Probleme beim Heizungsaustausch

Das E-Wärme-Gesetz kommt auf den Prüfstand

Autor: 
Andreas Richter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Februar 2018
Mehr zum Thema

Um den CO2-Ausstoß zu verringern, wurde das E-Wärme-Gesetz aufgelegt. Doch die Auflagen sind streng - vielleicht zu streng? ©dpa

Die Regierungsfraktionen im Landtag von Baden-Württemberg haben ihre Bereitschaft signalisiert, die strengen Vorgaben des E-Wärme-Gesetzes zu überarbeiten.    Seit Juli 2015 schreibt das verschärfte Erneuerbare-Wärme-Gesetz vor, dass beim Austausch von Heizungsanlagen 15 Prozent der benöti...
Weiterlesen und kommentieren mit bo+
Mit Ihrer kostenlosen Registrierung bei Baden Online erhalten Sie Zugriff auf 5 bo+ Inhalte.
Im Anschluß können Sie für nur EUR 3,90/Monat weiterhin bo+ Inhalte lesen.
Ich bin Zeitungs-Abonnent der Mittelbadischen Presse und möchte
einen kostenfreien Zugang beantragen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Wirtschaft

16.01.2020
Arbeitsplätze bleiben
Im Eigenverwaltungsverfahren über das Vermögen der A. Maier Präzision GmbH in St. Georgen im Schwarzwald hat das Unternehmen ein Insolvenzplan mit dem Ziel der Sanierung und der Aufhebung des Verfahrens bei Gericht eingereicht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -