Rekordtief im Gesamtjahr

Inlandstourismus bricht im November ein

Autor: 
dpa
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
13. Januar 2021
Der Inlands-Tourismus verzeichnet ein Rekordtief während der Corona-Pandemie. Foto: Roberto Pfeil/dpa

Der Inlands-Tourismus verzeichnet ein Rekordtief während der Corona-Pandemie. Foto: Roberto Pfeil/dpa ©Foto: dpa

Reisen steht nicht gerade hoch im Kurs während eines Lockdowns. Das bekommen Hotels und Pensionen kräftig zu spüren.

Wiesbaden - Die Corona-Krise hat das Hotelgewerbe in Deutschland im vergangenen Jahr mit voller Wucht getroffen.

Nach ersten Schätzungen des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Übernachtungen von Reisenden aus dem In- und Ausland gegenüber dem Vorjahr um 40 Prozent auf das Rekordtief von 299 Millionen gesunken.

Das ist der niedrigste Stand seit dem Vorliegen gesamtdeutscher Ergebnisse im Jahr 1992 mit damals 318,4 Millionen Übernachtungen, wie die Wiesbadener Behörde am Mittwoch mitteilte.

- Anzeige -

Im November brach die Zahl der Übernachtungen gegenüber dem Vorjahresmonat um 72,2 Prozent auf 9,0 Millionen ein. Zur Bekämpfung wieder steigender Corona-Zahlen war ein Teil-Lockdown verhängt worden. Übernachtungen von Privatreisenden in Hotels, Pensionen und anderen Beherbergungsbetrieben wurden verboten. Einen ähnlichen Rückgang hatte es auch im Mai 2020 mit minus 75 Prozent gegeben. Im April, also kurz nach dem Beginn des ersten Lockdowns, war die Zahl der Übernachtungen 89 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat.

Nur knapp 39.500 der etwa 52.200 statistisch erfassten Beherbergungsbetriebe hatten den Angaben zufolge im November geöffnet. Die Wiesbadener Statistiker berücksichtigen Unterkünfte mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten.

© dpa-infocom, dpa:210113-99-05149/2

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...
  • Ab Montag kann bestellte Ware wieder im regionalen Handel abgeholt werden.
    08.01.2021
    Jetzt wieder möglich
    Die Corona-Krise belastet den örtlichen Einzelhandel und die heimische Gastronomie seit Monaten. Die Gewerbetreibenden haben zwischenzeitlich online ein engmaschiges Servicenetz aufgebaut, das ab Montag, 11. Januar, wieder intensiver genutzt werden kann. Die Verordnung des Lands lässt zu, dass...
  • Mit dem Danke-Generator hat jeder die Möglichkeit, seinem persönlichen Corona-Helden zu danken.
    29.12.2020
    #GemeinsamAllemGewachsen: Online-Kampagne der Sparkasse Offenburg/Ortenau
    Distanz prägt das Leben zur Zeit der Pandemie. Umso wichtiger sind jetzt Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Mit dem persönlichen Danke-Generator sorgt die Sparkasse Offenburg/Ortenau für Nähe und für eine Möglichkeit, den Helden des Alltags für ihren Einsatz zu danken.
  • Nicht nur der E-Twingo zaubert dem Fahrer ein Lächeln ins Gesicht: Die Stromer überzeugen mit zukunftsweisender Technik und peppigem Design.
    23.12.2020
    Bei der TRI AG Automobile puren Fahrspaß erleben
    Wer umweltfreundliche Technologie sucht und prickelnden Fahrspaß will, ist bei der TRI AG Automobile genau richtig. Das Autohaus mit sieben Standorten in Baden ist Experte für die Marken Renault, Dacia und Hyundai, die mit innovativer Technik überzeugen.