Fußball

Kreisliga A Süd: SV Gengenbach patzt in Dinglingen

Autor: 
ses
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2018

Robin Blum (am Ball) traf 3 mal für den SV Steinach ©Stefan Lauterbach

Mühlenbach und Orschweier jetzt vorn / Erste Punkte für Münchweier

Münchweier – Oberwolf. II 3:1

Münchweier kann noch gewinnen. Durch eine tolle kämpferische Gesamtleistung holte sich die Truppe von Spielertrainer Marko Spitzer vor eigenem Anhang den ersten Dreier – ein Anfang zum Besseren ist damit gemacht. Die Gelb-Schwarzen agierten von Anfang an mit Druck, gerieten aber durch einen Drehschuß in Rückstand. Spielertrainer Spitzer glich aber bald aus. Nach dem Wiederbeginn setzten die Hausherren weitere Nadelstiche. Kevin Ibig traf im Doppelpack zur Entscheidung.

Tore: 0:1 Bauer (16.), 1:1 M. Spitzer (34.), 2:1 Ibig (77.), 3:1 Ibig (81.)

 

Kirnbach – Grafenhausen 3:2

Auch der FC Kirnbach konnte erneut Boden gutmachen. Grafenhausen hatte im ersten Abschnitt etwas mehr Spielanteile. Kirnbach zeigte sich bei Standards gefährlich, das 1:0 zur Pause war eher schmeichelhaft. Herdrich glich kurz nach Seitenwechsel aus, doch als Staiger und Ujkani die Kinzigtäler mit 3:1 in Front brachten, bahnte sich der zweite FCK-Sieg an. Grafenhausen gab zwar nie auf, doch es reiche nur noch zu Ergebniskosmetik.

Tore: 1:0 Fuchs (25.), 1:1 Herdrich (48.), 2:1 Staiger (73.), 3:1 Ujkani (77.), 3:2 Bär (90.+5)

 

Kuhb./Reichenbach – Rust 2:4

Nicht unbedingt erwartet, aber dennoch verdient war der Auswärtssieg des SV Rust in Reichenbach. Das knappe 1:2 zur Pause spiegelte die Spielanteile richtig wieder. Nach dem Wechsel kam die Kaiser-Truppe dann besser ins Spiel und war dicht dran am Ausgleich. Doch der von Momchilow verwandelte Handelfmeter war der Knackpunkt zugunsten des Bezirksliga-Absteigers

Tore: 0:1 Hammad (25.), 0:2 Momchilov 40.), 1:2 Weis (44.), 1:3 Momchilow (55./Handelfmeter), 1:4 Bernard (80.), 2:4 Shala (88.)

 

Orschweier – Prinzbach 2:1

Der SC Orschweier kam nochmal mit einem blauen Auge davon. Die Gäste aus Prinzbach hatten in Durchgang eins mehr und auch zwingendere Möglichkeiten und nutzten einen direkt verwandelten Freistoß zur verdienten Führung. Halbzeit zwei war dann ausgeglichen, aber wieder mit vielen Abstimmungsfehlern beim SCO. Der Ausgleich kam dann doch, wenn auch spät. Noch später sorgte Mootz für den Siegtreffer.

Tore: 0:1 Martens (23.), 1:1 Ceesay (69.), 2:1 Mootz (83.)

- Anzeige -

 

Nonnenw./Allm. – Steinach 3:5

Die SG aus dem Ried musste gegen den starken SV Steinach eine Heimniederlage hinnehmen. Die Heimelf wurde zu Beginn eiskalt erwischt, kam dann durch Dietrich noch vor Seitenwechsel heran. Doch durch den Doppelschlag von Robin Blum nach der Pause geriet die Truppe von Sebastian Blum auf die Verliererstraße. Man steckte zwar nicht auf, doch an einen Punkt war nicht mehr zu denken.

Tore: 0:1 Blum (4.), 0:2 Kreyer (21.), 1:2 Dietrich (39.), 1:3 Blum (51.), 1:4 Blum (53.), 1:5 D. Ketterer (67.), 2:5 Frank (87.), 3:5 Kovacs (90./Foulelfmeter)

 

Dinglingen – Gengenbach 1:1

Überraschender Punktgewinn für Dinglingen im Neulingsduell gegen Gengenbach. Das gastgebende Kellerkind zeigte sich vor eigenem Anhang in guter Verfassung und hatte auch mal das Glück, dass man früh eine Möglichkeit zur Führung nutzten konnte. Der Gast aus Gengenbach spielte verhaltener. Der große Schwung der letzten, sehr erfolgreichen Spiele fehlte etwas. Glück hatte der SVG zudem mit dem Ausgleich in der Nachspielzeit.

Tore: 1:0 Nadzyn (24.), 1:1 Schilli (90.+5) – Gelb-Rote Karte: Mendritzki (Dinglingen/90.+5)

 

Mühlenbach – Schapbach 4:0

Für den Spitzenreiter läuft es derzeit mehr als rund. Die nach 90 Minuten bedauernswerten Gäste aus Schapbach verließen mit hängenden Köpfen das SVM-Sportgelände. Und das war einzig und allein der Tatsache geschuldet, dass die Mannen von Stephan Schmid mehr als nur eine optimale Chancenverwertung an den Tag legten. Aus vier Möglichkeiten machten sie vier Treffer. Die Wolftäler agierten lange auf Augenhöhe, der Widerstand erlahmte erst nach Neumaiers 3:0.

Tore: 1:0 Neumaier (20.), 2:0 Volk (31.), 3:0 Neumaier (51.), 4:0 Tobias Brucker (71.)

 

Hornberg – Schiltach 1:2

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Schiltach entführte am Samstag beim Gastspiel in Hornberg nicht unbedingt erwartet den Sieg und die Punkte und hat wieder Land in Sicht. Der gastgebende VfR agierte im Gegensatz zu den letzten Abfuhren zwar verbessert und war auch mit einem Chancenplus versehen, scheiterte aber mal wieder an der sehr schlechten Chancenverwertung. So konnte Schiltach nach dem Siegtreffer von Oprea jubeln.

Tore: 1:0 Schwendemann (35.), 1:1 Datz (46.), 1:2 Oprea (83.)

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

15.01.2019
Fußball
Wer gewinnt den CASAMORE-CUP 2019?
14.01.2019
Fußball
Meller Aziz schließt sich zur Rückrunde dem FC Ohlsbach an. "Durch die Freundschaft zu unserem Trainer Patrick Wußler kam der Kontakt mit dem erfahrenen Spieler zu stande. Meller möchte mithelfen unsere sportlichen Ziele zu erreichen.
11.01.2019
Fußball
Der SC Orschweier teilt mit, dass Florian Ey auch in der kommenden Saison (also Spieljahr 2019/20) den derzeitigen Tabellendritten als Spielertrainer coachen wird.
11.01.2019
Fußball
Beim SC Durbachtal gab es um den Jahreswechsel die Wochen der Entscheidungen. fussball.bo.de hat mit dem aktuellen Trainer Jan Haist gesprochen.
10.01.2019
Fußball
Der FV Sulz hat die Weichen weiter auf Qualität in der Entwicklung der Seniorenteams gestellt, mit der Verlängerung des Engagements von Jan Herdrich auch für die Saison 2019 / 2020 soll die kontinuierliche Weiterentwicklung des FV Sulz Kaders fortgesetzt werden.
10.01.2019
Fußball
Auch Co-Trainer Manuel Jilg und Rolf Geppert machen  weiter
09.01.2019
Fußball
Beim VfB Bühl setzt man auf Kontinuität. Der Fußball-Landesligist wird auch in der kommenden Saison von Trainer Alexander Hassenstein trainiert.
09.01.2019
Fußball
Die sportliche Leitung der DJK Tiergarten-Haslach freut sich für die kommende Saison ihren Trainer präsentieren zu dürfen. Stefan Wendling wird nach seiner Station bei der Oberligareserve des SV Linx ab Sommer bei der DJK übernehmen.
09.01.2019
Fußball
Am 05.01.2019 fand in der Burkhard-Michael-Halle in Nonnenweier das Eurodistrikt Futsal-Turnier der Mädchen und Frauen statt. Bei den Mädchen konnte sich die Mannschaft des Racing Straßburg durchsetzen. Im Frauen-Turnier siegten ebenfalls die Frauen des Racing Straßburg.
08.01.2019
Fußball
Bezirksliga-Spitzenreiter SV Oberwolfach und Trainer Jogi Kehl gehen auch zur neuen Runde ihren gemeinsamen Weg weiter. Co-Trainer Daniel Schmieder verlängerte seinen Vertrag ebenfalls. Das bewährte Duo geht somit 2019/20 in seine sechste gemeinsame Spielzeit.
08.01.2019
Fußball
Sport Club verstärkt sich im Winter
07.01.2019
Fußball
Der Zeller FV hat die Weichen für eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit Patrick Hummel gestellt und den Vertrag mit seinem Trainer für die Saison 2019/20 verlängert.