30 Millionen Euro

Investmentkonzern Hahn kauft Fachmarkzentrum Mietersheim

05. Januar 2017
&copy Archiv/Burkhard Ritter

Das Fachmarkzentrum Mietersheim bekommt einen neuen Investor. Wie die Hahn-Gruppe aus Bergisch Gladbach mitteilte, habe man das Zentrum für 30 Millionen Euro von der Ten Brinke Group übernommen.

Die Hahn Gruppe hat die Immobilie nach eigenen Angaben für den Fond "HAHN VZWL Retail Fund" erworben, der nach Angaben des Branchendienstes Konii.de im Jahr 2014 für das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe konzipiert worden war. Die Anlagestrategie des geschlossenen Alternativen Investmentfonds ziele darauf ab, in den kommenden Jahren bis zu 200 Millionen Euro in deutsche Handelsimmobilien zu investieren, hieß es. Dabei setzt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf kürzere Laufzeiten von Mietverträgen, um bei Neuvermietungen die Erträge zu steigern.

Das erst im März 2016 eröffnete Fachmarkzentrum im Stadtteil Mietersheim beherbergt auf einer Fläche von rund 16.000 Quadratmetern unter anderem Obi, Rewe, Aldi und die Drogeriekette dm. Weitere Einzelhändler und Dienstleister runden das Angebot des langfristig vollvermieten Fachmarktzentrums ab. Das rund 4 Hektar große Areal umfasst rund 420 PKW-Stellplätze.

Seit mehr als drei Jahrzehnten hat sich die Hahn Gruppe laut Pressemitteilung auf großflächige Handelsimmobilien spezialisiert. Das aktuell verwaltete Vermögen liege bei rund 2,5 Mrd. Euro. 

Autor:
Christian Schellenberger

- Anzeige -

Videos

Grenzüberschreitender

Grenzüberschreitender "Coffee to go nochemol"-Becher gegen Müllberge - 20.11.2017

  • Kinzigtalbad: Live von Spatenstich für das neue Ganzjahresbad

    Kinzigtalbad: Live von Spatenstich für das neue Ganzjahresbad

  • Kommentar: Lahrer Gemeinderat spricht sich gegen eine Ansiedlung einer Munitionsfabrik aus - 24.10.2017

    Kommentar: Lahrer Gemeinderat spricht sich gegen eine Ansiedlung einer Munitionsfabrik aus - 24.10.2017

  • Gear Motion (ehemals Bebusch) in Haslach schließt

    Gear Motion (ehemals Bebusch) in Haslach schließt

  • Koehler investiert 500 Millionen Euro

    Koehler investiert 500 Millionen Euro