Probleme beim Heizungsaustausch

Das E-Wärme-Gesetz kommt auf den Prüfstand

Autor: 
Andreas Richter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Februar 2018
Verknüpfte Artikel ansehen

Um den CO2-Ausstoß zu verringern, wurde das E-Wärme-Gesetz aufgelegt. Doch die Auflagen sind streng - vielleicht zu streng? ©dpa

Die Regierungsfraktionen im Landtag von Baden-Württemberg haben ihre Bereitschaft signalisiert, die strengen Vorgaben des E-Wärme-Gesetzes zu überarbeiten.    Seit Juli 2015 schreibt das verschärfte Erneuerbare-Wärme-Gesetz vor, dass beim Austausch von Heizungsanlagen 15 Prozent der benöti...
Weiterlesen und kommentieren mit bo+
Mit Ihrer Registrierung bei Baden Online erhalten Sie ein Startguthaben von
EUR 2,50. Sie können damit 5 bo+ Inhalte kostenfrei lesen.
Ich bin Zeitungs-Abonnent der Mittelbadischen Presse und möchte
einen kostenfreien Zugang beantragen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Wirtschaft

In der Regel ernten Imker zweimal im Jahr ihren Honig. Die erste Honigernte beginnt in der Regel in der zweiten Maihälfte, die zweite dann Mitte Juli.
Mayen
vor 30 Minuten
Die lange Trockenheit hat bei den Honig-Bauern für ein durchwachsenes Jahr gesorgt. Während aufgrund des ungewöhnlich warmen Frühjahrs die erste Ernte besonders gut ausfiel, sind die Ergebnisse der Sommerernte regional sehr unterschiedlich.
Einer Studie zufolge bilden sich Menschen in Deutschland nur selten weiter.
Gütersloh
vor 32 Minuten
Die Menschen in Deutschland bilden sich einer Studie zufolge nur selten weiter. Nur etwa jeder Achte ab 25 Jahren hat dem «Weiterbildungsatlas 2018» zufolge 2015 an einer allgemeinen oder beruflichen Weiterbildung teilgenommen.
Wirtschaft
vor 5 Stunden
Die Europamesse liegt mit ihrem Abschneiden in diesem Jahr im französischen Trend. Das sagt Albane Pillaire, stellvertretende Direktorin von Strasbourg Èvénements. 163.000 Besucher sind acht Prozent weniger als 2017, und für kommendes Jahr sehen die Vorzeichen wohl nicht besser aus.
Freiburg
vor 13 Stunden
Um bei der Suche nach geeigneten Kräften auf sich aufmerksam zu machen, veranstalten der VDI-Bezirksverein Schwarzwald, Ferchau Engineering und der elsässische VDI-Partner Arisal auch 2018 für diese Berufsbereiche wieder eine Jobmesse.
Schon vor knapp zwei Monaten hatte Thomas Cook wie Marktführer Tui seine Gewinnerwartungen angesichts der Geschäftsentwicklung etwas gedämpft.
London
vor 20 Stunden
Das heiße Wetter in Mitteleuropa und ein Preiskampf im Last-Minute-Geschäft haben dem Reiseveranstalter Thomas Cook die wichtigste Reisezeit des Jahres verdorben.
Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 80,06 US-Dollar.
Frankfurt/Singapur
vor 20 Stunden
Die Ölpreise haben kräftig zugelegt. Marktbeobachter erklärten den Anstieg mit der jüngsten Entscheidung der Opec-Staaten und anderer wichtiger Förderländer, die Produktion vorerst nicht zu erhöhen.
«Die deutsche Wirtschaft zeigt sich stabil, auch wenn die Unsicherheit steigt», kommentierte ifo-Chef Clemens Fuest die Daten.
München
vor 20 Stunden
Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September nach einem deutlichen Anstieg im Vormonat wieder etwas eingetrübt. Das Ifo-Geschäftsklima sei um 0,2 Punkte auf 103,7 Zähler gefallen, teilte das Forschungsinstitut in München mit.
In der Gastronomie arbeiten viele Beschäftigte zu Niedriglöhnen.
Wiesbaden/Düsseldorf
vor 20 Stunden
Trotz annähernder Vollbeschäftigung in vielen Regionen läuft auf dem deutschen Arbeitsmarkt nicht alles rund. Belege dafür hat das Statistische Bundesamt in einer umfassenden Datensammlung zur «Qualität der Arbeit» zusammengefasst.
Containerschiff fährt vor Qingdao in Ostchina.
Washington
24.09.2018
Der erbitterte Handelskonflikt zwischen den USA und China hat nun offiziell die nächste Stufe erreicht. Am Montag trat die drastische Verschärfung in Kraft, wonach die USA insgesamt die Hälfte aller Wareneinfuhren aus China mit Sonderzöllen belegen.
Laut einer aktuellen Studie aus Norwegen wird bis zum Jahr 2050 die Hälfte der Energie weltweit aus erneuerbaren Quellen wie Sonne und Wind sowie Kernenergie stammen.
Oslo/Hamburg
24.09.2018
Die Welt steht vor einer Energiewende und wird es dennoch nicht schaffen, ihre Klimaziele zu erreichen. Das hat eine aktuelle Energiestudie des norwegischen Technik-Konzerns DNV GL ergeben, die in Hamburg verbreitet wurde.
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer kommt zum Autogipfel ins Kanzleramt. Foto. Jörg Carstensen
Berlin
24.09.2018
Millionen Diesel-Besitzer sollen bald Klarheit über neue Maßnahmen gegen Fahrverbote wegen zu schmutziger Luft in deutschen Städten bekommen.
Straßburg/Schiltigheim
22.09.2018
Straßburg will die Verschmutzung im Ballungsraum weiter verringern, indem sie Prämien für den Austausch alter Holzheizungen zahlt, eine Niedrig-Emissions-Zone einrichtet und beim Städtebau mehr auf Konstruktionsformen drängt, die die Bewohner weniger der Luftverschmutzung aussetzen.