Wirtschaft

Bayer-Chef stellt sich Kritikern wegen Monsanto

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. April 2019
Mehr zum Thema
Bayer hatte den Saatguthersteller Monsanto im vergangenen Jahr für rund 63 Milliarden US-Dollar übernommen.

Bayer hatte den Saatguthersteller Monsanto im vergangenen Jahr für rund 63 Milliarden US-Dollar übernommen. ©dpa -  Oliver Berg

Leverkusen/Bonn (dpa) - Für den Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer wird seine diesjährige Hauptversammlung am heutigen Freitag vermutlich ein ungewohnter Härtetest.

Zum einen wollen Umweltaktivisten ihren Unmut über die Unternehmenspolitik samt Monsanto-Kauf bekunden - sowohl vor den Toren des Bonner Kongresszentrums WCCB als auch in der Halle als Kleinaktionäre. Solche Proteste ist die Leverkusener Chefetage zwar schon gewohnt. Neu ist in diesem Jahr aber scharfe Kritik aus Reihen von Großaktionären, die den Kurs des Managements in Frage stellen und den Kursverfall der Bayer-Aktie monieren.

Aktionäre können keine Entscheidung treffen

So könnte die traditionell sehr hohe Zustimmungsquote für die Firmenchefs diesmal ungewohnt niedrig ausfallen. Der Großaktionär Deka will sogar gegen die Entlastung stimmen, die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) will die Abstimmung zumindest vertagen. «Aufgrund der aktuellen Situation ist es den Aktionären nicht möglich, eine abschließende, seriöse Entscheidung über die Entlastung von Vorstand und auch Aufsichtsrat zu treffen», begründet dies DSW-Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler.

Noch vor einem Jahr wurde der Vorstand bei dem Aktionärstreffen mit gut 97 Prozent des vertretenen Grundkapitals entlastet. Am Freitag dürfte der Wert deutlich niedriger sein. Seine Entlastung hat der Vorstand zwar trotzdem so gut wie sicher. Ein Dämpfer wäre es trotzdem, wenn der Wert absackt. Das könnte die Stellung vom Vorstandsvorsitzenden Werner Baumann schwächen.

- Anzeige -

Monsanto erweist sich als Wachstumstreiber 

Im Kongresszentrum sind die Aktionäre versammelt, draußen hingegen treffen sich Imker, Bauern, Umweltschützer und andere Konzernkritiker, um lautstark gegen Bayer zu protestieren. Bei mehreren Versammlungen sind insgesamt knapp 1000 Demonstranten angemeldet, wie die Polizei mitteilte. Die größte Gruppe unter ihnen sind die Klima-Aktivisten von «Fridays for Future».

Firmenboss Baumann hatte am Donnerstag die Zahlen für das erste Quartal 2019 vorgestellt. Die fielen positiv aus, der Umsatz kletterte auf gut 13 Milliarden Euro nach oben - das war besser als von Analysten erwartet. Als ein Wachstumstreiber erwies sich hierbei ausgerechnet die Agrarsparte mit dem aufgekauften Ex-Konkurrenten Monsanto - auch hierauf könnte Baumann verweisen, wenn er sich am Rednerpult im Kongresszentrum dem Publikum zuwendet.

Bayer hatte den Saatguthersteller Monsanto im vergangenen Jahr für rund 63 Milliarden US-Dollar übernommen. Experten werfen dem Konzern vor, die Risiken des Kaufs angesichts einer Klagewelle wegen mutmaßlicher Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter unterschätzt zu haben. Mittlerweile hat Bayer zwei Geschworenen-Prozesse verloren, in denen die Kläger Entschädigungen von jeweils fast 80 Millionen Dollar zugesprochen bekamen. Bayer, das die Sicherheit von Glyphosat beteuert und auf zahlreiche entsprechende Studien verweist, will in beiden Fällen in Berufung gehen. Insgesamt gibt es aber schon 13.400 Klagen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Wirtschaft

Mieterhöhungen soll es in Berlin für fünf Jahre nicht geben.
vor 15 Stunden
Berlin
Wohnungen in Berlin sollen in den kommenden Jahren nicht mehr als knapp acht Euro pro Quadratmeter kosten dürfen. Das sieht der Entwurf für den vom Senat geplanten Mietendeckel vor, wie Berliner «Tagesspiegel» und «Morgenpost» übereinstimmend berichten.
Höchstrichterliche Entscheidungen zum Diesel werden sehnsüchtig erwartet.
vor 16 Stunden
Karlsruhe
Knapp vier Jahre nach dem Auffliegen des Dieselskandals erreichen mehr und mehr Klagen betroffener Autobesitzer die letzte Instanz.
Die meisten Experten rechnen mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit.
vor 18 Stunden
Nürnberg
Die Arbeitslosigkeit in Deutschland wird auch im August weiter steigen. Eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter Volkswirten großer deutscher Finanzinstitute hat ergeben, dass die meisten Experten mit einem Anstieg um rund 35.000 auf etwa 2,310 Millionen rechnen.
24.08.2019
Elsässer Wein
Der Elsässische Weinbauverband CIVA verstärkt seine Anstrengungen, um den Verkauf des heimischen Weins in der Region anzukurbeln: Jüngstes Ziel sind unter anderem die Restaurants im Elsass, die ihren Gästen verstärkt Wein aus anderen Anbaugebieten kredenzen.   
24.08.2019
Wasselonne
Ab 2020 will der Armaturen- und Brausenhersteller Hansgrohe aus Schiltach in seinem elsässischen Werk Wasselonne ein neues Duschkopf- und Brausenprogramm der Marke Hansgrohe montieren lassen. Dazu werden zehn neue Produktionslinien eingerichtet, die mittelfristig die Zukunft des Werkes sichern...
Die privaten Brauereien wollen, dass das Pfand für Bierkisten erhöht wird.
23.08.2019
Nürnberg
Der Bundesverband privater Brauereien fordert eine deutschlandweit einheitliche Pfanderhöhung für Bierkisten auf mindestens 5 Euro. Das sagte Roland Demleitner, Geschäftsführer des Verbands Private Brauereien Deutschland, der Deutschen Presse-Agentur.
Peking reagiert auf die jüngsten US-Strafzölle mit neuen Vergeltungszöllen.
23.08.2019
Peking
China hat im Handelsstreit mit den USA neue Vergeltungszölle angekündigt. Die Führung in Peking wolle zusätzliche Zölle in Höhe von fünf bis zehn Prozent auf Waren mit einem Volumen von 75 Milliarden US-Dollar (67,74 Mrd Euro) erheben, teilte das chinesische Handelsministerium mit.
«Unter einen generellen Verdacht gestellt» - Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages.
23.08.2019
Berlin
Wirtschaftsverbände lehnen die Pläne von Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) für höhere Strafen für kriminelle Unternehmen ab.
Deutsche Autofahrer sind immer häufiger mit Automatikgetriebe unterwegs.
23.08.2019
Berlin
Deutsche Autofahrer sind immer häufiger mit Automatikgetriebe unterwegs. Nach Herstellerdaten der Deutschen Automobil Treuhand lief im vergangenen Jahr mit 47,5 Prozent knapp jeder zweite Neuwagen mit Automatik vom Band.
Im Vergleich zur «Missernte» im vergangenen Jahr könnte das Ertragsniveau der Bauern wieder leicht steigen.
23.08.2019
Berlin
Der Deutsche Bauernverband legt heute seine Bilanz der diesjährigen Ernte vor. Angesichts von Hitze und Trockenheit in einigen Regionen zeichneten sich zuletzt erneute Einbußen und eine unterdurchschnittliche Erntemenge ab, wie es Ende Juli hieß.
Das neue Elektroauto ID der Marke Volkswagen wird in einem Glaswürfel präsentiert.
22.08.2019
Wolfsburg
Ein Kreis, zwei Buchstaben: Volkswagen will sich nach dem Dieselskandal mit einem reduzierten VW-Logo künftig authentischer und umweltfreundlicher präsentieren.
Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) will Unternehmen bei schweren Gesetzesverstößen künftig deutlich schärfer bestrafen.
22.08.2019
Berlin
Unternehmen müssen bei Verstößen mit deutlich höheren Strafen rechnen. Das schlägt Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) vor.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...