Fußball

Kreisliga A Süd: Halsinger lässt SV Gengenbach jubeln

Autor: 
ses
Lesezeit 5 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2018

Alexander Mounivong erzielte einen Treffer für den FC Kirnbach. ©Axel Schneider

Last-Minute-Tor bei erstem Sieg des Aufsteigers / Hornberg erster Spitzenreiter

Steinach – Kuhbach-Reich. 0:0

Das wohl aufgrund der schwülen Witterung nur mittelprächtige Auftaktspiel der Kreisliga A Süd endete torlos. Gastgeber SV Steinach hatte unterm Strich vielleicht leichte Vorteile und etwas mehr Tormöglichkeiten, doch war man im Abschluss zu unentschlossen. Die Gästemannschaft von Fabian Kaiser zeigte sich bei ihrem ersten Auftritt sicher noch nicht in Topform, rang dem SV aber mit einer soliden Leistung einen Punkt ab. Und damit haben die Schuttertäler ihr erklärtes Ziel – zumindest einen Zähler mitzunehmen – erreicht.

 

Nonnenw.-Allm. – Mühlenb. 1:2

Nonnenweier-Allmannsweier und Mühlenbach begannen recht forsch, neutralisierten sich dabei aber gegenseitig. Doch die Hausherren gingen nach einer halben Stunde durch einen Distanzschuss in Führung, schenkten diese aber nach einer dummen Aktion, die dem Gast einen Strafstoß bescherte, gleich wieder her. Auch beim zweiten Treffer des SVM war die Ried-SG behil ich. Denn nach einem unnötigen Handspiel gab es einen weiteren Strafstoß für die Gäste, und wieder war es Michael Vollmer, der eiskalt vollstreckte.

Tore: 1:0 Kuhlmann (30.), 1:1 und 1:2 Michael Vollmer (33./FE + 50./HE).

 

Münchweier – Hornberg 0:3

Eine Heimpleite erlebte der SV Münchweier gegen den VfR Hornberg. Dabei fand die gastgebende Spitzer-Truppe eigentlich zu keinem Zeitpunkt wie gewohnt in die Partie, agierte über weite Strecken zu zagund hil os. Die Gäste machten es besser, warteten eine Halbzeit lang geduldig auf ihre Chance. Und die sollte dann auch kommen. Radtke stellte mit dem 0:1 kurz nach dem Seitenwechsel die Weichen auf Sieg. So sehr sich Münchweier auch bemühte, am ersten Spieltag ging einiges daneben. Deshalb blieben die Hausherren letztendlich beim 0:3 auch chancenlos.

Tore: 0:1 Radtke (53.), 0:2 Schwendemann (81.), 0:3 Zanger (90.+2).

Rote Karte: Santos (89./ Münchweier).

 

Kirnbach – Orschweier 3:4

Die Zuschauer in Kirnbach sahen einen am Ende knappen, aber verdienten 4:3-Sieg der Gäste aus Orschweier, die im ersten Abschnitt eine sehr gute Leistung zeigten und ganz klar den Ton angaben. Als nach dem 3:0-Pausenstand das 4:0 folgte, schien alles gelaufen. Doch Kirnbach zeigte Moral und gab nach Kühnaus Anschlusstreffer nochmals richtig Gas. Jetzt wackelte der Gast, der FCK erzeugte immer mehr Druck und traf zwei weitere Male zum 3:4. In der Schlussphase vergaben dann beide Teams weitere Chancen.

Tore: 0:1 Zuleta (28.), 0:2 Mootz (38.), 0:3 Benz (43.), 0:4 Ey (47.), 1:4 Kühnau (50.), 2:4 A. Mounivong (59.), 3:4 Braun (80.).

 

Oberwolfach II – Dinglingen 1:1

- Anzeige -

Keinen Sieger gab es beim 1:1 zwischen Oberwolfach II und Dinglingen, es standen sich zwei ziemlich gleichstarke Mannschaften gegenüber. Auch das Chancenverhältnis war ausgeglichen. Der Gast konnte quasi mit dem Pausenp ff vorlegen, um dann aber nur zwei Minuten nach Wiederbeginn den Ausgleich zu kassieren. Dinglingen zeigte beim ersten Auftritt in dieser Liga durchaus, dass man auch in der neuen Umgebung bestehen kann. Kampf und Einsatz stimmten gestern jedenfalls.

Tore: 0:1 Al Hamod (45.), 1:1 J. Erhardt (47.).

 

Schapbach – Rust 4:5

Der SV Rust kam im ersten P ichtspiel zu einem knappen 5:4-Auswärtssieg in Schapbach. Letztendlich geht der Erfolg des Absteigers in Ordnung. Zum einen nutzte der Gast seine Möglichkeiten besser, außerdem hatte man die Partie weitestgehend im Griff. Nur der Zeitpunkt des Siegtreffers in der 90. Minute war glücklich, zumal die Wolftäler im Verlauf

der zweiten Hälfte den Rückstand wettgemacht hatten und selbst nah am Siegtreffer dran waren. Doch Cleverness und Erfahrung waren bei der Heitz-Truppe einfach ausgeprägter.

Tore: 0:1 Hammad (12.), 0:2 Grüninger (20.), 1:2 Armbruster (31.), 1:3 Hammad (36.), 2:3 Krauth (52.), 2:4 Hammad (66.), 3:4 Schmid (77.), 4:4 Krauth (79.), 4:5 Eigentor (90.).

 

Schiltach – Gengenbach 0:1

Eigentlich hatte die Partie zwischen Schiltach und Gengenbach keinen Sieger verdient, denn die Begegnung war durchweg ausgeglichen. Einige wenige Chancen gab es auf beiden Seiten, doch so richtig zwingende Gelegenheiten waren rar gesät. Alle Beteiligten stellten sich auf ein torlosen Remis ein, als der Unparteiische nach einem Gestochere am Schiltacher Strafraum für viele überraschend auf indirekten Freistoß entschied. Und diese Gelegenheit ließen sich die Gäste nicht nehmen, David Halsinger sorgte für die Entscheidung.

Tor: 0:1 D. Halsinger (84.).

 

Prinzbach – Grafenhausen 1:1

Die DJK Prinzbach kann mit dem 1:1 zum Auftakt gegen Grafenhausen zufrieden sein. Unterm Strich hätte man sich nicht beschweren können, wenn die Gäste alle drei mitgenommen hätten. Nach mehreren vergebenen Chancen el das 0:1 kurz vor dem Seitenwechsel. Dann hielt Tobias Haag seine DJK mit einem gehaltenen Strafstoß im Spiel. Grafenhausen war auch in der Folge dem zweiten Tor mehrmals sehr nahe. Doch Daniel Haag rettete Prinzbach noch einen Punkt.

Tore: 0:1 Merzweiler (41.), 1:1 D. Haag (86.).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
vor 9 Stunden
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

Fußball
14.12.2018
In der Winterpause wird der 29-jährige Michael Gaß vom SV Niederschopfheim zu seinem Heimatverein FV Weier zurückkehren. Dort wird er in der SG Bühl/Weier den Spielertrainer Simon Leinz als Co-Spielertrainer unterstützen.
Fußball
11.12.2018
Große Freude herrscht im FVR Lager aufgrund der Zusage von Markus Felka. Felka wechselte 2016 vom FVR zum SV Stadelhofen und hat sich dort auf Anhieb im Verbandsliga Kader durchgesetzt.
Fußball
07.12.2018
Trainer und Verein trennen sich zum Saisonende
Fußball
04.12.2018
Der SV Diersburg freut sich über einen interessanten Neuzugang. Lars Wessbecher wird in der Winterpause vom SV Niederschopfheim Richtung Diersburg wechseln. Er ist ein Spieler mit Landesliga Erfahrung, der unserer jungen Truppe mit seiner Erfahrung weiterhelfen wird, so Trainer Seger.
Fußball
02.12.2018
SV Freistett besiegt seinen Sinzheim-Fluch
Fußball
02.12.2018
Spitzenreiter geht mit vier Punkten Vorsprung auf SC Offenburg in die Winterpause
Fußball
30.11.2018
Verfolger treffen sich in Offenburg / Duell der Enttäuschten in Niederschopfheim
Fußball
30.11.2018
Nachholspiel am Sonntag
Fußball
29.11.2018
Durbachtal will als Erster überwintern
Fußball
29.11.2018
Nach nur einem halben Jahr in Niederschopfheim trennen sich die Wege von Meller Aziz und dem SVN wieder.
Fußball
29.11.2018
Mehr als die hälfte der diesjährigen Fußball-Saison sind gespielt. Es zeichnen sich erste Tendenzen ab, welche Offensivkräfte Ambitionen auf die ersten Plätze für den Ortenauer Fußball Award haben.   
Fußball
25.11.2018
2:1-Erfolg in Rammersweier / SCO bleibt an Spitzenreiter Oberwolfach dran