"Aktion Courage" verleiht Titel:

Gymnasium Gengenbach als "Schule ohne Rassismus" gewürdigt

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Titelübergabe: Schüler aus dem Arbeitskreis »Schule ohne Rassismus«, Niklas Ziegler vom SC Freiburg, Schulleiter Stefan Feld und sein Stellvertreter Aiko Schuhmann. ©Uwe Biermann

Am ersten Schultag wurde dem Marta-Schanzenbach-Gymnasium offiziell der Titel »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« überreicht. Als Pate des MSG reiste dafür extra das »Füchsle« des Bundesligisten SC Freiburg an, um den Schülern ein Schild zu überreichen.
 

Das Projekt »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« ist ein deutschlandweites Aktionsbündnis, an dem mehrere hundert Schulen teilnehmen. Ziel ist es dabei, dass sich die ganze Schulgemeinschaft aktiv für Mitmenschlichkeit, Toleranz, Integration und Zivilcourage einsetzt. Allen Formen von Ausgrenzung und Rassismus wird ein Riegel vorgeschoben.

Jeder einzelne Schüler und Lehrer verpflichtet sich in diesem Rahmen persönlich und freiwillig mit seiner Unterschrift, sich gegen diskriminierende Äußerungen und Handlungen zu stellen. 

- Anzeige -

Darüber hinaus verpflichtet sich die Schule als Ganzes, einmal im Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchzuführen. Unterstützt werden die Schulen dabei von einem Paten – im Falle des Gengenbacher Gymnasiums ist das der SC Freiburg.
Bereits im Schuljahr 2017/18 fand am Marta-Schanzenbach-Gymnasium (MSG) die erste Aktion statt. Beim Turnier »Drei Schulen gegen Rassismus«, das in Kooperation mit dem Jugendgemeinderat und der Verbundschule durchgeführt wurde, traten die Schüler aller drei Schulformen (Gymnasium, Realschule, Werkrealschule) sowie Flüchtlingskinder in gemischten Teams zu verschiedenen Wettkämpfen an. Die erfolgreichsten Mannschaften erhielten Geldpreise, die sie an eine gemeinnützige Organisation ihrer Wahl spenden durften. Ein Preis ging etwa an den »Freundeskreis Asyl« aus Gengenbach.

Wie Niklas Ziegler vom SC Freiburg bei der Titelverleihung betonte, zeichnet sich das Marta-Schanzenbach-Gymnasium durch ganz besonderes Engagement aus. Über 98 Prozent der Schüler und Lehrer haben die Leitsätze von »Schule ohne Rassismus« unterschrieben – diese hohe Quote gibt es an kaum einer anderen Schule. 

Und auch an der Titelverleihung beteiligte sich die gesamte Schulgemeinschaft. Nach der offiziellen Übergabe des Schildes, das im Eingangsbereich des MSG angebracht werden soll, versammelten sich alle Schüler und Lehrer auf dem Sportplatz, um sich dort als überdimensionales Friedenszeichen aufzustellen. Das dabei entstandene Foto ist zugleich das Startsignal für neue Aktionen.

Hintergrund

"Aktion Courage"

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist ein Projekt des Vereins »Aktion Courage« und wurde 1995 unter dem Namen »Schule ohne Rassismus« ins Leben gerufen. 2001 kam der Zusatz »Schule mit Courage« hinzu. Aktion Courage wurde 1992 von Bürgerinitiativen, Menschenrechtsgruppen, Vereinen und Einzelpersonen als Antwort auf gewalttätigen Rassismus gegründet.                                                                          red/dr

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Viel Arbeit auf dem Oberharmersbacher Lunzeburehof
vor 1 Stunde
Wohin das Auge auch schaut: Die Apfelbäume hängen in diesem Jahr  im wahrsten Sinne des Wortes brechend voll. Zudem hat das Mosten in Oberharmersbach vier Wochen früher als sonst begonnen, unter entsprechend besten Vorzeichen stehen die dort am 24. September beginnenden Apfel-Most-Wochen.
Am Offenburger Bahnhof einen Parkplatz zu finden, ist schwierig. Das soll durch zusätzliche Stellplätze besser werden.
Pläne fürs Bahnhofsumfeld beraten
vor 5 Stunden
Mit 115 Parkplätzen, verteilt auf zwei provisorisch angelegte Areale, soll der enorme Parkdruck rund um Offenburgs Bahnhof gemindert werden. Einzelheiten wurden am Montag in der Sitzung des Technischen Ausschusses und des Verkehrsausschusses vorgestellt.
Einem Spagat verpflichtet
vor 7 Stunden
Die Müllener Narrenzunft Hopfedrescher hat in ihrer Hauptversammlung die kommende Fasentskampagne vorbereitet. Unter anderem ging es um die Gestaltung des Umzugswagens, für dessen Auftritte es im Team sogar einen eigenen Posten gibt.
Täglich ein neuer Begriff
vor 9 Stunden
Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Wer wird sportlichste Schule der Stadt?
vor 10 Stunden
Zum elften Mal findet am Freitag ab 9 Uhr der Sportevent »Badenova bewegt« statt. Grundschüler kämpfen um den Titel »sportlichste Schule Offenburgs«. In diesem Jahr gibt es wieder ein breites Sportangebot und Überraschungen. Erstmals dabei ist die Quidditch-Gruppe.
Erzählcafé an neuem Standort
vor 12 Stunden
Das Hofweierer Erzählcafé hat am neuen Standort »Haus Sonnenschein« einen nicht erwarteten Ansturm erlebt, der die Verantwortlichen um Angela Mutzig in ihrer Arbeit mehr als bestätigt.  
Die Kindertagesstätte in Rammersweier muss dringend saniert werden. Nun steht fest, dass die Maßnahme im Januar losgehen soll, vorausgesetzt es finden sich Handwerker, die für diesen Zeitpunkt zusagen.
Sanierung soll im Januar starten
vor 12 Stunden
Die Sanierung der Kita Rammersweier soll im Januar beginnen. Darüber wurde am Mittwoch der Ortschaftsrat informiert. Voraussetzung ist, dass sich für diesen Zeitpunkt Handwerker finden. Außerdem muss noch geklärt werden, wo zwei Gruppen während der Maßnahme hin und wieder untergebracht werden...
Nach der Prozession gab es beim Pfarrfest der katholischen Pfarrgemeinde in Ortenberg ein buntes Programm auf dem Dorfplatz.
Des heiligen Bartholomäus gedacht
vor 12 Stunden
Ein Fest für das Dorf und den Ortsheiligen. St. Bartholomäus: Mit einem Festgottesdienst, einer Prozession und einem Dorffest wurde das Pfarrfest der katholischen Pfarrgemeinde in Ortenberg gefeiert. 
Seit 2016 in Rammersweierstraße
vor 12 Stunden
Mit einer Feierstunde ist das 25-jährige Bestehen des »Donnerstags-Seniorentreffs« beim DRK Offenburg begangen worden. Neben musikalischer Unterhaltung und einem Dank an die Mitarbeiter wurde auch zurückgeschaut.  
Kinderaugen in Osteuropa strahlen lassen
vor 12 Stunden
Alle Jahre wieder: Wal­burga Streun aus Waltersweier engagiert sich für bedürftige Kinder in Osteuropa. Schuhkartons werden mit Weihnachtspapier beklebt und gepackt, um armen Kindern Freude zu schenken. Sicheres Indiz dafür, dass die Aktion »Strahlende Augen« angelaufen ist.
Stadt kündigt beim Thema Parken Kontrollen an
vor 19 Stunden
Der Umbau der Lange Straße schreitet voran. Von der Gustav-Rée-Anlage bis über den Klosterplatz hinaus liegt bereits das neue Pflaster. Mit Abschluss der Tiefbauarbeiten am Klosterplatz kann die nördliche Zufahrt in den Bereich Klosterstraße ab morgen, Samstag, wieder für den Autoverkehr...
Informationen zu Sanierungsgebiet
vor 20 Stunden
Der Planungsausschuss hat das Sanierungsgebiet »Bahnhof – Schlachthof« am Mittwoch mit nur einer Gegenstimme auf den Weg gebracht. Das Areal soll bis 2028 städtebaulich aufgewertet werden. Für Diskussion sorgte die geplante Einstellung eines Quartiermanagers. Das letzte Wort hat nun der Gemeinderat...