München/Hamburg

Verbraucher dürfen auf sinkende Gaspreise hoffen

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juni 2019
Mehr zum Thema
Mehr als 350 von gut 700 Gasanbietern haben im Schnitt die Preise erhöht.

Mehr als 350 von gut 700 Gasanbietern haben im Schnitt die Preise erhöht. ©dpa - Patrick Pleul

Die Gaspreise in Deutschland sind im ersten Halbjahr im Durchschnitt um knapp zwei Prozent gestiegen.

Eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern und einem jährlichen Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden komme nunmehr auf eine Jahresrechnung von 1259 Euro, teilte das Internet-Portal Check24 in München mit. Zuvor waren es 1236 Euro.

Mehr als 350 von den gut 700 Gasanbietern in Deutschland haben demnach die Preise erhöht, im Schnitt um neun Prozent. Davon betroffen waren rund vier Millionen Haushalte. Vor allem die Grundversorger, die in ihren jeweiligen Geschäftsgebieten die höchsten Marktanteile haben und oft zu großen Energiekonzernen wie Eon gehören, hoben ihre Preise an.

Preise liegen deutlich unter früherem Höchststand 

Doch der Preistrend nach oben könnte von kurzer Dauer sein. Die Großhandelspreise für Gas seien seit Februar um rund 42 Prozent gesunken. Darauf hätten vor allem kleinere Alternativ-Anbieter ebenfalls mit Preissenkungen reagiert, heißt es bei Check24. Sie hätten seit Februar ihre Preise um drei Prozent herabgesetzt. Sollten sich die niedrigen Großhandelspreise stabilisieren, so könnten im zweiten Halbjahr weitere Preissenkungen die Folge sein.

Die Gaspreise waren über Jahre zurückgegangen, ehe sie im vergangenen Jahr ihren langjährigen Tiefpunkt erreicht hatten und wieder zu klettern begannen. «Vor allem im ersten Quartal dieses Jahres stiegen die Gaspreise kräftig an», sagte Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie bei Check24. Selbst wenn die Gaspreise für Verbraucher wieder gestiegen sind, liegen sie noch immer deutlich unter ihren früheren Höchstständen. Vor gut zehn Jahren, im Januar 2009, mussten die Verbraucher für 20.000 Kilowattstunden 1597 Euro bezahlen, also über 300 Euro mehr als heute.

- Anzeige -

Für die Verbraucher in Deutschland wird die Entwicklung auf dem Weltmarkt entscheidend sein. Vor allem der kurzfristige Gaspreis ist stark gefallen, weil die Gasspeicher in Europa gut gefüllt sind und kaum Bedarf für weitere Einspeicherungen besteht. Für kurzfristiges Gas müssen die Versorger nur noch etwa zehn Euro je Megawattstunde bezahlen, so wenig wie noch nie.

Steigende Nachfrage nach Gas erwartet 

Das taugt allerdings noch nicht für eine mittelfristige Vorhersage. Wer jetzt als Großhändler oder Versorger Gas kauft, das erst im Winter geliefert werden soll, zahlt mehr als 18 Euro je Megawattstunde. Die Einkaufsstrategien der Versorger, ihr Mix aus längerfristigen Lieferverträgen und kurzfristigen Marktreaktionen, bestimmen letztlich über ihre Einkaufskosten und damit ihre Preise.

Der Gaspreis ist dabei auch Entwicklungen unterworfen, die von Verbrauchern in Deutschland nicht beeinflusst werden. Gas wird nicht nur zum Heizen verwendet, sondern auch in anderen Wirtschaftsbereichen eingesetzt.

Die Analysten eines Handelshauses verweisen auf einen möglichen Nachfrageschub in Asien, wenn der Sommer sehr heiß wird. Dann steigt der Bedarf für Gas zur Klimatisierung. Zusätzliche Nachfrage könnte auch aus dem Stromsektor kommen, wenn niedrige Wasserstände den Betrieb von Kohle- und Kernkraftwerken einschränken sollten. Mittelfristig ist mit einer steigenden Nachfrage nach Gas zu rechnen; die Internationale Energie-Agentur (IEA) erwartet in den kommenden fünf Jahren ein Marktwachstum von rund zehn Prozent.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Wirtschaft

Neuwagen stehen auf einem Verladeplatz nahe Michendorf in Brandenburg. Zulieferer Brose leidet unter dem rückläufigem Automarkt.
vor 1 Stunde
Coburg
Der Autozulieferer Brose will rund 2000 Arbeitsplätze bis Ende 2022 in Deutschland abbauen.
Unilever profitierte von positiven Währungseffekten und Akquisitionen.
vor 4 Stunden
Rotterdam/London
Der Konsumgüterkonzern Unilever hat im dritten Quartal dank eines starken Geschäfts mit Wasch- und Reinigungsmitteln deutlich mehr umgesetzt als im Vorjahreszeitraum.
Maschinen der Ryanair auf dem Flughafen Hamburg.
vor 4 Stunden
Dublin/Hamburg
Der Billigflieger Ryanair gibt im Winter seine Basis am Hamburger Flughafen auf. Der Standort mit zwei dort stationierten Maschinen werde zum 8. Januar geschlossen, wie der Flughafen Hamburg mitteilte.
Mit einem Markenwert von gut 234 Milliarden Dollar ist Apple laut einer aktuellen Berechnung die wertvollste Marke der Welt.
vor 6 Stunden
New York
Apple, Google, Amazon und Microsoft bleiben in der Rangliste der Marktforschungsfirma Interbrand trotz des verstärkten Augenmerks von Wettbewerbshütern auf Tech-Konzerne mit Abstand die wertvollsten Marken der Welt.
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU).
vor 8 Stunden
Berlin
Unter den Vorzeichen einer schwächeren Konjunktur stellt Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier heute (14.00 Uhr) die Herbstprognose der Bundesregierung vor.
Die Personalturbulenzen treffen den Mutterkonzern von Media Markt und Saturn kurz vor den wichtigsten Wochen des Jahres.
16.10.2019
Düsseldorf
Führungskrise bei Ceconomy: Dem Chef des vor allem durch seine Elektronikketten Media Markt und Saturn bekannten Elektronikhändlers, Jörn Werner, droht nach nur siebeneinhalb Monaten an der Konzernspitze der Rauswurf.
Die Kabinengewerkschaft Ufo bleibt im Lufthansa-Konzern auf ihrem Kurs zu einem Streik der Flugbegleiter.
16.10.2019
Frankfurt/München
Die Folgen des für Sonntag angekündigten Warnstreiks bei der Lufthansa sind weiterhin nicht absehbar.
Visualisierung des geplanten Fehmarnbelt-Tunnels zwischen Deutschland und Dänemark auf dänischer Seite in Rodbyhavn.
16.10.2019
Berlin
Die Deutsche Bahn hat Prognosen des Bundesrechnungshofs über die Kosten der geplanten Fehmarnbeltquerung in Höhe von 3,5 Milliarden Euro scharf zurückgewiesen.
Der Gaspreis ist für die Endverbraucher nach jahrelangem Rückgang seit dem vergangenen Herbst wieder gestiegen.
16.10.2019
Heidelberg/München
Die Entgelte für die Gasnetze werden im kommenden Jahr leicht steigen und stehen damit einer Entlastung der Gaskunden im Wege.
Ein Mitarbeiter arbeitet in der Montage an einem Porsche Macan im Werk Leipzig.
16.10.2019
Stuttgart/Leipzig
Eine IT-Störung hat am Dienstag für einige Stunden die Produktion beim Sportwagenbauer Porsche lahmgelegt. Betroffen waren das Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen sowie das Werk in Leipzig, wie ein Sprecher sagte.
Mit 5G können auf dichtem Raum mit niedriger Sendeleistung tausende Anwender mit mobilem Breitband versorgt werden.
16.10.2019
Peking
Der chinesische Telekomriese Huawei hat die neuen deutschen Sicherheitsregeln für den Ausbau des schnellen Mobilfunknetzes nach dem 5G-Standard begrüßt.
Am kommenden Montag soll in Ohio ein wegweisender Prozess gegen Firmen starten, die beschuldigt werden, mit Schmerzmitteln zur grassierenden Medikamentenabhängigkeit und Drogen-Epidemie in den USA beigetragen zu haben.
16.10.2019
New York
Kurz vor einem wichtigen US-Prozess um süchtig machende Schmerzmittel verhandeln drei Arzneimittelgroßhändler einem Zeitungsbericht nach mit Klägeranwälten über einen milliardenschweren Vergleich.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.