Anzeige
Service

Das gilt es beim Schmuckverkauf zu beachten

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. November 2018
Claudia und Markus Nass, die Inhaber der Goldgalerie.

Claudia und Markus Nass, die Inhaber der Goldgalerie. ©Ronald Buck

Was tun mit Schmuck, der nicht mehr dem eigenen Stil entspricht? Oder Goldstücken, die man geerbt hat? Liegen lassen? Das muss nicht sein. Schmuckstücke kann man ganz einfach verkaufen. Die Goldgalerie Nass in Lahr und Offenburg bietet dies an und gibt Tipps für den Schmuckverkauf.

Wer kennt das nicht? Man hat Schmuck von einem Verwandten oder Bekannten geerbt oder besitzt welchen, der nicht mehr modern und dem eigenen Stil entspricht. Aber was soll man damit tun? Eine Möglichkeit ist es, den Schmuck zu verkaufen. Getan werden kann das bei der Goldgalerie Nass. Seit 2008 bieten die Inhaber diese Möglichkeit in der Offenburger Metzgerstraße 13 und seit 2009 in der Lahrer Kaiserstraße 4 an.

Preise vergleichen

Gold verkaufen ist ganz einfach. Alles, was man dazu benötigt, ist ein Ausweisdokument - ein Reisepass, ein Personalausweis oder auch ein Führerschein genügen. Aber Vorsicht bei der Preisverhandlung. Die Inhaber der Goldgalerie Nass betonen, dass man stets Ankaufspreise bei verschiedenen Anbietern vergleichen sollte. Dabei ist besonders auf den Auszahlungsbetrag  zu achten.

Oft kommt es nämlich vor, dass am Telefon höhere Preise genannt werden, als es beim Auszahlen der Fall ist. Einige Anbieter verbinden den Preis beispielsweise mit einem Gutschein, den man ausschließlich im jeweiligen Geschäft einlösen kann. Bei anderen erhält man dagegen nur den am Telefon vereinbarten Preis, wenn man direkt ein neues Schmuckstück dort erwirbt. Bei wiederum anderen Anbietern werden die Schmelzkosten vom endgültigen Betrag abgezogen. Die Inhaber der Goldgalerie Nass betonen daher, dass man sich immer den tatsächlichen Auszahlungsbetrag geben lassen soll. So verhindert man böse Überraschungen bei der Transaktion.

Günstiger Wiederkauf 

Doch was geschieht eigentlich mit der angekauften Ware? Die wird bei der Goldgalerie Nass aufgearbeitet und dann wieder zum Verkauf angeboten - und zwar zu nur einem Drittel des Neupreises. Dies gilt unabhängig von der Epoche oder dem Stil des jeweiligen Schmuckstücks.

Neben Schmuck-, kommen in der Galerie Nass auch Münzliebhaber und -sammler auf ihre Kosten. Egal ob man auf der Suche nach Sammlermünzen aus dem Kaiserreich oder moderneren Stücken als Anlage ist, bei der Goldgalerie in Offenburg und Lahr wird man fündig. Auch Goldbarren kann man dort erwerben. 

Info

Goldgalerie Nass

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.