Fußball

Neue Fördergruppe des Offenburger FV startet 2020

Autor: 
ses
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. November 2019

Davino Knappe profitierte auch schon vom Stützpunkt in Offenburg und spielt mittlerweile beim VFB Stuttgart in der Jugend! ©Verein

Neues Modell erzielt auch Aufmerksamkeit in Japan und England

Die neu geschaffene Kooperation zwischen dem Offenburger FV und dem SC Baden-Baden zeigt erste Wirkungen. Nach dem Vorbild des Förderstützpunktes des SC Freiburg in Offenburg möchte der Offenburger FV gemeinsam mit dem neuen Partner SC Baden-Baden eine Fördergruppe für den Raum Baden-Baden aufbauen.

Man kann es schon fast als Erfolgsmodell bezeichnen. Das Konzept der Installation einer Fördergruppe. Neben dem japanischen Fußballverband ist auch der englische Proficlub FC Southampton auf das Projekt aufmerksam geworden und beide schickten bereits eine Delegation nach Freiburg und Offenburg um sich das Modell genauestens anzuschauen und ein ähnliches bei sich zu installieren.

„Der Gedanke dabei ist, dass die Fördergruppentrainer das an den einzelnen Standorten vorhandene Leistungspotenzial erkennen und es gezielt fördern“, erläutert der Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit beim OFV, Stefan Reiter. Der Schwerpunkt der Trainingseinheiten wird im technischen und koordinativen Bereich liegen. Ebenso soll die Handlungsschnelligkeit durch Life Kinetik Training verbessert werden.

Die Trainingseinheiten werden vom Entwicklungstrainer und Koordinator des Offenburger FV, Dominik Hildebrand geleitet und betreut. Dominik Hildebrand installierte als Kooperationstrainer bereits erfolgreich die Fördergruppen des SC Freiburg und innerhalb von 5 Jahren den Stützpunkt in Offenburg. Der Stützpunkt in Offenburg ist mittlerweile fest etabliert und zahlreiche ehemalige Spieler des Förderstützpunktes fanden den Weg in Nachwuchsleistungszentren und schafften teilweise sogar den Sprung in U-Nationalteams. So z.B. Davino Knappe (VfB Stuttgart) und Leon Bross (SC Freiburg), beide Jahrgang 2003 und U17-Nationalspieler, Umut Tohumcu (TSG 1899 Hoffenheim) und Vasco Walz (Borussia Dortmund), beide Jahrgang 2004 und U16-Nationalspieler sowie Ashley Ketterer und Rico Wuttke beide SC Freiburg und U15-Nationalspieler, um nur ein paar zu nennen.

- Anzeige -

„Ziel ist es nun auch in Baden-Baden einen weiteren Förderstützpunkt aufzubauen und zu etablieren“, so Dominik Hildebrand.

Die Trainingsgruppe setzt sich aus talentierten und interessierten Jugendspieler der E- und D-Junioren Jahrgänge aus der Region zusammen. „Das Training soll keine Konkurrenz oder gar Ersatz zum normalen Vereinstraining darstellen, sondern eine reine Ergänzung.“ erklärt Hildebrand.

Eckdaten zum Fördertraining beim SC Baden-Baden:
- Das regelmäßige Fördertraining in Baden-Baden beginnt ab Ende März 2020 und findet jeden Donnerstagabend in der Zeit von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr im Aumatt Stadion Baden-Baden statt.

- Das Fördertraining richtet sich an talentierte Spieler der Jahrgänge 2011, 2010, 2009 und 2008 aus der Region Baden-Baden/Rastatt.

- Die Spieler für dieses Fördertraining werden über die Hallenbezirksmeisterschaften, dem Füchsletag des SC Freiburg (Sonntag, 22.03.2020 in Offenburg) und über freiwillige Meldungen gesichtet bzw. zusammengestellt. Zudem werden in Baden-Baden noch im November und Dezember 2020 einige offenen Trainingseinheiten angeboten, für die sich Spieler freiwillig über die Homepage (www.ofv-junioren.com) anmelden können um eine Visitenkarte zu hinterlassen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

08.12.2019
Fußball
Spitzenreiter SC Durbachtal verspielt eine 2:0-Führung
08.12.2019
Fußball
 2:1-Sieg im Spitzenspiel gegen Seelbach / SV Oberharmersbach kann aufatmen
08.12.2019
Fußball
Primus Linx II und Rammersweier patzen / SCO II geht im Kellerduell unter
08.12.2019
Fußball
SV Steinach, VfR Hornberg und SV Hausach überwintern an der Tabellenspitze
05.12.2019
Fußball
Spitzenspiel zum Jahresabschluss gegen den Zweiten FSV Seelbach / Derby in Ichenheim / Elgersweier im Tabellenkeller unter Zugzwang
05.12.2019
Fußball
Langenwinkel braucht wieder mehr Ideen
05.12.2019
Fußball
Nordstaffel-Aufsteiger vor hoher Hürde / Verfolger Rammersweier muss am Samstag nach Gengenbach
05.12.2019
Fußball
SV Oberweier reist zur DJK Prinzbach
05.12.2019
Fußball
Saisonverlauf bisher zufriedenstellend 
03.12.2019
Fußball
Auch Co-Trainer Alesi weiter an Board
01.12.2019
Fußball
SV Stadelhofen knöpft SC Durbachtal Punkt ab
01.12.2019
Fußball
SV Rust gewinnt Kellerduell / Weingart-Doppelpack für Primus Niederschopfheim

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 23 Stunden
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.