Handball-Südbadenliga

HGW Hofweier gegen HC Hedos Elgersweier unter Siegzwang

Autor: 
pes/miqua
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Januar 2018
Kämpfen heißt es jetzt für die Akteure des HGW Hofweier – so wie es Lukas Schade vormacht.

Kämpfen heißt es jetzt für die Akteure des HGW Hofweier – so wie es Lukas Schade vormacht. ©www.handball-server.de

Im letzten Spiel der Vorrunde empfängt Handball-Südbadenligist HGW Hofweier am Samstag um 19.30 Uhr Nachbar HC Hedos Elgersweier. Die Gastgeber starten damit aber auch in zwei Jubiläumsjahre: 2018 heißt es 90 Jahre Handball in Hofweier, und 2019 besteht der HGW Hofweier dann 30 Jahre.

Beide Mannschaften sind mit der Vorrunde nicht ganz zufrieden. 16:8 Punkte sind für den HGW Hofweier, der unbedingt zurück in die Oberliga will, zu wenig. Und die 21:29-Niederlage Anfang Dezember in Kenzingen wurmt Trainer und Akteure noch immer. Um in Kontakt zur Spitze zu bleiben, ist deshalb ein Heimsieg erforderlich. 

Auf die Partie gegen Hedos und die folgende Rückrunde hat sich die Mannschaft intensiv vorbereitet. Alleine vergangene Woche hatte das Team sieben Einheiten mit zwei erfolgreichen Testspielen gegen die HSG Ortenau/Süd und die SG Köndringen/Teningen. »Die Mannschaft hat hervorragend mitgezogen. Es gilt jetzt den Schwung mitzunehmen«, sagt Trainer Michael Bohn, weiß aber auch: »Elgersweier ist unberechenbar. Das Team kann an einem guten Tag jede Mannschaft in der Liga besiegen, aber genauso gegen jede Mannschaft verlieren. Bisher fehlte es an der Stabilität.«

Marko Bures fällt noch aus
Selbstverständlich sind die Stärken des HC Hedos bekannt, doch der HGW-Coach sagt klar: »Unser Fokus liegt  auf unserer eigenen Performance.« Marko Bures fällt noch länger aus. Er wird die Therapie in Kroatien beenden und sie kommende Woche in Deutschland fortführen. Auch Marcel Blasius konnte wegen Schulterproblemen diese Woche noch nicht trainieren.

- Anzeige -

Auch beim HC Hedos Elgersweier ist die bisherige Vorrunde nicht so gelaufen, wie man es erhofft hatte. Verletzungsbedingte Ausfälle haben den Kader extrem reduziert. Die Folge war ein Auf und Ab mit teils überraschenden Ergebnissen. Eine Niederlage daheim gegen Aufsteiger TV St. Georgen, aber auch ein hoher Sieg beim damaligen Spitzenreiter TuS Schutterwald. Kurz vor dem Jahreswechsel kam auch noch der Rückzug von Trainer Daniel Kempf. 

Simon Herrmann neu auf der Bank
In das neue Jahr startet der HC Hedos nun mit einem neuen Mann auf der Bank: Simon Herrmann stand vor seiner selbstgewählten Auszeit schon in Schutterwald in der Verantwortung. In Elgersweier hat er nun zwar gerade mal vier Trainingseinheiten absolviert, der erste Eindruck ist sehr positiv. »Engagement und Willen stimmen«, sagt er. Und genau dies fordert Simon Herrmann auch morgen in der Hohberghalle. »Denn klar ist, wir müssen ans Limit gehen, um eine Chance zu haben. Nur wenn wir 60 Minuten alles geben, haben wir eine Möglichkeit, gegen eine Topmannschaft zu gewinnen.«

Dabei soll sich sein Team in erster Linie auf sich selbst konzentrieren. »Sich zu sehr mit dem Gegner zu beschäftigen, wäre der falsche Weg«, glaubt der Schutterwälder, dem bis auf René Junker alle Akteure zur Verfügung stehen. Beim Rückraumschützen ist im letzten Spiel gegen die SG Köndringen/Teningen eine alte Verletzung aufgebrochen, die eine Pause auf unbestimmte Zeit nach sich zieht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Kestutis Zeimys, Spitzenspieler der TTSF, zeigte sich zuletzt gut in Form.
vor 1 Stunde
Tischtennis-Regionalliga
Gegner TG Wallertheim ist für die Ortenauer noch unbekannt. Doppelbegegnungen können entscheidend sein.
1,84 Meter, wie seine Körpergröße: Elias Fischer vom TV Haslach beim Hochsprung im Kehler Rheinstadion, wo er mit erneutem Kreisrekord gewann.
vor 1 Stunde
Leichtathletik
Bei den 11. Leichtathletik-Meisterschaften Euro-District in Kehl trafen Sportler aus Straßburg und dem Elsass auf ihre Freunde aus der Ortenau. Der TV Haslach reiste mit zehn Teilnehmern an und feierte elf Siege. Der alles überragende Sportler war erneut Elias Fischer.
Luan Wolber (links) stand am Wochenende als erster Badminton-Jugendspieler des FC Kirnbach auf dem Podest der zweithöchsten deutschen Rangliste bei den SüdOst in Waghäusel.
vor 1 Stunde
Badminton
Luan Wolber steht als erster Jugendspieler des FC Kirnbach auf zweithöchstem Siegerpodest.
Julia Kehret zählt zu den etablierten Spielerinnen beim TuS Helmlingen.
vor 3 Stunden
Unter der Lupe: TuS Helmlingen (Handball-Landesliga Frauen)
Trainer Daniel Kehret musste bei den Handball-Frauen des TuS Helmlingen zwar den Abgang von zwei Torhüterinnen verkraften, hat aber ­personell einige Alternativen. Das Erreichen der Aufstiegsrunde in der Landesliga ist das Ziel.
„Der Teamspirit hat sich sehr positiv entwickelt“: Torjägerin Vanessa Haas freut sich wie das gesamte Team der SG Schenkenzell/Schiltach auf den Saisonstart.
vor 5 Stunden
Unter der Lupe: SG Schenkenzell/Schiltach (Handball-OL)
Handballerinnen der SG S/S gehen mit noch jüngerem Team und einem erweiterten Trainerstab um Denise Oesterle und Joel Schneider am Sonntag in die neue Saison einer geschrumpften Liga.
Trainer Thomas Leberer und der SV Linx in Wartestellung: Nach der Absage des Göppingen-Spiels am Mittwoch ist auch die Austragung des Heimspiels am Samstag fraglich.
vor 16 Stunden
Fußball-Oberliga
Das Coronavirus wirbelt die Fußball-Oberliga durcheinander. Die gestrige Partie des SV Linx (7./13 Punkte) beim Göppinger SV (3./16 P.) musste bereits zum zweiten Mal abgesagt werden. Nach neun Spieltagen wurden schon mehr als zehn Partien wegen Corona neu angesetzt.
vor 19 Stunden
Fußball-Verbandsliga
In der Fußball-Verbandsliga steigt bereits am Freitagabend in Ebersweier das Derby zwischen dem SC Durbachtal und dem Offenburger FV. Der SC Lahr hofft in Bühlertal und der Kehler FV in Kuppenheim auf Befreiungsschläge.
Mehrkampf LFV Schutterwald
vor 21 Stunden
Leichtathletik
Gute Ergebnisse beim Mehrkampf-Meeting in Schutterwald.
Das erfolgreiche Mehrkampf-Team des TV Lahr.
vor 21 Stunden
Leichtathletik
Hervorragende Teamleistung beim Mehrkampf-Meeting in Schutterwald. Matthias ­Laube siegt mit starken 6504 Punkten. Saison ist für den TVL nun abgeschlossen.
Das Team des TV Kappelrodeck für die neue Saison (v. l.): Dennis Hodapp, Gregor Scheurer, Maximilian Hog, Nico Storz, Matthias Jülg, Tom Bürk, Max Roser, Jonas Baßler, Uwe Glaser, Lukas Börsig, Leo Bürk, Alex Weigel und Kai Müller. Es fehlen Manuel Rudolphi und Trainer Christian Pochstein.
vor 21 Stunden
Unter der Lupe: TV Kappelrodeck (Volleyball-Oberliga)
Mit dem neuen Trainer Christian Pochstein und einem in der Breite deutlich verstärkten Kader will der TV Kappelrodeck in der Volleyball-Oberliga eine gute Rolle spielen.
Tim Eble (Mitte) und Marian Singler (rechts) vom SC Hausach freuen sich über ihren Erfolg beim "Odenwald Bike Marathon".
vor 23 Stunden
Mountainbike
Während in Hirschberg die Marathonspezialisten beim „Odenwald Bike Marathon“ ihre Sieger ermittelten, kämpften in Ramsen (Schweiz) die Cross-Country-Fahrer um Plätze und Punkte. Die Fahrer des SC Hausach/Team Tekfor Schmidt BikeShop präsentierten sich in Top-Form.
Dennis Betsche geht erneut für die TG Haunauerland an die Geräte.
22.09.2021
Serie zum Saisonstart: TG Hauanerland (2. Bundesliga Turnen)
Nach einer Vorbereitung zwischen Schweißgeräten und Flexscheiben möchten die Turner der TG Hanauerland den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga schaffen. Der Kader ist so ausgeglichen wie noch nie.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Überseecontainer des REDDY Cube ziehen am Check-In-Kreisel am Acherner Stadteingang die Blicke auf sich. 
    vor 13 Stunden
    Innovatives Shopkonzept sorgt für Wow-Effekt beim Küchenkauf
    Ein einzigartiger Auftritt, ein einzigartiges Konzept und eine einzigartige Beratung: All das vereint der REDDY Cube in Achern. Dieses starke Paket sorgt für einen absoluten Wow-Effekt beim Küchenkauf.
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.
  • 50 Jahre Komfort und Bequemlichkeit: das muss gefeiert werden. Auch bei Möbel RiVo in Achern.
    31.08.2021
    3. und 4. September: Stressless®-Show-Truck bei Möbel RiVo
    Vor genau 50 Jahren, im Jahre 1971, begann eine norwegische Erfolgsgeschichte: Der erste Stressless® Relaxsessel kam auf den Markt. Ein revolutionärer Sessel, der einen neuen Standard in Sachen Komfort und Funktionalität setzte.