"Aktion Courage" verleiht Titel:

Gymnasium Gengenbach als "Schule ohne Rassismus" gewürdigt

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Titelübergabe: Schüler aus dem Arbeitskreis »Schule ohne Rassismus«, Niklas Ziegler vom SC Freiburg, Schulleiter Stefan Feld und sein Stellvertreter Aiko Schuhmann. ©Uwe Biermann

Am ersten Schultag wurde dem Marta-Schanzenbach-Gymnasium offiziell der Titel »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« überreicht. Als Pate des MSG reiste dafür extra das »Füchsle« des Bundesligisten SC Freiburg an, um den Schülern ein Schild zu überreichen.
 

Das Projekt »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage« ist ein deutschlandweites Aktionsbündnis, an dem mehrere hundert Schulen teilnehmen. Ziel ist es dabei, dass sich die ganze Schulgemeinschaft aktiv für Mitmenschlichkeit, Toleranz, Integration und Zivilcourage einsetzt. Allen Formen von Ausgrenzung und Rassismus wird ein Riegel vorgeschoben.

Jeder einzelne Schüler und Lehrer verpflichtet sich in diesem Rahmen persönlich und freiwillig mit seiner Unterschrift, sich gegen diskriminierende Äußerungen und Handlungen zu stellen. 

- Anzeige -

Darüber hinaus verpflichtet sich die Schule als Ganzes, einmal im Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchzuführen. Unterstützt werden die Schulen dabei von einem Paten – im Falle des Gengenbacher Gymnasiums ist das der SC Freiburg.
Bereits im Schuljahr 2017/18 fand am Marta-Schanzenbach-Gymnasium (MSG) die erste Aktion statt. Beim Turnier »Drei Schulen gegen Rassismus«, das in Kooperation mit dem Jugendgemeinderat und der Verbundschule durchgeführt wurde, traten die Schüler aller drei Schulformen (Gymnasium, Realschule, Werkrealschule) sowie Flüchtlingskinder in gemischten Teams zu verschiedenen Wettkämpfen an. Die erfolgreichsten Mannschaften erhielten Geldpreise, die sie an eine gemeinnützige Organisation ihrer Wahl spenden durften. Ein Preis ging etwa an den »Freundeskreis Asyl« aus Gengenbach.

Wie Niklas Ziegler vom SC Freiburg bei der Titelverleihung betonte, zeichnet sich das Marta-Schanzenbach-Gymnasium durch ganz besonderes Engagement aus. Über 98 Prozent der Schüler und Lehrer haben die Leitsätze von »Schule ohne Rassismus« unterschrieben – diese hohe Quote gibt es an kaum einer anderen Schule. 

Und auch an der Titelverleihung beteiligte sich die gesamte Schulgemeinschaft. Nach der offiziellen Übergabe des Schildes, das im Eingangsbereich des MSG angebracht werden soll, versammelten sich alle Schüler und Lehrer auf dem Sportplatz, um sich dort als überdimensionales Friedenszeichen aufzustellen. Das dabei entstandene Foto ist zugleich das Startsignal für neue Aktionen.

Hintergrund

"Aktion Courage"

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist ein Projekt des Vereins »Aktion Courage« und wurde 1995 unter dem Namen »Schule ohne Rassismus« ins Leben gerufen. 2001 kam der Zusatz »Schule mit Courage« hinzu. Aktion Courage wurde 1992 von Bürgerinitiativen, Menschenrechtsgruppen, Vereinen und Einzelpersonen als Antwort auf gewalttätigen Rassismus gegründet.                                                                          red/dr

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

»Ökumenische Partnerschaftsvereinbarung« unterzeichnet
vor 5 Stunden
Sechs Jahre haben die Vorarbeiten gedauert, dann stand die »ökumenischen Partnervereinbarung für Diersburg«. In einem gemeinsamen Gottesdienst ist sie unterzeichnet worden.
Konferenzschnäpsli und mehr
vor 5 Stunden
Vom Gemüsestand bis zu Marmelade, vom Bauernbrot bis zu geräucherten Forellen, neuem Wein und Flammenkuchen reichte das vielseitige Angebot in der Winzerstraße: Der 27. Fessenbacher Bauernmarkt war am Samstag wieder bestens besucht.  
Bahnunterführung im Fokus
vor 6 Stunden
Tiefer, breiter und mit abgetrenntem Rad- und Fußweg: Damit kein Fahrzeug mehr in der Bahn-Unterführung stecken bleibt, soll diese im Zuge des Sanierungskonzepts Badstraße als erster Schritt neu gestaltet werden. Der Planungsausschuss diskutierte auch über die Parkplatzsituation und die Zukunft des...
Oktoberfest des Fußballvereins Weier – bei Weißwurst und Musik
vor 7 Stunden
Sportgelände Weier statt Wiesn – so lautete das Motto am Samstag, als der Fußballverein Weier zum Oktoberfest auf seinen Festplatz eingeladen hatte.
Unterharmersbach feierte
vor 11 Stunden
Das »Bergfest« der Arbeiten an der Ortsdurchfahrt Unterharmersbach übertraf alle Erwartungen von Ortsverwaltung und Stadt: 490 Anmeldungen waren fürs Fest eingegangen, manche entschlossen sich kurzfristig zu einem Besuch und am Ende füllten am Freitagabend rund 500 Gäste die Schwarzwaldhalle.
Kleine Hilfe zur Wahlentscheidung in 30 Klicks
vor 16 Stunden
Was sagen die OB-Kandidaten zur Videoüberwachung? Soll das Gifiz-Strandbad erhalten bleiben? Sollen die Bürger über den Standort fürs Großklinikum entscheiden? 30 Fragen zur OB-Wahl können Interessierte auf www.kandidatomat.de durchklicken. Danach wird angezeigt, mit welchem der sechs Bewerber es...
Im traditionellen Metzgerkittel wird Wolfgang Böhringer auch am 70. Geburtstag anzutreffen sein.
Metzgermeister wird 70
22.09.2018
Metzgermeister Wolfgang Böhringer wird 70 Jahre alt. Eine »Sternstunde«, unermüdliche Arbeit, Treue von Mitarbeitern und Kunden und Innovationsfreude haben zum heutigen Erfolg seines Unternehmens geführt, bilanziert der CDU-Stadtrat. 
Eine stolze Gruppe: die Teilnehmer von »Heiß auf Lesen« mit ihren Urkunden.
Urkunden für 124 fleißige Leser
22.09.2018
In der Stadtbibliothek Offenburg hat kürzlich das Abschlussfest des Ferien-Leseclubs »Heiß Auf Lesen« stattgefunden. Die Veranstalter freuen sich über »so viele Besucher wie noch nie«.
Quo vadis? Das fragt sich der Radfahrer beim genaueren Hinsehen an der Ecke Zwingerplatz/Wasserstraße.
Offenburg
22.09.2018
Seit Mittwoch ist es amtlich: Sechs Namen werden am 14. Oktober auf dem Stimmzettel zur OB-Wahl stehen.
Rundgang: Betriebsleiter Bernd Bartsch (links) und Markus Grußeck, Leiter Kläranlage/Kanalbetrieb (rechts), erklärten den OT-Lesern ausführlich und anschaulich, wie die Verbandskläranlage funktioniert. Das Abwasser von rund 90 000 Menschen aus der Region wird hier gereinigt. Hinzu kommt noch das der Industrie. 6600 Tonnen Klärschlamm fielen im Jahr 2017 an.
Im Schlussbecken schwimmen Fische
22.09.2018
Schwer beeindruckt waren unsere Leser nach dem Rundgang durch die Verbandskläranlage in Offenburg-Griesheim. Sie hatten mitverfolgt, wie riesige Mengen von dunklem Abwasser zu einem glasklaren Nass wurden, in dem im Auslaufgerinne der Anlage sogar Fische lebten. 
Joe Camilleri (links) war mit den »Black Sorrows« in Offenburg.
Mit Spaß im »lovely Offenburg«
21.09.2018
Ehrlich, erdig und mit sichtbarer Freude spielten »The Black Sorrows« am Mittwoch im proppenvollen »Spitalkeller« vor einem restlos begeisterten Publikum.
AfD-Landessprecher Ralf Özkara tritt bei der OB-Wahl in Offenburg an. Eine Veröffentlichung zum "Kessel" sorgte nun für Wirbel und einige Reaktionen im Netz.
Post auf Facebook
21.09.2018
OB-Kandidat Ralf Özkara (AfD) sieht im Offenburger Jugendzentrum »Kessel« einen Treffpunkt für Linksextreme, wie er in einem Facebook-Post schreibt und auch auf Nachfrage von Baden Online erklärte. Als OB würde er die Szene beobachten wollen, kündigt er an.