Flugverkehr in der Corona-Krise

Passagierzahlen nur halb so hoch wie im Vorjahr

Autor: 
red/afp
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. September 2020
Sieht man derzeit seltener als vor Corona: Flugzeuge über Deutschland. (Archivbild)

Sieht man derzeit seltener als vor Corona: Flugzeuge über Deutschland. (Archivbild) ©Foto: picture alliance / dpa/Julian Stratenschulte

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat Daten des Flugverkehrs ausgewertet. Demnach waren auch im vergangenen Monat viel weniger Passagiere und Güter in Flugzeugen unterwegs. Trotz Lockerungen ist die Branche stark gebeutelt.

Stuttgart - Wenngleich mehr Urlauber an den Flughäfen starten als zur Corona-Hochzeit im Frühjahr: Im deutschen Luftraum ist es noch immer ungewohnt leer. Der Flugverkehr über Deutschland erholte sich im Sommer nur geringfügig, wie eine Auswertung der Deutschen Flugsicherung (DFS) für die Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch zeigt. Demnach liegen die Passagier- und Frachtflugzahlen seit August konstant um gut 50 Prozent unter dem Vorjahr.

Laut DFS wurden in der ersten Septemberwoche knapp 34.200 Flüge im deutschen Luftraum registriert, in der Vorjahreswoche waren es 72.300 - ein Rückgang um rund 53 Prozent. In den vergangenen sieben Tagen sah es für die Airlines, Flughäfen und Reiseunternehmen auch nicht besser aus: Im Sieben-Tage-Schnitt lagen die täglichen Flugzahlen um rund 55 Prozent unter dem entsprechenden Wochentag des Vorjahres.

Lockerungen zeigten nicht den erhofften Effekt

- Anzeige -

Zwar war dieses Sieben-Tage-Mittel Ende Juni mit einem Minus von etwa 75 Prozent noch geringer. Doch die gelockerten Reisewarnungen und das Sommergeschäft brachten noch nicht die von der Branche ersehnte Erholung - zumal der Anstieg schon im August vorbei war. Vom Jahresbeginn bis zum 6. September zählte die DFS insgesamt knapp 1,1 Millionen Flüge über Deutschland, auch diese Zahl liegt 54 Prozent unter den rund 2,3 Millionen Flügen im Vorjahreszeitraum.

Es seien in diesem Jahr stärkere „Verkehrs-Peaks in der Woche“ gegenüber dem Wochenende zu beobachten, sagte eine DFS-Sprecherin zu AFP. Außerdem seien Inlandsflüge ein „Ausreißer“ in der Statistik mit einem vergleichsweise geringen Rückgang von zuletzt rund 40 Prozent. Der Inlandsverkehr mache aber generell nur ein Zehntel des Luftverkehrs aus - der Rest sind internationale Flüge. Ein- und Ausflüge machten im vergangenen Jahr insgesamt etwa die Hälfte des erfassten Verkehrs aus, knapp 40 Prozent waren Überflüge.

Die Flugsicherung nahm auch große deutsche Flughäfen in den Blick: Hier unterschieden sich die Verkehrszahlen demnach zuletzt deutlich. In Frankfurt am Main, Düsseldorf und München, wo hauptsächlich Passagiere befördert werden, liegt der Einbruch laut DFS-Sprecherin „recht gleichmäßig bei ungefähr minus 65 Prozent“. In Köln (minus 40 bis 55 Prozent) und Leipzig (minus 15 bis 35 Prozent) dagegen variierten die Zahlen im August und September stärker, wobei die Flughäfen aufgrund ihres Frachtverkehrs „einen deutlich geringeren Rückgang der Verkehrszahlen“ zu beklagen hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...