Achern

Bundesverdienstkreuz für Adolf Scheck

30. November 2017
&copy Andreas Cibis

Der Acherner Unternehmer Adolf Scheck (Foto) hat das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Die Ehrung wurde ihm für herausragende berufliche Verdienste und sein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement zuteil. Der gelernte Einzelhandelskaufmann übernahm 1979 den 1945 gegründeten elterlichen Betrieb mit einer Verkaufsfläche von 60 Quadratmetern und zwölf Mitarbeitern. Heute betreibt Scheck zwölf Edeka-Märkte mit über 1300 Beschäftigten.

„Sie sind ein Mittelständler, wie er im Buche steht: fleißig, bodenständig, in der Heimat verwurzelt und sozial engagiert“, lobte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU), die Scheck das Verdienstkreuz überreichte.

Autor:
red

- Anzeige -

Videos

Grenzüberschreitender

Grenzüberschreitender "Coffee to go nochemol"-Becher gegen Müllberge - 20.11.2017

  • Kinzigtalbad: Live von Spatenstich für das neue Ganzjahresbad

    Kinzigtalbad: Live von Spatenstich für das neue Ganzjahresbad

  • Kommentar: Lahrer Gemeinderat spricht sich gegen eine Ansiedlung einer Munitionsfabrik aus - 24.10.2017

    Kommentar: Lahrer Gemeinderat spricht sich gegen eine Ansiedlung einer Munitionsfabrik aus - 24.10.2017

  • Gear Motion (ehemals Bebusch) in Haslach schließt

    Gear Motion (ehemals Bebusch) in Haslach schließt

  • Koehler investiert 500 Millionen Euro

    Koehler investiert 500 Millionen Euro