Wirtschaft

Bei Eurowings wird es aller Vorraussicht nach in diesem Sommer keine Streiks mehr geben.
vor 1 Stunde
Mörfelden-Walldorf/Düsseldorf

Bei der Fluggesellschaft Eurowings wird es in diesem Sommer voraussichtlich keine Streiks mehr geben.

Ein Stahlwerk in Brandenburg an der Havel.
vor 1 Stunde
Berlin

Die Hälfte der Bürger (50 Prozent) rechnet einer Umfrage zufolge damit, dass sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland in den kommenden Jahren verschlechtern wird.

LED-Leuchtmittel der Firma Osram.
vor 1 Stunde
München

Die zwei US-Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle haben bei der geplanten Übernahme des Beleuchtungsherstellers Osram die erste Hürde genommen. Die Finanzaufsicht Bafin hat die Prüfung der Angebotsunterlagen abgeschlossen.

Eine Studie sieht in Städten zu wenig und auf dem Land zu viel Neubau.
vor 8 Stunden
Köln

Ob Köln oder Stuttgart: In deutschen Metropolen werden einer Studie zufolge viel zu wenige Wohnungen gebaut. So sei der Bedarf an Neubauwohnungen in Köln seit 2016 noch nicht mal zur Hälfte gedeckt worden (46 Prozent), heißt es in der Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in...

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) steht nach einem Treffen mit US-Finanzminister Mnuchin vor dem US-Finanzministerium.
21.07.2019
Berlin

Im Handelsstreit mit den USA ist die EU nach Worten von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bereit, die Zölle auf Auto-Importe auf Null zu senken.

Beim sozialen Arbeitsmarkt handelt es sich um eine Art Kombilohnmodell, bei dem Arbeitgebern bei der Beschäftigung von Langzeitarbeitslosen Lohnkostenzuschüsse winken, sagte Bundesagentur-Chef Detlef Scheele.
21.07.2019
Nürnberg

Der Soziale Arbeitsmarkt als Jobbrücke für Langzeitarbeitslose hat sich nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit (BA) sechs Monate nach seinem Start als «Erfolgsgeschichte» erwiesen.

Die Verpackung eines Unkrautvernichtungsmittels, das den Wirkstoff Glyphosat enthält.
19.07.2019
Oakland

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer kann in einem weiteren Prozess um Krebsrisiken glyphosathaltiger Unkrautvernichter mit einer Senkung der Strafe rechnen.

Zahlreiche Fluggäste warten am Flughafen in München am Terminal 2 auf ihre Flüge.
19.07.2019
Berlin

Nach dem chaotischen Flug-Sommer im vergangenen Jahr geht die Zahl der Konflikte zwischen Verbrauchern und Verkehrsunternehmen allmählich zurück.

Lebensversicherungskunden müssen sich nach einer kleinen Pause auf eine Fortsetzung der Zinstalfahrt einstellen.
19.07.2019
Frankfurt/Main

Lebensversicherungskunden müssen sich nach einer kleinen Pause auf eine Fortsetzung der Zinstalfahrt einstellen.

Ein Flugzeug des Typs Boeing 737 MAX 9 auf einem Rollfeld.
19.07.2019
Chicago

Der US-Luftfahrtkonzern Boeing muss wegen der 737-Max-Krise milliardenschwere Sonderkosten in der Bilanz verdauen.

Daimler-Vertriebsvorständin Britta Seeger: «Wir sehen ein hohes Interesse im Online-Bereich.»
18.07.2019
Stuttgart/Den Haag

Mehr Vernetzung, mehr Online-Käufe und weniger Preis-Wirrwarr: Der Autobauer Daimler krempelt seinen Vertrieb um und richtet die Strategie noch stärker auf digitale Kanäle aus.

Finanzminister Olaf Scholz (M) mit seinen Amtskollegen Steve Mnuchin (l, USA) und Bill Morneau (r, Kanada) in Chantilly.
18.07.2019
Chantilly

Große Wirtschaftsmächte wie Deutschland, Frankreich und die USA rücken bei einer gerechteren Besteuerung großer Unternehmen enger zusammen.

Die von Russland aus betriebene App FaceApp könnte wegen ihres Umgangs mit persönlichen Daten ein nationales Sicherheitsrisiko darstellen.
18.07.2019
Washington

Digitaler Spaß oder Sicherheitsrisiko? Die Smartphone-App FaceApp hat aktuell Hochkonjunktur. Millionen Menschen teilen in Sozialen Medien mit Hilfe der App um Jahrzehnte gealterte Bilder von sich.

Der Bundesfinanzhof hat für Klarheit bei der Abrechnung von Fahrtkosten gesorgt.
18.07.2019
München

Seit 2014 gibt es in Deutschland ein neues Reisekostenrecht - nach jahrelangem gerichtlichen Streit steht jetzt fest: Angestellte mit flexiblen Einsatzorten dürfen für ihre Fahrt zur Arbeitsstelle nur die einfache Fahrt steuerlich absetzen.

Vodafone darf den Kabelanbieter Unitymedia übernehmen - allerdings nur unter Auflagen. Fotos: dpa
18.07.2019
Brüssel

Die EU-Wettbewerbshüter haben die Übernahme des Kölner Kabelanbieters Unitymedia durch den britischen Telekommunikationskonzern Vodafone unter Auflagen erlaubt.

SAP beschäftigte zuletzt weltweit 98.300 Mitarbeiter. Zum Jahresende sollen es aber trotz der Abfindungen mehr sein.
18.07.2019
Walldorf

Europas größter Softwarehersteller SAP hat im zweiten Quartal die Handelsstreitigkeiten auf der Welt zu spüren bekommen.

BMW sucht bei einem Aufsichtsrats-Treffen nach einem neuen Vorstandschef.
18.07.2019
München/Spartanburg

Zwei Wochen nach dem Rücktritt von BMW-Chef Harald Krüger will der Aufsichtsrat nun den Nachfolger benennen. Als Favoriten gelten Produktionsvorstand Oliver Zipse und Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich.

Das Streamingportal Netflix präsentiert schwache Zahlen.
18.07.2019
Los Gatos

Für die Gruselserie «Stranger Things» erhält Netflix viel Zuspruch. Das kann vom jüngsten Quartalsbericht des Online-Videodienstes nicht behauptet werden. Zumindest aus Sicht der Anleger ist das Zahlenwerk auch zum Fürchten, aber in diesem Fall ist das alles andere als positiv.

Der Gründer der N26 Bank, der Wiener Valentin Stalf, steht in den Geschäftsräumen des Unternehmens.
18.07.2019
Berlin

Die App-Bank N26 steigt mit einer Bewertung von 3,5 Milliarden Dollar Euro in der jüngsten Finanzierungsrunde zum teuersten deutschen Start-up auf. Die Firma erweiterte die Kapitalrunde zugleich von 300 auf 470 Millionen Dollar (rund 419 Mio Euro).

Nach Produktionsmängeln beim neuen ICE 4 nimmt die Deutsche Bahn nun wieder die Züge der Hersteller Siemens und Bombardier ab.
17.07.2019
Berlin/München

Nach Produktionsmängeln beim neuen ICE 4 nimmt die Deutsche Bahn nun wieder die Züge der Hersteller Siemens und Bombardier ab.

Der Offshore-Windpark Butendiek, etwa 30 Kilometer vor der Insel Sylt in der Nordsee.
17.07.2019
Hamburg/Berlin

Der Ausbau der Windenergie auf Nord- und Ostsee hat sein planmäßiges Ziel für das Jahr 2020 von 6,5 Megawatt Leistung vorzeitig erreicht.