Nach vier Jahren

Milliardär Thiele zurück im Aufsichtsrat von Knorr-Bremse

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Juni 2020
Heinz Hermann Thiele ist in den Aufsichtsrat von Knorr-Bremse zurückgekehrt. Foto: Knorr-Bremse AG/dpa

Heinz Hermann Thiele ist in den Aufsichtsrat von Knorr-Bremse zurückgekehrt. Foto: Knorr-Bremse AG/dpa ©Foto: dpa

Hans-Hermann Thiele hat zuletzt als Großaktionär der Lufthansa viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Jetzt scheint er sich wieder auf den Bremsenspezialisten Knorr zu konzentrieren.

München - Der Milliardär Heinz Hermann Thiele ist nach vier Jahren Pause wieder in den Aufsichtsrat des Bremsenspezialisten Knorr-Bremse eingezogen.

Mit ihm wurden der ehemalige Airbus-Chef und heutige Lufthansa-Aufsichtsrat Tom Enders sowie Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer in das Kontrollgremium des Münchner M-DAX-Konzerns gewählt - wie erwartet, denn Thiele und seine Familie halten 65 Prozent der Anteile. Vor zwei Wochen waren es sogar noch 70 Prozent. Aber kurz vor der Lufthansa-Hauptversammlung hatte Thiele noch Knorr-Bremse-Anteile für 700 Millionen Euro verkauft. Er war seit März zum größten Aktionär der Fluggesellschaft aufgestiegen und hatte den Einstieg des Staates bei der Lufthansa kritisiert, dann aber doch zugestimmt.

- Anzeige -

Die Hauptversammlung von Knorr-Bremse genehmigte mit 99,99 Prozent der Stimmen die Ausschüttung von 290 Millionen Euro Dividende - das ist fast die Hälfte des Bilanzgewinns 2019. Aufsichtsratschef Klaus Mangold erklärte, Knorr-Bremse habe keine Liquiditätsprobleme. Die Nettoverschuldung liege "nahe null", sagte Vorstandschef Bernd Eulitz.

Wegen der Corona-Krise gingen Umsatz, Gewinn und Auftragseingang im ersten Quartal deutlich zurück, und das zweite Quartal sei noch schwieriger gewesen, sagte Eulitz. Trotzdem "erwarten wir ein positives Ebit 2020" - also einen Gewinn vor Zinsen und Steuern. Es gebe keine Auftragsstornierungen, die Lieferketten seien nicht wesentlich beeinträchtigt, in China sei der Wiederanlauf gelungen. Knorr-Bremse fahre Kurzarbeit, stocke die Bezüge der betroffenen Mitarbeiter auf 85 Prozent, plane aber keinen Personalabbau wegen Corona. Eine konkrete Prognose für das laufende Geschäftsjahr will Eulitz bei Bekanntgabe der Halbjahreszahlen im September geben.

© dpa-infocom, dpa:200630-99-620298/2

Weitere Artikel aus der Kategorie: Wirtschaft

07.07.2020
Offenburg
Mit der Meiko Clean Solutions Japan hat die Meiko Maschinenbau GmbH & Co. KG in Japan ihre jüngste Tochtergesellschaft gegründet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.