Frankfurt/Main

Konjunktur-Flaute macht Superreiche ein wenig ärmer

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. November 2019
Produktion neuer 200-Euro-Banknoten in Rom: Das weltweite Gesamtvermögen der Milliardäre schrumpfte laut aktueller Berechnungen 2018 um 4,3 Prozent auf 8,5 Billionen US-Dollar (Ende 2018: 7,43 Bio Euro).

Produktion neuer 200-Euro-Banknoten in Rom: Das weltweite Gesamtvermögen der Milliardäre schrumpfte laut aktueller Berechnungen 2018 um 4,3 Prozent auf 8,5 Billionen US-Dollar (Ende 2018: 7,43 Bio Euro). ©dpa - Esma Cakir/dpa

Die schwächelnde Konjunktur sowie internationale Handelskonflikte machen auch den Reichsten der Reichen zu schaffen.

Erstmals in fünf Jahren schrumpft das Gesamtvermögen der Milliardäre rund um den Globus - auch die deutsche High Society hat etwas weniger Geld in der Tasche. Das geht aus Berechnungen der Beratungsgesellschaft PwC und der Schweizer Großbank UBS hervor, die am Freitag veröffentlicht wurden.

Das weltweite Gesamtvermögen der Milliardäre schrumpfte demnach 2018 um 4,3 Prozent auf 8,5 Billionen US-Dollar (Ende 2018: 7,43 Bio Euro). Im Jahr zuvor war mit 8,9 Billionen Dollar eine Rekordsumme erreicht worden. Auch die Zahl der Superreichen fiel von 2158 Männern und Frauen im Jahr 2017 auf nun 2101.

Zollstreit 

Zu schaffen machte den Milliardären laut dem Report unter anderem der Zollstreit zwischen den USA und China. Außerdem sind viele Superreiche Unternehmer und damit oft von Aufträgen ihrer Firmen abhängig, die unter der Konjunktureintrübung leiden.
Langfristig betrachtet können sich die Reichsten der Welt aber kaum beklagen: Über die vergangenen fünf Jahre ist ihr Vermögen um mehr als ein Drittel gewachsen - auch dank des Börsen- und Immobilienbooms. Zum Vergleich: Die für 2018 berechnete Summe von 8,5 Billionen Dollar ist in Euro umgerechnet noch immer mehr als doppelt so hoch wie die gesamte Wirtschaftsleistung Deutschlands in einem ganzen Jahr (2018: knapp 3,4 Billionen Euro).

- Anzeige -

In Deutschland - nach den USA und China das Land mit den meisten Milliardären der Welt - verkleinerte sich der Kreis der Superreichen um neun Mitglieder auf nun 114. Auch schrumpfte ihr Gesamtvermögen stärker als im internationalen Vergleich und betrug rund 501 Milliarden US-Dollar.
Maximilian Kunkel, UBS-Chefanlagestratege, erklärt sich das so: Zum einen leide gerade das verarbeitende Gewerbe etwa die Automobil- und Maschinenbaubranche besonders unter dem Handelskonflikt zwischen den USA und China. «Und wir sehen auch, dass ein Großteil der Milliardäre in Deutschland von dem verarbeitenden Gewerbe abhängig ist und entsprechend hier besonders hart getroffen wurde.»

Vier Unternehmer aufgestiegen

Darüber hinaus seien in Deutschland 2018 «aufgrund der fehlenden Innovationskraft und Risikobereitschaft» nur vier Unternehmer in den Club der Milliardäre aufgestiegen, sagt Kunkel. Hier hätten unter anderem die USA die Nase vorn, wo gerade im Technologiebereich eine deutlich höhere Innovationsbereitschaft herrsche. Auch die Chinesen seien offener für unternehmerisches Risiko laut Kunkel «der Kerntreiber neuer Milliardäre».

Schließlich habe sich für Deutschlands Superreiche auch noch der starke US-Dollar negativ ausgewirkt. Da die Vermögen in der amerikanischen Währung bewertet wurden, schrumpften sie in der Umrechnung von Euro zu Dollar.
Für das laufende Jahr gibt Kunkel keine allzu rosige Prognose für Deutschlands Milliardäre ab: «Die Kernelemente, die letztes Jahr zu einem Rückgang geführt haben bei Anzahl und Vermögen der Milliardäre, haben sich teilweise auch dieses Jahr wieder negativ ausgewirkt.» Unterstützend hinzugekommen sei 2019 allerdings die Stärke an Börsen, wo die Aktien in den vergangenen Wochen immer höher kletterten «und das sollte wenigstens einen Teil hiervon aufwiegen».

Weitere Artikel aus der Kategorie: Wirtschaft

Ein Osram-Beschäftigter protestiert vor der Konzernzentrale.
vor 8 Stunden
München
Mehrere Hundert Osram-Mitarbeiter und Betriebsräte aus ganz Deutschland haben vor der Münchner Konzernzentrale des angeschlagenen Beleuchtungsherstellers gegen Stellenabbau protestiert. Die Industriegewerkschaft Metall verlangte ein Zukunftskonzept für die Entwicklung neuer Produkte.
Ausgehend vom geringeren Umsatzwachstum wird im kommenden Jahr aber nun auch weniger Gewinn bei Volkswagen übrigbleiben.
vor 9 Stunden
Wolfsburg
Die schwache Branchenlage geht auch am zuletzt gut laufenden Geschäft des Weltgrößten Autobauers Volkswagen nicht vorbei.
Auf dem «Autogipfel» war vereinbart worden, dass in den kommenden zwei Jahren 50.000 neue öffentliche Ladepunkte entstehen sollen.
vor 9 Stunden
Meseberg/Berlin
Autofahrer können sich auf eine höhere Prämie beim Kauf von Elektrofahrzeugen einstellen. Das Bundeskabinett brachte eine milliardenschwere stärkere und längere staatliche Förderung der Elektromobilität auf den Weg.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) lehnt den Plan des Finanzministeriums für eine gemeinsame EU-Einlagensicherung in der bisherigen Form ab.
vor 10 Stunden
Frankfurt/Main
Die Bundesregierung ringt bei der seit Jahren umstrittenen europäische Einlagensicherung um eine gemeinsame Position.
Medikamente liegen in den Regalen einer Apotheke. Lieferengpässe kommen immer öfter vor.
vor 11 Stunden
Berlin
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will stärker gegen Arznei-Lieferengpässe in Deutschland vorgehen.
Immer mehr Menschen in Deutschland finden einen festen Job.
vor 13 Stunden
Wiesbaden
Trotz der Konjunkturabkühlung setzt sich der Boom am Arbeitsmarkt fort.
Das Tesla-Logo auf einer Motorhaube.
vor 13 Stunden
Berlin/Grünheide
Der US-Elektroauto-Hersteller Tesla will bis zu vier Milliarden Euro in die geplante «Gigafactory» in Grünheide nahe Berlin investieren.
Ford setzt auf die Anziehungskraft seiner Sportwagenmarke Mustang, um im Geschäft mit Elektroautos Fuß zu fassen.
vor 14 Stunden
Wirtschaft
Detroit (dpa) - Ford setzt auf die Anziehungskraft seiner Sportwagenmarke Mustang, um im Geschäft mit Elektroautos Fuß zu fassen.
HP zeigte sich nun unter anderem darüber besorgt, dass der Deal nach bisherigen Xerox-Plänen mit Krediten finanziert werden sollte.
vor 14 Stunden
New York
Der PC-Konzern HP hat das Übernahmeangebot des Kopierer- und Druckerspezialisten Xerox abgelehnt - lässt aber die Tür für einen Deal offen.
DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben spricht in Berlin.
vor 15 Stunden
Berlin
Die deutsche Wirtschaft sieht noch große Hürden für mehr Investitionen in Afrika.
Bahnchef Lutz (r) und Finanzvorstand Doll in Berlin.
vor 17 Stunden
Berlin
Im Führungsstreit bei der Deutschen Bahn tritt der Aufsichtsrat heute (14 Uhr) wieder zu einer Sondersitzung zusammen. Im Mittelpunkt steht die Zukunft des Finanzvorstands Alexander Doll.
Bundesfinanzminister Olaf Scholz Ende letzter Woche während einer Debatte im Bundestag.
17.11.2019
Berlin
Das Bundesfinanzministerium will einem Medienbericht zufolge künftig mit einer spezialisierten Einheit gegen groß angelegten Steuerbetrug wie im Fall der «Cum-Ex»-Geschäfte vorgehen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 5 Stunden
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    vor 5 Stunden
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 17.11.2019
    Mit Video
    Bei Juwelier Thüm in Kehl wird der Trauringkauf ab sofort zum Erlebnis. Das Familienunternehmen investierte in den vergangenen Monaten in die Neugestaltung einer Trauringwelt, welche in der Region einmalig ist. Hier im Video ist das Ergebnis zu bestaunen!
  • 15.11.2019
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut.