"Aktion Courage" verleiht Titel:

Gymnasium Gengenbach als "Schule ohne Rassismus" gewürdigt

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Titelübergabe: Schüler aus dem Arbeitskreis »Schule ohne Rassismus«, Niklas Ziegler vom SC Freiburg, Schulleiter Stefan Feld und sein Stellvertreter Aiko Schuhmann. ©Uwe Biermann

Am ersten Schultag wurde dem Marta-Schanzenbach-Gymnasium offiziell der Titel »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« überreicht. Als Pate des MSG reiste dafür extra das »Füchsle« des Bundesligisten SC Freiburg an, um den Schülern ein Schild zu überreichen.
 

Das Projekt »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« ist ein deutschlandweites Aktionsbündnis, an dem mehrere hundert Schulen teilnehmen. Ziel ist es dabei, dass sich die ganze Schulgemeinschaft aktiv für Mitmenschlichkeit, Toleranz, Integration und Zivilcourage einsetzt. Allen Formen von Ausgrenzung und Rassismus wird ein Riegel vorgeschoben.

Jeder einzelne Schüler und Lehrer verpflichtet sich in diesem Rahmen persönlich und freiwillig mit seiner Unterschrift, sich gegen diskriminierende Äußerungen und Handlungen zu stellen. 

- Anzeige -

Darüber hinaus verpflichtet sich die Schule als Ganzes, einmal im Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchzuführen. Unterstützt werden die Schulen dabei von einem Paten – im Falle des Gengenbacher Gymnasiums ist das der SC Freiburg.
Bereits im Schuljahr 2017/18 fand am Marta-Schanzenbach-Gymnasium (MSG) die erste Aktion statt. Beim Turnier »Drei Schulen gegen Rassismus«, das in Kooperation mit dem Jugendgemeinderat und der Verbundschule durchgeführt wurde, traten die Schüler aller drei Schulformen (Gymnasium, Realschule, Werkrealschule) sowie Flüchtlingskinder in gemischten Teams zu verschiedenen Wettkämpfen an. Die erfolgreichsten Mannschaften erhielten Geldpreise, die sie an eine gemeinnützige Organisation ihrer Wahl spenden durften. Ein Preis ging etwa an den »Freundeskreis Asyl« aus Gengenbach.

Wie Niklas Ziegler vom SC Freiburg bei der Titelverleihung betonte, zeichnet sich das Marta-Schanzenbach-Gymnasium durch ganz besonderes Engagement aus. Über 98 Prozent der Schüler und Lehrer haben die Leitsätze von »Schule ohne Rassismus« unterschrieben – diese hohe Quote gibt es an kaum einer anderen Schule. 

Und auch an der Titelverleihung beteiligte sich die gesamte Schulgemeinschaft. Nach der offiziellen Übergabe des Schildes, das im Eingangsbereich des MSG angebracht werden soll, versammelten sich alle Schüler und Lehrer auf dem Sportplatz, um sich dort als überdimensionales Friedenszeichen aufzustellen. Das dabei entstandene Foto ist zugleich das Startsignal für neue Aktionen.

Hintergrund

"Aktion Courage"

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist ein Projekt des Vereins »Aktion Courage« und wurde 1995 unter dem Namen »Schule ohne Rassismus« ins Leben gerufen. 2001 kam der Zusatz »Schule mit Courage« hinzu. Aktion Courage wurde 1992 von Bürgerinitiativen, Menschenrechtsgruppen, Vereinen und Einzelpersonen als Antwort auf gewalttätigen Rassismus gegründet.                                                                          red/dr

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Die Stadtkapelle Achern trat beim Sommerfest im evangelischen Pfarrgarten in Achern auf.
vor 1 Stunde
Vielfältiges Programm im Pfarrgarten
In lebendiger Tradition des guten Miteinanders feierten am Sonntag Acherns Kirchengemeinden das Sommerfest im evangelischen Pfarr­garten. 
vor 1 Stunde
Zeller Club besteht 20 Jahre
Die Feierlichkeiten und Veranstaltungen aus Anlass des  20-jährigen Bestehen des Golfclubs Gröbernhof erreichten mit einem Jubiläumsturnier und einem Festabend am Sonntag ihren Höhepunkt. Im Mittelpunkt standen Ehrungen. 
Die städtische Klimaschutzmanagerin Bernadette Kurte plädiert für Mehrwegbeutel beim Einkauf.
vor 1 Stunde
Offenburg
Ab Dienstag, 23. Juli, gilt auf dem Offenburger Wochenmarkt eine neue Regelung: "Hemdchenbeutel" kosten fünf Cent. Die Stadtverwaltung verfolgt damit das Ziel "Mehrweg statt Einweg".
vor 1 Stunde
Kasperle begeisterte die Kinder
Das Interesse an dem Mandolinerfest an der Mandolinerhütte in Zell-Weierbach war wieder einmal riesig. Neben den Musikdarbietungen kamen vor allem die Kinder bei dem umfangreichen Unterhaltungsprogramm auf ihre Kosten.  
14 Stadträtinnen und Stadträte sowie zwei Ortsvorsteher sind gestern in der Gemeinderatssitzung verabschiedet worden. Das Foto zeigt (von links) Bürgermeister Oliver Martini, den bisherigen Zunsweierer Ortsvorsteher Karl Siefert, OB Marco Steffens, die bisherige Weierer Ortsvorsteherin Gudrun Vetter, die ausscheidenden Stadträte Eva-Maria Reiner (Grüne), Klaus Binkert (CDU), Arthur Jerger (Grüne), Jochen Ficht (SPD), Gerhard Schröder (SPD), Bertold Thoma (SPD) Hans Rottenecker (Freie Wähler), Alois Späth (C
vor 10 Stunden
Einige von ihnen waren Jahrzehnte dabei
Die Kommunalwahl am 26. Mai hat dem Gemeinderat einen gehörigen Einschnitt beschert: 14 Stadträtinnen und Stadträte aus dem 40-köpfigen Gremium sind ausgeschieden – vier von ihnen auf eigenen Wunsch. Sie alle wurden am Montag im Rahmen der Gemeinderatssitzung von OB Marco Steffens mit einigen...
vor 10 Stunden
Theater im Marienhof
Ein schwieriges Stück mit Bravour gemeistert – die Hohberger Bühnen führten »In 80 Tagen um die Welt« auf. 
Emily Bohlsen möchte etwas für die Umwelt tun und beruflich daher in Richtung Nachhaltigkeit gehen.
vor 11 Stunden
OT-Serie "Unsere Abiturienten" (20)
Emily Bohlsen (18) aus Offenburg hat ihr Abitur an der Freien Waldorfschule Offenburg gemacht. Ihre Neigungsfächer waren Englisch und Kunst. Ihre Hobbys sind Crossfit, Surfen, Snowboarden, Sport jeglicher Art, Kunst und Farben.  
vor 11 Stunden
Details von der Grundsteinlegung
30 Läden, 22 Wohnun­gen, kleinteilige Archi­tektur und die alte Stadthalle als Identifikationspunkt: Bei der Grundsteinlegung am Montagmittag würdigten die Redner das »Rée-Carré« als die richtige Antwort auf die Konkurrenz des Online-Handels. Die Eröffnung des Einkaufsquartiers ist für Ende 2020...
Auf »Klettertour« gingen die Besucher bei der Premiere von »Work Replace 4.0« – allerdings mit Smartphone und Kopfhörern, geht es in dem Stück doch um die Veränderung durch Digitalisierung und Künstliche Intelligenz.
vor 11 Stunden
Gelungene Premiere von »Work Replace 4.0«
Eine Fülle von Informationen und Denkanstößen hat Regisseurin  Annette Müller in »Work Replace 4.0« gepackt. Das neue Theaterstück, das sie mit der Jungen Theaterakademie aufführt, legt Dimensionen von Arbeit, Mensch und Maschine dar, die keinen kalt lassen. Da ist Meinung gefragt.
vor 14 Stunden
Freude in Berghaupten
Die Gemeinde Berghaupten empfing am Samstag Hanna Mußler, eine von zwei frischgekrönten badischen Weinprinzessinnen. »Ich möchte, dass jeder weiß, dass Berghaupten ein Weindorf ist«, sagte sie auf Rathausbalkon unter großem Applaus.
vor 16 Stunden
Gemalter Blick auf die Welt
Am Freitagabend ist einen neue Ausstellung im Schutterwälder Rathaus eröffnet worden. »Eigensicht« heißt sie und zeigt 26 Werke aus dem Schaffen der Malerin Lucia Borg. Die abstrakten Gemälde lassen dem Betrachter viel Raum, eine eigene Sichtweise auf die Bilder zu entwickeln.
vor 17 Stunden
Stadtkapelle spielte vor vollen Rängen
Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle und der Jugendkapelle, die Youngsters, haben vor dem Beginn der Sommerpause noch einmal richtig Gas gegeben. Der Platz auf dem Schulhof der Konrad-Adenauer-Schule war so gut besucht wie noch nie. Bei dem Konzert wurden auch die Leistungsabzeichen an den...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.