Kippenheim

Schneeweiss investiert Millionen in Innovationszentrum

Autor: 
tas
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
21. September 2018

Die Entwürfe für das neue Kompetenzzentrum entstanden in enger Kooperation zwischen Unternehmenschef Jürgen Dreher und dem Kippenheimer Architekturbüro Keienburg Architekten ©Keienburg Architekten

Die Schneeweiss AG Interior, Mutterkonzern der auf Möbel und Inneneinrichtung spezialisierten Firmen Hiller und Rosconi, wird in einen modernen Neubau am Standort Kippenheim investieren. Herzstück des neuen Innovations- und Kompetenzzentrums werde ein interaktiver Showroom sein, der einerseits das aktuelle Produktportfolio der Unternehmensgruppe – Stühle, Tische sowie Lounge und Lobby Items – abbilde, und andererseits als multimediales Museum fungiere, teilte Schneeweiss am Donnerstag gestern mit. Das Investitionsbudget liege im einstelligen Millionen-Euro-Bereich, hieß es.

- Anzeige -

Die Entwürfe für das neue Kompetenzzentrum entstanden in enger Kooperation zwischen Unternehmenschef Jürgen Dreher und dem Kippenheimer Architekturbüro Keienburg Architekten.

Die Schneeweiss AG Interior mit Sitz in Kippenheim-Schmieheim vereint die Möbelhersteller Hiller Objektmöbel und Braun Lockenhaus (Österreich), die auf Loungemöbel und Lobby Items sowie auf professionellen Innenausbau spezialisierte Designmanufaktur Rosconi, die Werbeagentur Atelier Schneeweiss und die Spedition Widra Logistik unter einem Dach. Pro Jahr verlassen laut Schneeweiss insgesamt circa 440.000 Objektmöbel – von Stühlen und Tischen über Garderoben, Behälter und weitere Lobby Items bis hin zu Sonder-Möbelanfertigungen – die Produktionsstätten in Kippenheim und Lockenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.
Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Wirtschaft

Laut der Netzagentzur sind die Anrufer «äußerst hartnäckig, aggressiv, beleidigend und teilweise bedrohend» aufgetreten.
Bonn
vor 3 Minuten
Wegen unerlaubter Telefonwerbung hat die Bundesnetzagentur das höchstmögliche Bußgeld von 300.000 Euro gegen einen Vermittler von Strom- und Gasverträgen verhängt.
Für das vierte Quartal 2018 kündigte Linde eine Zwischendividende von 0,825 Dollar je Aktie an.
Guildford
vor 2 Stunden
Der Industriegasekonzern Linde will nach dem Zusammenschluss mit Praxair die Aktionäre mit einem Aktienrückkauf im Umfang von bis zu einer Milliarde US-Dollar locken.
Die Tarifrunde 2018 habe insgesamt zu kräftigen Lohnerhöhungen geführt.
Düsseldorf/Frankfurt
vor 2 Stunden
Die Tarifbeschäftigten in Deutschland haben sich im fast abgelaufenen Jahr über kräftige Einkommenssteigerungen freuen können. Ihre tariflich vereinbarten Einkünfte stiegen im Schnitt um 3,0 Prozent.
Das Bauhauptgewerbe profitiert schon länger von der guten Konjunktur und der starken Nachfrage nach Wohnungen.
Wiesbaden
vor 2 Stunden
Der Immobilienboom und der Ausbau der Verkehrsnetze bescheren der Bauindustrie weiter gute Geschäfte. Im September stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe kräftig um 6,0 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum.
Erneut schlechte Nachrichten: Bereits das dritte Quartal war für BASF enttäuschend verlaufen.
Ludwigshafen
vor 2 Stunden
Mit Verlusten haben die Aktien des Chemieriesen BASF auf die gesenkte Jahresprognose des Unternehmens reagiert. Die Titel verloren nach Handelsbeginn am deutschen Aktienmarkt mehr als vier Prozent.
Immer wieder werden D-Mark-Schätze durch Zufall entdeckt - versteckt in Schubladen, auf Dachböden oder im Garten.
Frankfurt/Main
vor 2 Stunden
Der Abschied von der D-Mark scheint auch knapp 17 Jahre nach der Einführung des Euro-Bargeldes schwer zu fallen: Noch immer sind Mark und Pfennig im Milliardenwert im Umlauf.
Der Exportmotor läuft: Fahrzeuge des Volkswagen Konzerns werden im Hafen auf ein Autotransportschiff verladen.
Wiesbaden
vor 2 Stunden
Trotz internationaler Handelskonflikte haben die Geschäfte deutscher Exportunternehmen im Oktober deutlich an Schwung gewonnen.
Der Firmensitz von Nissan in Tokio: Der frühere Nissan-Chef Carlos Ghosn sitz seit drei Wochen im Haft.
Tokio
vor 2 Stunden
Gegen den seit drei Wochen in Haft sitzenden früheren Nissan-Chef Carlos Ghosn sowie den Konzern selbst ist in Japan Anklage wegen Verstoßes gegen Börsenauflagen erhoben werden.
Vor allem in Nordrhein-Westfalen könnte es zu Behinderungen im Bahnverkehr kommen.
Düsseldorf/Berlin
09.12.2018
Die für Montagmorgen geplanten bundesweiten Warnstreiks im Zugverkehr sollen nach Angaben der Deutschen Bahn vor allem Nordrhein-Westfalen treffen. Damit müssen sich Fahrgäste und Pendler besonders in Westdeutschland auf Ausfälle und Verspätungen einrichten.
Perlen der Ortenau
08.12.2018
»Wir sind eigentlich ein Ingenieurbüro für High-End-Messtechnik mit angegliederter Manufaktur.« So beschreiben die Geschäftsführer Bertold Huber und Christian Zimmermann ihr Unternehmen GeneSys. In den vergangenen 22 Jahren haben die beiden Ingenieure ihr Start-up zu einer der ersten Adressen in...
Neue Fahrzeuge
08.12.2018
Die neuste Generation der Regionalbahnen aus dem Hause Siemens soll in weniger als zwei Jahren auch in Offenburg Halt machen. Doch zuerst müssen die neuen Züge noch auf Herz und Nieren geprüft werden.
Die KraussMaffei-Gruppe mit mehr als 5000 Mitarbeitern zählt nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Herstellern von Maschinen und Anlagen zur Produktion und Verarbeitung von Kunststoff und Gummi.
München/Berlin
07.12.2018
Der Münchner Maschinenbaukonzern Krauss Maffei ist von einem Cyberangriff schwer getroffen worden.