Viel Applaus für Ensemble mit Leiter Holger Kelsch

Fessenbacher Musikverein gab Frühjahrskonzert 

Autor: 
Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Mai 2019

Mit ausgewählten Stücken brillierte der Musikverein Fessenbach mit dem musikalischen Leiter Holger Kelsch beim Frühjahrskonzert in der Reblandhalle. ©Ursula Haß

Ein Blasmusik-Festival präsentierten die Fessenbacher Musiker unter der Leitung von Holger Kelsch beim Frühjahrskonzert. Das begeisterte Publikum spendete viel Applaus und ließ Musiker nicht ohne drei Zugaben von der Bühne gehen.

Es war ein abwechslungsreiches Konzert, das von der etwa 50-köpfigen Musikerschar des Musikvereins Fessenbach beim Frühjahrskonzert in der Reblandhalle dargeboten wurde. Die Besucher spendeten viel Beifall, der allen galt, vor allem auch den jungen Solisten und natürlich dem Interimsdirigenten Holger Kelsch. Kelsch war kurzfristig eingesprungen und traf innerhalb einer Woche die Stückauswahl. 

Ob kurze oder längere Stücke – sie zeichneten sich alle durch  Prägnanz und Temporeichtum aus und stellten natürlich auch an die Musiker große Herausforderungen. Mit »A Festival Prelude« von Alfred Reed gelang eine wunderbare Ouvertüre und Einstimmung auf das Konzert. Und brillant und energiegeladen ging es beim zweiten Werk weiter, dem »Untergang der Titanic«. Uli Litterst präsentierte das Stück, vom Schweizer Stephan Jaeggi komponiert, und so wurde nicht nur das unruhige Stampfen der Schiffsmaschinen herausgespielt, auch perlende Läufe und jubelnde Trompetenfanfaren machten die Abfahrt dieses Riesenschiffes deutlich. 

Doch die Fessenbacher Crew, die immerhin einen Arzt und Krankenpfleger und sogar mit Lukas Biermayer einen eigenen Kaplan an Bord hatte, fesselte bis zum Ende mit ihrem Spiel. 
Den Übergang zu afrikanischen Melodien beim »Lion King Medley« schaffte beschwingt und heiter der »Kaiserin-Sissi-Marsch«, präsentiert von Gustav Hillenbrand. Das Musical »Der König der Löwen«, von Meike König vorgestellt, ließ in vielen Tönen und Varianten die afrikanische Savanne mit ihren Tieren und ihrem eigenen musikalischen Rhythmus aufleben. 

Hörner gefragt

- Anzeige -

Nach kurzer Pause ging es erfrischend weiter mit »Landscapes«, einer musikalischen Hommage an die Gegend um Palm Springs in Kalifornien. Hierbei waren die Hörner gefragt. 
Angekündigt war ein musikalischer Genuss von Lisa Hugle, und die Zuhörer konnten sich der Musik von John Powell zum Animationsfilm »Drachen zähmen leicht gemacht« widmen. Andreas Schmid, für witzige Einführungen bekannt, erinnerte daran, dass vor elf Jahren das »Frank-Sinatra-Medley« schon mal vom Musikverein gespielt wurde,  auch Henning Heiland, Solist am Saxofon, war damals dabei. Ebenso wie Joachim Vallendor an der Posaune. Jana Hugle am Saxofon und Lara Uhlmann am Horn hatten diesmal ihr Debüt. 

An Fahrt auf nahm das Konzert mit »The Great Locomotive Chase, die große Jagd der Lokomotive«. Anton Hillenbrand und Lukas Forster als  Lokomotivführer präsentierten eine Zugfahrt, wo man das »Rattern der Räder« und das »Pfeifen« der Lokomotive hörte. Josa Walther und die »Horn-Mannschaft« hatten die Zugfahrt bravourös  gemeistert.  

Mit Stücken von Adele, der britischen Pop- und Soul-Sängerin, vorgestellt von Schlagzeuger Moritz Litterst, wurden ausdrucksstarke Balladen und Pop-Songs in einer Version von Michael Brown präsentiert. 
Somit war ein grandioser Schlusspunkt unter ein Konzert gesetzt, das die Vielfältigkeit der Blasmusik eindrucksvoll unter Beweis stellte. Doch drei Zusatzstücke hatten die Musiker noch parat, und mit »Wir Musikanten« kam eine Polka beschwingt herüber, bevor dann auch das Badner Lied erklang. 

Die Vorsitzende Michaela Uhlmann wurde von ihrem Stellvertreter Lukas Forster für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Musikverein mit der silbernen Ehrennadel des Blasmusikverbands geehrt. 
Ein Dankeschön galt auch den neun Solisten und vor allem Holger Kelsch, der kurzfristig eingesprungen ist und mit seiner Musikermannschaft ein Top-Konzert in der Reblandhalle gestaltet hat. 
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 50 Minuten
Bearbeitung soll schneller werden
Der Konjunkturabschwung macht sich in Offenburg auch bei der Anzahl der Bauanträge bemerkbar. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit der Anträge habe sich allerdings deutlich verbessert und soll 2020 in der vorgeschriebenen 70-Tages-frist liegen – auch durch zusätzliches Personal.  
Im Park „Jardin Christian Dior“ (von links): Adelheid Wiedemer mit Gérard und Veronique Thomas.
vor 50 Minuten
Ehepaar Wiedemer traf Nachfahren von André Thomas
Im Sommer 2018 nahm Eric Thomas aus Rennes Kontakt auf mit Gottfried Wiedemer, weil er im Zuge seiner Familienforschung erfahren wollte, was sein Großvater André Thomas 1940/41 in Offenburg erlebt hatte.
vor 50 Minuten
Vier Bands im Kulturzentrum
Die norwegische Top-Band „Darling West“ ist auf Tournee und beim ersten Folk-Festival in Zell am Harmersbach mit dabei. Los geht’s am Samstag, 9. November, ab 18 Uhr im Kulturzentrum.
Die mit „sehr gut“ bewertete Weiß-Rexe vom Züchter Vincent Koebel aus Gerstheim bei der Kleintierzucht-Ausstellung in Bühl.
vor 50 Minuten
Auch Züchter aus dem Elsass waren dabei
Erneut erwies sich die Tierschau im Vereinsheim der Bühler Kleintierzüchter am vergangenen Wochenende als Besuchermagnet. Die Züchter zeigten sich zufrieden mit den Bewertungen – und für die Gäste gab es viele interessante Details zu erfahren.
vor 50 Minuten
Offenburg - Griesheim
2016 wurden 53 Maßnahmen entwickelt, die bis zum Jahr 2030 initiiert werden sollen. Die Maßnahme 39 beschäftigt sich mit diesen Begegnungs- und Versorgungsstätten. Sie sollen entstehen, wo den Bürgern das als notwendig erscheint und bürgerschaftliches Engagement vorhanden ist.
Otmar Hansert.
vor 50 Minuten
Schutterwald
Bei mir gingen im Laufe der Woche mehrere Fragen etc. ein, die ich nun an euch weitergeben möchte. Bisher haben meine Leser noch jedes Rätsel geknackt. Auf geht‘s.
Zur Frage, ob es an der Mörburgschule in Schutterwald ein Ganztagsangebot für Grundschüler geben soll, wird eine erneute Umfrage unter Eltern durchgeführt.
vor 50 Minuten
Zweite Umfrage in Schutterwald
Die Verwaltung der Gemeinde Schutterwald steht zur Ganztagsschule, die Mehrheit der Eltern bisher nicht. Nun hat der Gemeinderat eine erneute Elternumfrage zum Thema in Auftrag gegeben.
Auf dem Foto ist Vetter mit OB Steffens (rechts) sowie Boris Obergföll und dessen Sohn Noah zu sehen.
vor 8 Stunden
Eintrag ins goldene Buch der Stadt
Für seine Bronzemedaille bei der Leichtathletik-WM in Doha ist Speerwerfer Johannes Vetter gestern am späten Nachmittag im Beisein von Vertretern der Verwaltung, Kommunalpolitikern, Freunden und Förderern mit einem Eintrag ins goldene Buch der Stadt Offenburg geehrt worden.
vor 8 Stunden
Neuried - Müllen
Im Mittelpunkt des Seniorennachmittages am Donnerstag stand ein Vortrag von Schulamtsdirektor i.R. Bernd Antes zum Thema „So ein Glück“. Ein durchaus spannendes und vielseitiges Thema.
vor 9 Stunden
Hohberg - Diersburg
Keine Feldfrüchte in die Kirche tragen – sondern zur Erntedank etwas Anpflanzen – diese Idee setzte die evangelischen Kirchengemeinde des guten Hirten in Diersburg um.
vor 10 Stunden
Offenburg
Vor gut zwei Jahren wurden in Offenburg die Mastrahmen eingeführt, um an den wichtigsten Straßen den Wust an Werbeplakaten zu stoppen. Die Offenburger Stadtverwaltung und die „Stadtkultur Stuttgart“, die damals die Werbekonzession erhalten hat, haben auf OT-Anfrage eine Bilanz gezogen.  
vor 11 Stunden
Offenburg
Auktionator Manfred Eckstein ist zufrieden – die 104 Fahrräder, die am Freitag unter den Hammer kamen, sind alle verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 15 Stunden
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckere Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.