Wirtschaft

Deutlich teurer als ein Jahr zuvor war Kraftstoff und Energie.
vor 2 Stunden
Luxemburg

Die Inflation im Euroraum hat sich im November stärker abgeschwächt als bislang gedacht. Nach Angaben des Statistikamts Eurostat ging der Preisauftrieb auf Verbraucherebene von 2,2 Prozent im Oktober auf 1,9 Prozent zurück.

Kampf der Verpackungsmüll-Flut: Ab Januar gelten neue Regeln.
vor 2 Stunden
Berlin

Umweltfreundlichere Verpackungen, mehr Recycling, mehr Mehrweg: Dafür soll das neue Verpackungsgesetz sorgen, das mit dem Jahreswechsel in Kraft tritt.

H&M hat ein schwieriges Jahr hinter sich, das Unternehmen steckt auch mitten in der Aufholjagd beim Onlinehandel.
vor 3 Stunden
Stockholm

Der Textilhändler Hennes & Mauritz (H&M) hat in seinem vierten Geschäftsquartal seinen Umsatz kräftig ankurbeln können und damit dem allgemein schwierigen Branchenumfeld getrotzt.

Produktion bei Kuka in Augsburg: In der Vergangenheit hatte unter anderem die Übernahme des Roboterherstellers durch den chinesischen Midea-Konzern Debatten über einen möglichen Technologietransfer befeuert.
16.12.2018
Berlin

Die Bundesregierung hat sich nach einem Zeitungsbericht auf schärfere Regeln für den Erwerb von Anteilen deutscher Unternehmen durch ausländische Investoren geeinigt.

Der dänische Lego-Konzern hat Anfang des Jahres verkündet, künftig verstärkt auf Verpackungen und Bauelemente aus pflanzlichen Kunststoffen zu setzen.
16.12.2018
Nürnberg/Billund

Die Spielwarenindustrie entdeckt zunehmend das Thema Nachhaltigkeit für sich. Das äußert sich sowohl in den Materialien, die die Produzenten zur Herstellung nutzen, als auch in den Spielewelten, die sie entwerfen.

Der Druckwasserreaktor Angra III entsteht derzeit in Angra dos Reis, rund 150 Kilometer südlich von Rio de Janeiro.
16.12.2018
Berlin

Die deutsche Bundesregierung will das Atomprogramm mit Brasilien und die Belieferung mit Brennstäben auch unter dem rechten Präsidenten Jair Bolsonaro fortsetzen. 

Bald in Darmstadt: Schilder an einer Straße weisen auf geplante Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge hin.
14.12.2018
Wiesbaden/Darmstadt

Zwei Straßen in Darmstadt sind von Juni 2019 an für Diesel-Fahrzeuge tabu.

Die Einführung eines neuen Softwaresystems bei Haribo habe zu größeren Lieferschwierigkeiten als erwartet geführt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Unternehmenskreisen.
14.12.2018
Grafschaft

Der Süßwarenhersteller Haribo hat mit Produktionsproblemen bei Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Erzeugnissen zu kämpfen.

Etihad versorgte die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft über verschiedene Instrumente immer wieder mit frischem Geld und sicherte sich über die Beteiligung Zugang zum deutschen Markt.
14.12.2018
Berlin

Nach der Insolvenz der Fluggesellschaft Air Berlin wird nun vor Gericht um Milliarden-Summen gestritten.

"Später", "Verzögerung", "Ersatzzug" und "Zug fällt aus!" steht im Hauptbahnhof auf einer Anzeigetafel der Bahn.
14.12.2018
Berlin

Fluggäste und Bahnkunden sollen bei Zug- und Flugverspätungen leichter finanzielle Entschädigungen erhalten - dafür macht sich der Bundesrat stark.

Verchiedene Lastwagen parken an einer Raststätte.
14.12.2018
München/Frankfurt

Am Landgericht in München ist eine weitere Massenklage von rund 3800 betroffenen Unternehmen des Lastwagen-Kartells eingegangen.

Die Beschallung mit «"Stille Nacht"» kann ganz schön laut werden und viele Laden-Verkäufer nerven, warnt Verdi.
14.12.2018
Berlin

Im laufenden Einkaufstrubel will die Gewerkschaft Verdi die Verkäufer vor zu lauter Dauerbeschallung mit weihnachtlicher Musik schützen.

Opel-Produktion in Rüsselsheim: Die zum PSA-Konzern gehörende Marke Opel verzeichnete zusammen mit Vauxhall ein Minus von 7,7 Prozent
14.12.2018
Brüssel

Der europäische Automarkt verliert weiter an Fahrt. Im November sank die Nachfrage in der Europäischen Union den dritten Monat in Folge.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.
14.12.2018
Frankfurt/Main

Der Dax ist wieder auf Talfahrt gegangen. Sorgen um eine Abkühlung der Weltwirtschaft belasteten. Bereits in Asien gaben die Börsen spürbar nach.

Ein Containerschiff liegt im Hafen von Qingdao: Die zweitgrößte Volkswirtschaft steht vor einer Reihe von Herausforderungen.
14.12.2018
Peking

Der Handelskrieg mit den USA bremst die chinesische Wirtschaft. Der Einzelhandel und die Industrieproduktion blieben im November deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Flüchtlinge in Bayern lernen über den Wiederaufbau von Häusern und üben die Arbeit mit einem Schweißbrenner.
14.12.2018
Wirtschaft

Berlin (dpa) Die Integration von Flüchtlingen läuft nach Ansicht von Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer viel besser als erwartet.

Claus Weselsky, Chef der Lokführergewerkschaft GDL. Der Tarifkonflikt bei der Bahn schwelt weiter.
14.12.2018
Eisenach

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat im laufenden Tarifkonflikt Vorwürfe gegen die Deutsche Bahn erhoben. «Wer sich so verhält, versucht Tarifergebnisse zu manipulieren», teilte der Vorsitzende Claus Weselsky mit.

Flugreisende stehen während eines Stromausfalls im Flughafen. Bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr ist die Zahl der Beschwerden über Flugreisen in diesem Jahr stark angestiegen.
14.12.2018
Berlin

Die großen Probleme im Flugverkehr haben die Zahl der Beschwerden bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) nach oben schnellen lassen.

Die EVG hatte am Montag zu einem Warnstreik aufgerufen, der den Zugverkehr in weiten Teilen Deutschlands lahmlegte.
13.12.2018
Berlin

Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn strebt die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft eine Verhandlungslösung an. Das sagte Gewerkschaftssprecher Uwe Reitz.

Busse des Unternehmens Flixbus stehen am Hauptbahnhof in Frankfurt am Main.
13.12.2018
München

Das Fernbusunternehmen Flixbus darf bei Onlinebuchungen aus Sicht des Münchner Landgerichts keine Extragebühr für das Bezahlen mit Paypal verlangen.

Ein Schlüssel mit einem Airbnb-Anhäger und eine Herzlich-Willkommen-Karte in der Wohnung eines Airbnb-Gastgebers.
13.12.2018
München

«Schöne, helle, vollmöblierte Einzimmerwohnung» - und in nur fünf Minuten soll man zu Fuß im Englischen Garten sein. So wirbt eine Münchnerin für ihre private Unterkunft auf der Online-Vermittlungsplattform Airbnb und verlangt in der Adventszeit fast 80 Euro pro Nacht.