Berlin

Springer stellt Weichen für schnelleres Wachstum

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. November 2019
Die Zentrale von Axel Springer in Berlin.

Die Zentrale von Axel Springer in Berlin. ©dpa - Michael Kappeler/dpa

Der Medienkonzern Axel Springer stellt die Weichen für ein schnelleres Wachstum seiner Digitalgeschäfte und hat auch deshalb in den ersten neun Monaten des Jahres ein geringeres Ergebnis erzielt.

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) lag im Berichtszeitraum mit rund 440 Millionen Euro um 18,8 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums, wie der Konzern in Berlin mitteilte. Ohne Berücksichtigung von Sondereffekten betrug der Rückgang nach Konzernangaben 15,1 Prozent. Als wesentlichen Grund nannte der Konzern Rückstellungen für die angekündigten Umgestaltungen im Mediensegment (News Media National).

Ende September hatte der Konzern bekanntgegeben, dass er Millionenbeträge in Projekte bei seinen Marken «Bild» und «Welt» investieren und zugleich im Konzern Personal reduzieren wolle. In den nächsten drei Jahren sollen insgesamt mehr als 100 Millionen Euro vor allem in eine Live-Video-Strategie von «Bild» fließen - insgesamt soll es zugleich Kosteneinsparungen im Bereich News Media National in Höhe von 50 Millionen Euro geben.

Kooperation

- Anzeige -

Für das Wachstum im Digitalen setzt Springer auf eine Kooperation mit dem US-Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR). Die Übernahme von mehr als 40 Prozent der Springer-Aktien steht aber noch unter dem Vorbehalt von Kartellfreigaben. Der Medienkonzern, der gut 16.100 Mitarbeiter beschäftigt, nannte Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot als einen Grund für den rückläufigen Konzernüberschuss.

Der Gewinn sank in den ersten neun Monaten des Jahres auf 134,1 Millionen Euro - im Vorjahreszeitraum hatte er noch bei 247,4 Millionen Euro gelegen. Bereinigt um Effekte wie zum Beispiel Käufe und Verkäufe von Immobilien oder Unternehmen bezifferte das Unternehmen den Konzernüberschuss auf 174,5 Millionen Euro - das entspricht einem Rückgang von 32 Prozent.

Unter dem Vorjahres-Wert

Der konzernweite Umsatz lag in den ersten neun Monaten des Jahres bei rund 2,26 Milliarden Euro und damit um 2,7 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Aus eigener Kraft - also bereinigt um Währungseffekte und Zu- und Verkäufe - blieb der Umsatz stabil auf Vorjahresniveau (+0,2 Prozent). Der Anteil der Erlöse der digitalen Aktivitäten am Konzernumsatz stieg von 69,2 Prozent im Vorjahreszeitraum auf 73,4 Prozent.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Wirtschaft

Die Duravit AG mit Sitz in Hornberg konnte ihren Umsatz im Jahr 2019 um fast fünf Prozent steigern.
18.05.2020
Duravit AG weiter auf Wachstumskurs
Die Duravit AG mit Sitz in Hornberg konnte ihren Wachstumskurs laut Pressemitteilung auch im Jahr 2019 mit neuen Höchstwerten in Umsatz, Betriebsergebnis und Jahresüberschuss fortsetzen. 
Antje Leminsky, Vorstandsvorsitzende der Grenke AG.
08.05.2020
Grenke AG erzielt leichtes Plus
Die Grenke AG, ein Finanzdienstleister mit Sitz in Baden-Baden, erwartet höhere Zahlungsausfälle infolge der Corona-Krise. Das gab Antje Leminsky, Vorstandsvorsitzende der Grenke AG, am Dienstag bei der Vorstellung der Quartalsergebnisse bekannt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...
  • Auszeit für Helden der Krise: Das RehaZentrum Offenburg massiert und berät im Mai kostenlos.
    02.05.2020
    Das RehaZentrum Offenburg möchte im Mai systemrelevante Auszeiten verschenken
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Supermarkt, in Apotheken, im Rettungsdienst, die vielen Kräfte im medizinischen und pflegerischen Bereich – sie alle leisten seit Wochen Großartiges, gehen zuweilen über ihre Kräfte. Ihnen gebührt ein Dankeschön, verbunden mit einem kleinen Geschenk, so das...