Kehl - Bodersweier

Werkstattausrüster Nußbaum baut Arbeitsplätze in Kehl ab

Autor: 
Tobias Symanski
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
29. Januar 2016
Mehr zum Thema

Nussbaum-Beschäftigter in der Produktion in Kehl-Bodersweier: Das Unternehmen trennt sich im Rahmen eines Umbaus von Mitarbeitern. ©Erwin Lang

Es ist das erste Mal, dass der Hebebühnenhersteller Otto Nußbaum zu betriebsbedingten Kündigungen greift. Das Kehler Unternehmen wird derzeit kräftig umgebaut. Ziel: die Produktivität erhöhen.

Schlanker und effizienter: Die Otto Nußbaum GmbH & Co. KG arbeitet derzeit intensiv daran, das Unternehmen neu auszurichten. Wie Steffen Nußbaum, der Geschäftsführer des Kehler Werkstattausrüsters, am Freitag im Gespräch mit der Mittelbadischen Presse sagte, bedeutet das aber auch den Abbau von Stellen im Unternehmen. Derzeit beschäftigt Nußbaum in Kehl 430 Menschen, 27 Mitarbeiter haben jetzt jedoch ihre Kündigung erhalten und werden im Rahmen eines Sozialplans aus dem Unternehmen ausscheiden.

Weniger Hierarchieebenen

- Anzeige -

»Wir sind im Grunde genommen dabei, alles im Unternehmen umzubauen. Es werden umfangreiche Prozessveränderungen in der Produktion und auch in der Verwaltung umgesetzt«, sagte Nußbaum. Sprich: weniger Hierarchieebenen und direktere Kommunikation. »Es stehen zudem umfangreiche Investitionsprogramme an, die im Moment in Ausarbeitung sind.« Das Geschäft werde immer globaler, »da wollen wir wettbewerbsfähig sein«. Der Umbauprozess laufe seit rund einem Jahr und sei auch noch nicht abgeschlossen.

Otto Nußbaum wurde 1943 gegründet und ist auf die Herstellung und den Vertrieb von Werkstattausrüstungen (vor allem Hebebühnen) und Parksysteme spezialisiert.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Samstags-Ausgabe der Mittelbadischen Presse.
 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die frisch gebackenen Gesellen von J. Schneider Elektrotechnik halten ihren Gesellenbrief in Händen.
    28.09.2020
    J. Schneider Elektrotechnik feiert die frisch gebackenen Gesellen
    Bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg haben jetzt fünf Auszubildende ihren Gesellenbrief entgegengenommen, darunter auch Kammersieger Tobias Sachs. Mit der Übergabe der Urkunde starten fünf Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik in einen neuen Lebensabschnitt. Da die offizielle...
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.