Fußball

SV Steinach zieht ins Pokal-Viertelfinale ein

Autor: 
ses
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2019

Mit voller Konzentration auch im Bezirkspokal erfolgreich: Trainer Boris Groß und Torjäger Yannick Kauk vom SV Steinach. ©Marc Faltin

Auch der FSV Seelbach nach Sieg über Pokalsieger Oberschopfheim eine Runde weiter

SV Steinach – SV Gengenbach 4:1 (2:1)

Als der SV Steinach beim »Mode-Giesler-Cup« im Juli in Welschensteinach keine allzu gute Figur abgab, unkten bereits die ersten SVS-Fans, dass es eine ganz schwere Saison geben wird. Im Moment sieht es allerdings umso besser aus für den SVS, der nach drei Siegen in Serie in der Kreisliga A Süd am Dienstagabend auch im Bezirkspokal feiern durfte. Durch ein 4:1 (2:1) gegen den SV Gengenbach aus der Kreisliga A Nord zog die Groß-Elf ins Viertelfinale ein. Matthias Lehmann sorgte in der 6. Minute für einen Auftakt nach Maß, der zentrale Mittelfeldspieler brachte den SVS in Führung. Die Gengenbacher, die überraschend dürftig in die NordLiga gestartet sind, schlugen aber schon sieben Minuten später zurück, Dominik Schwarz glich zum 1:1 aus. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durften die Gastgeber wieder jubeln, Hugo Kopf bescherte die erneute Führung. In der Schlussphase erhöhte der SVG natürlich den Druck, der SVS nutzte die größeren Räume nach vorne und machte mit Treffern von Yannick Kauk (72.) und Kai Schwendemann (86.) alles klar. In der Liga auf Platz 2 Am Wochenende schraubte das Team von Trainer Boris Groß die Liga-Bilanz auf 10 Punkte nach vier Spielen und bildet mit dem SC Orschweier und dem SV Mühlenbach das Spitzentrio. Beim Aufsteiger SG Dörlinbach-Schweighausen gab es einen 3:2 (1:2)-Sieg. Henrik Singler in der 16. Minute und Jürgen Singler (43.) brachten die SG vor der Pause zweimal in Front, SVS-Kapitän Julian Neumaier (23.) sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich für die eigentlich stärkeren Kinzigtäler, die sich dafür kurz nach der Halbzeit für ihre erneute gute Leistung belohnten. Yannick Kauck (49.) und Dennis Ketterer (52.) drehten ein danach intensives Spiel.

Tore: 1:0 Matth. Lehmann (6.), 1:1 Schwarz (13.), 2:1 Kopf (45.), 3:1 Kauk (72.), 4:1 Schwendemann (86.).

 

 

FSV Seelbach – SV Oberschopfheim 3:1 (1:1)

- Anzeige -

Die Mannschaft des FSV Seelbach bejubelte nach dem Sieg gegen Oberschopfheim den Einzug ins Viertelfinale. Bild: Robert Wolf

 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

21.01.2020
Fußball
Laifer bildet ab der neuen Saison das Trainerteam mit Kevin Sax
21.01.2020
Fußball
Per Handschlag verlängert
21.01.2020
Fußball
SC Freiburg U23 und Bahlinger SC treten am 30. Januar in Friesenheim gegeneinander an
17.01.2020
Fußball
Dominic Künstle und Max Maasen machen weiter beim SVN
16.01.2020
Fußball
Traditionelles Hallenturnier wieder stark besetzt
15.01.2020
Fußball
Nach Schwabauer und Roth wechselt auch Nüssle zum SC Offenburg
09.01.2020
Fußball
Rus spielte zuletzt beim Sport-Club-Offenburg
08.01.2020
Fußball
Ostertag wechselt nach einem halben Jahr beim SC Durbachtal zurück zum SV Renchen

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -