am Kader für die neue Saison
23.06.2020
Fußball
Fan-Gruppierung der Stuttgarter Kickers verleihen Goldenen Bierbecher

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.