Hohe Umsatzverluste im Teil-Lockdown

Handelsverband fordert freien Nahverkehr in den Innenstädten

Autor: 
Daniel Gräfe
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. November 2020
Auch weil weniger Menschen aus dem Angst vor dem Coronavirus die Innenstädte besuchen, fehlen den Händlern in den Innenstädten die Kunden. Der Handelsverband fordert deshalb, den Nahverkehr kostenlos zu machen.

Auch weil weniger Menschen aus dem Angst vor dem Coronavirus die Innenstädte besuchen, fehlen den Händlern in den Innenstädten die Kunden. Der Handelsverband fordert deshalb, den Nahverkehr kostenlos zu machen. ©Foto: dpa/Oliver Berg

Der Handelsverband Baden-Württemberg macht Druck auf die Kommunen und Städte. Diese müssten den Händlern weitaus mehr Hilfestellung leisten – sonst müssten schon bald Tausende Geschäfte vor allem in den Innenstädten schließen. Stuttgart - Die Händler im Land drängen die Städte und Kommunen, der ...
Weiterlesen und kommentieren mit bo+
Mit Ihrer kostenlosen Registrierung bei Baden Online erhalten Sie Zugriff auf 5 bo+ Inhalte.
Im Anschluß können Sie für nur EUR 3,90/Monat weiterhin bo+ Inhalte lesen.
Ich bin Zeitungs-Abonnent der Mittelbadischen Presse und möchte
einen kostenfreien Zugang beantragen.