Wirtschaft

So groß für eine so kleine Stadt? Das Kreuzfahrtschiff «MSC Preziosa» navigiert im Canale della Giudecca in Venedig.
15.01.2019
Stuttgart

Angesichts wachsender Besucherzahlen ringen Touristiker auch in deutschen Städten um Lösungen. «Wir sind dabei, das zu verlieren, was ich für das wichtigste Erfolgsmoment einer Stadt halte: unsere Authentizität», warnte Burkhard Kieker, Geschäftsführer von Visit Berlin, bei der Reisemesse CMT....

15.01.2019
Hornberg / Schiltach

Es geht um Geld – viel Geld. Die Danske Bank in Tallin steht unter Verdacht, Geldwäsche in Millardenhöhe betrieben zu haben. Auch an deutsche Unternehmen soll dabei Geld geflossen sein. Laut dem ARD-Magazin Kontraste sollen auch die Firmen Duravit aus Hornberg und Hansgrohe in Schiltach in die...

Andreas Scheuer (CSU), Bundesverkehrsminister (l), und Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bahn AG.
15.01.2019
Berlin

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Bahnchef Richard Lutz beraten an diesem Dienstag über Auswege aus der Krise des Staatskonzerns.

15.01.2019
Interview

Immer wieder werden in der öffentlichen Diskussion mehr Politiker mit unternehmerischen Wurzeln gefordert – damit sie ihre beruflichen Erfahrungen in politischen Entscheidungen mit einfließen lassen können. Nicole Hoffmeister-Kraut entspricht genau diesem Profil. Seit Mai 2016 ist sie...

Carlos Ghosn, ehemaliger Verwaltungsratschef von Nissan, sitzt in Japan in Untersuchungshaft.
14.01.2019
Paris/Tokio

Nissan will nach dem Sturz von Top-Manager Carlos Ghosn an der Auto-Allianz mit Renault und Mitsubishi festhalten. «Bei Nissan, Renault oder Mitsubishi gibt es niemanden, der ohne diese Allianz auskommen will», sagte der geschäftsführende Direktor Hiroto Saikawa der «Les Echos».

Die Zentrale der Bahn-Gewerkschaft EVG. Die Bahn und die EVG hatten sich bereits im Dezember 2018 auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt.
14.01.2019
Frankfurt/Main

Der Tarifabschluss zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft EVG ist in trockenen Tüchern. Der Bundesvorstand der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft habe der im Dezember erzielten Einigung nun zugestimmt, teilte die EVG in Frankfurt mit. Der Beschluss sei einstimmig gefallen.

Unter dem Strich stand bei der Citigroup ein Gewinn von 18 Milliarden Dollar - nach einem Minus von rund 7 Milliarden Dollar im Jahr 2017.
14.01.2019
New York

Die amerikanische Großbank Citigroup hat im vergangenen Jahr dank guter Geschäfte mit Firmen- und Privatkunden operativ etwas mehr verdient.

Die Statistiker erfassen den Absatz über Steuerzeichen, die die Hersteller beziehen. Die Daten geben allerdings wenig Aufschluss darüber, wie viel tatsächlich geraucht wird.
14.01.2019
Wiesbaden

Der deutsche Staat hat im vergangenen Jahr weniger an Rauchern verdient. Insgesamt wurden Tabakwaren im Wert von 26,4 Milliarden Euro versteuert, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Ein Besucher geht am ersten Tag der Reisemesse CMT an einem einem Detlefs e.home coco!, einem elektrisch angetriebenen Caravan vorbei.
14.01.2019
Stuttgart

Die Caravan-Branche in Deutschland wächst weiter. Vergangenes Jahr wurden 71.186 Wohnwagen und Reisemobile in der Bundesrepublik neu zugelassen, was einem Plus von 12,5 Prozent im Vergleich zu 2017 entspricht.

Reisende stehen vor der Sicherheitskontrolle im Terminal 2 des Flughafens Frankfurt.
14.01.2019
Frankfurt/Main

Am Frankfurter Flughafen wurden im abgelaufenen Jahr so viele Passagiere abgefertigt wie nie zuvor. Insgesamt zählte der Betreiber Fraport mehr als 69,5 Millionen Fluggäste und damit 7,8 Prozent mehr als 2017,

Ein chinesisches Containerschiff legt im Hafen von Hamburg an.
14.01.2019
Peking

Der Zollstreit mit den USA und das langsamere Wirtschaftswachstum haben den chinesischen Außenhandel am Jahresende stark belastet.

Das Isartor aus dem 14. Jahrhundert in München. Solche Sehenwürdigkeiten ziehen immer mehr Touristen an.
14.01.2019
Wiesbaden

Der Deutschland-Tourismus hat das Jahr 2018 einer Hochrechnung zufolge mit einer neuen Bestmarke bei den Übernachtungszahlen abgeschlossen.

Ein Rollator und ein Elektromobil stehen vor einer Seniorenwohnung.
14.01.2019
München

Eine altersgerechte und bezahlbare Wohnung, das könnte bald für Millionen Rentner zum Problem werden: Darin sind sich Wirtschaftsforscher, Sozialexperten und die Bauwirtschaft einig.

"Ohne Deal würden zusätzlich Millionen an Zollanmeldungen und Milliarden an Zöllen fällig": Eric Schweitzer.
14.01.2019
Berlin

Kurz vor der entscheidenden Brexit-Abstimmung im britischen Parlament hat die deutsche Wirtschaft erneut vor den negativen Folgen im Falle einer Ablehnung gewarnt.

Die internationale Möbelmesse IMM in Köln ist von Freitag an auch für das breite Publikum geöffnet.
14.01.2019
Köln

Zur internationalen Möbelmesse IMM werden von heute an etwa 150.000 Besucher in Köln erwartet.

13.01.2019
Flughafen Frankfurt

Erst Berlin, dann Düsseldorf, Köln und Stuttgart, jetzt Frankfurt: Der Tarifkonflikt des Sicherheitspersonals erreicht Deutschlands größten Flughafen. Passagiere müssen sich auf massive Einschränkungen einstellen.
 

Ein Thermostat an einer Heizung. Der heiße Sommer des vergangenen Jahres hat zu einem Rückgang der Heizkosten geführt.
12.01.2019
Wirtschaft

Die Verbraucher in Deutschland haben im vergangenen Jahr sechs Prozent weniger Energie zum Heizen benötigt. Das ergaben getrennte Berechnungen der Internet-Portale Verivox und Check24 auf der Grundlage von Daten des Deutschen Wetterdienstes.

Firmengründer Werner Tschiggfrei und sein Co-Geschäftsführer Sascha Tschiggfrei.
12.01.2019
Belegschaft und Umsatz im Jahr 2018 gewachsen

WTO hält sich etwas bedeckt, aber alles deutet darauf hin, dass der Maschinenbau-Zulieferer WTO eine markante Umsatzmarke geknackt hat.

Der Volkswagen-Konzern lieferte in den meisten Regionen im vorigen Jahr mehr Autos aus.
11.01.2019
Wolfsburg

Verschärfte Grenzwerte für den CO2-Ausstoß dürften die Autopreise bei VW steigen lassen. Um alle künftigen Anforderungen zu erreichen, sei mit «signifikanten Materialkosten-Steigerungen» zu rechnen, sagte Konzern-Vertriebschef Christian Dahlheim.

Produktionshalle bei Kuka in Augsburg.
11.01.2019
Augsburg

Der Roboterhersteller Kuka verordnet sich wegen schlechter Geschäfte bis 2021 eine Kostensenkung um 300 Millionen Euro - einschließlich Stellenabbau.

In der Vorwoche hatte Verdi schon an anderen deutschen Flughäfen zu Warnstreiks aufgerufen.
11.01.2019
Frankfurt/Berlin

Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main müssen Passagiere mit zahlreichen Ausfällen rechnen.